AirPort Express: Altes Modell zum Sparpreis von nur 70 Euro

Apples AirPort Express wurde vor einigen Wochen aktualisiert. Irgendwie fanden wir die alte Basisstation aber interessanter.

Wer sich die „alte“ AirPort Express Basisstation noch sichern möchte, bevor sie komplett vom Markt verschwindet, sollte einen Blick in den Apple Refurbished Store werfen. Dort ist das Modell derzeit für 70,95 Euro (Shop-Link) inklusive Versand zu haben. Bei anderen Händler muss man derzeit mindestens 88 Euro bezahlen.


Bei der AirPort Express handelt es sich um einen Router im Mini-Format. Der kleine weiße Kasten kann direkt in die Steckdose gesteckt werden. Dort bieten sich verschiedene Möglichkeiten: Entweder kann man ein kabelgebundenes Netzwerk ins WLAN bringen, ein neues Netzwerk erstellen oder die Reichweite eines vorhandenen Netzwerks erweitern.

Die AirPort Express bietet aber ein weiteres nettes Gimmick: Über einen Klinkenausgang kann man Lautsprecher oder eine Anlage anschließen, um diese AirPlay-fähig zu machen. Eine günstigere Möglichkeit gibt es derzeit nicht. Damit ist das Produkt nicht nur für Mac-Nutzer, sondern auch für Besitzer von iPhone und iPad interessant. Außerdem kann man über den USB-Anschluss Drucker anschließen und im Netzwerk freigeben.

Anzeige

Kommentare 29 Antworten

  1. „Außerdem kann man über den USB-Anschluss Drucker, Sticks und Festplatten anschließen und im Netzwerk freigeben.“

    Physisch anschließen kann man per USB natürlich alles 🙂 aber freigeben kann man leider nur Drucker! 🙁
    Externe Festplatten und USB-Sticks können mit der Airport Extreme bzw. Timecapsule im Netzwerk freigeben werden!

  2. Und wo wird die neue Version hingesteckt? Oo

    Stimmt es, dass man AppleTV ebenfalls an die Anlage anschliessen kann und somit eine kabellose Übertragung von Musik über den PC möglich ist? Denn der Preisunterschied zwischen beiden Geräten liegt gerade mal bei ca. 10 EUR und mit AppleTV können zusätzlich noch Videos gestreamt werden? Ist das so korrekt? Wäre Euch für eine Info sehr dankbar.

      1. Genau das ist mein Vorteil. Keine Brummschleifen oder sonstwie mögliche Probleme, die klassische Kabelverbindungen so mit sich bringen können und natürlich alles, was das AppleTV so kann oben drauf. Kommt natürlich auf den jeweiligen Anwendungsfall an. Ich persönlich war mit dem ATV auf jeden Fall tausend Mal besser bedient als mit nem Airport Express.

  3. Dafür gibts Wandler kosten so ca 30 Euro. Guck mal nach Toslink Klinke Wandler oder so

    Oder über HDMI zum TV und dann vom Tv Ausgang zur Anlage

    1. Wozu braucht man noch ein apple TV wenn man einen pc dazwischen schaltet?
      Und so einen Wandler finde ich auch nicht optimal. Mir wäre es am liebsten wenn die kleine box noch einen klinken Ausgang hätte.

      1. Das ATV frisst vielleicht 5Watt max wenn überhaupt, das hat dein PC Netzteil schon mehrfach als Verlustleistung im Netzteil ohne was zu tun. 😉

    2. So ein Wandler kann aber kein AirPlay, was wirklich eine sehr tolle Sache ist. Gerade wenn man nicht nur ein Lautsprecher ansteuern will 😉

    1. Was ist Windows? … Ok, scherz beiseite … Funktioniert als normaler wlan access point, allerdings weiss ich nicht obs ein Airport dienstprogramm für nicht Macs gibt oder ob der Airport ein HTML interface hat …

  4. Geht mit Windows, hab selbst zwei, die ich über Windows mit einem Konfigurationsprogramm (download bei Apple) easy einrichten konnte. Läuft im
    Netz mit Fritzbox, einer streamt Airplay auf die Anlage, einer hängt direkt an nem Aktivlautsprecher auf der Veranda…

    1. Im Ernst? Zwei PCs 24/7 dafür? Da hat man ja innerhalb von wenigen Monaten so viel Strom verballert wie ein ATV oder Airport kosten würde 😉

  5. Leider hat die alte Express aber das Problem nach einem Jahr kaputt zu gehen (bei zwei Geräten passiert) was auch der Grund sein wird die Neue zu kaufen.

  6. Also hier wird ja grandios berichtet, unglaublich. Der Redakteur hat keine Ahnung und wirft mal einfach so Behauptungen in den Raum „.. USB-Sticks und Festplatten..“. Immerhin kann er es noch eingestehen, keinen Schimmer zu haben, aber ich finde, dann sollte man sich auch mit Berichten zurückhalten.
    Dann also mal zu den anderen Fragen, die hier so aufkamen. Zur Erklärung; ich habe ein WLAN hier aufgespannt mit zwei AP Extreme, zwei AP Express „alt“ und einer AP Express „neu“. Dazu noch eine Apple TV im Wohnzimmer.
    1.) Unterschied AP Epress „alt“ und „neu“: Die Neue kann zusätzlich im 5MHz Band funken, das konnte die Alte nicht. Und zwar gleichzeitig, also gleichzeitig im 5 und im 2,4 MHz Band
    2.) Apple TV beherscht ebenfalls AirPlay, wie aber schon geschrieben, gibt sie es „nur“ optisch aus oder via HDMI.
    3.) AirPlay kann generell auch von Windows angesteuert werden. Wie schon beschrieben gibt es dazu ein Dienstprogramm direkt von Apple, sowohl per kostenlosem Download von Apple.com oder auch von der beiliegenden CD z.B. einer AirPort Express. Funktioniert auch prima unter Win7. Allerdings benötigtnes iTunes unter Win7, um AirPlay auch nutzen zu können. Im MediaPlayer von MS werden die AirPorts und ATVs nicht gefunden (kein DNLA!). Ob es dazu Plug-Ins gibt, weiss ich nicht.
    4.) Apples Netzwerk-Komponenten lassen sich auch mit Geräten anderer Hersteller kombiniert einsetzen. Hier funktioniert das o.g. Netz problemlos auch noch mit zwei AVM-Fritzboxen und einem AVM-Repeater, sowie einem D-Link-Gerät. Dabei muss man nur beachten, dass die Komponenten anderer Hersteller nicht so problemlos selber herausfinden, welche Kanäle in Benutzung sind und dann automatisch andere wählen. Apple kann das. Das ist desshalb ein wichtiges Feature, weil die manuelle Konfiguration der Kanäle fast immer aus der Sicht des „Laptops“ erfolgen, also danach, welche Kanäle der Läppi sieht, und nicht der Repeater. Muss nicht, kann aber zu Problemen mit den Nachbarn führen.
    5.) Refurbished bedeutet, dass die Geräte überarbeitet wurden, also zur Reparatur eingesandt wurden, repariert wurden und dann wieder in den Verkauf gelangt sind. Das ist KEINE (veraltete) Hardware, sondern veraltete UND reparierte. Sollte man wissen, bevor man zugreift.

    Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter…

    1. Hallo Mike,

      vielen Dank für deinen ausführlichen Post.

      Auch wir sind nicht unfehlbar, den Punkt bezüglich Festplatten & Sticks habe ich umgehend entfernt, als ich davon erfahren habe.

      Zu 1: Die „alte“ AirPort Express unterstützt ebenfalls 802.11n.
      Zu 2: Meiner Meinung nach sind AppleTV und AirPlay Express zwei völlig unterschiedliche Geräte, die man nicht so einfach miteinander vergleichen kann, nur weil sie eine ähnliche Funktion haben. AirPort Express kann ja auch einige Dinge, die ein AppleTV nie können wird – und anders herum.
      Zu 3: Auch bei einem Mac benötigt man iTunes, um Musik via AirPlay abspielen zu können. Mit AirFoil, das es für Mac und Windows gibt, kann man AirPlay aber systemweit nutzen.
      Zu 4: Da gitbs nichts zu sagen 😉
      Zu 5: Die Geräte sind natürlich generalüberholt, aber bisher hatte ich nie Probleme. Oft sind es auch nur Geräte, die innerhalb der 14-tägigen Rückgabefrist zurückgeschickt wurden. Und wenn doch mal etwas dran sein sollte, kann man sie ja selbst wieder zurückgeben. Dafür bekommt man halt auch einen guten Preis.

      1. Hallo Fabian,

        unfehlbar sind wir alle nicht. Worüber man allerdings mal nachdenken sollte, ist, ob man als „Fachorgan“ für Apps Berichte schreibt über Dinge, die man nicht wasserdicht recherchiert hat. Immerhin lesen hier viele Menschen mit, die sich kaum oder gar nicht auskennen und die Vertrauen in eine richtige Beratung setzen. Denn bei einer Sache wie der AirPort Express geht es immerhin um 70 bis 100 Euro, das ist kein Pappenstiel.
        Aber sei es drum, du hast es ja korrigiert 😉

        Zu deinen Anmerkungen;
        zu 1; die Vorgänger fingen bei 802.11 a/b/g an, dann kam „Draft n“ dazu (das ist nicht „n“!). Der aktuellste Vorgänger beherrschte in der Tat ebenfalls den aktuellen Standard 802.11n, da hast du also Recht.
        Der Unterschied zum neuesten Gerät ist, dass es erst jetzt klappt, GLEICHZEITIG 2,4 und 5 MHz zu nutzen. Vorher hat z.B. ein Ipod das Gerät in den 2,4 MHz Modus versetzt und kein anderes Gerät konnte dann 5 MHz nutzen. Jetzt geht beides dank MIMO-Technik (Multiple Input/multiple Output) gleichzeitig. Das ist das neue (neben der neuen Gehäuseform und dem Kabel)

        zu 2; du hast natürlich Recht, dass es zwei völlig verschiedene Geräte sind. Es wurde aber in einem Kommi gefragt, ob das ATV denn auch das Music Streaming kann. Darauf bezog sich der zweite Punkt.

        zu 3; hierzu kann ich nichts sagen, einen Mac besitze ich nicht. Und Windows nutze ich nicht zum Musik hören, daher weiss ich es da auch nicht. Da bist du also sicher deutlich besser informiert 😉
        Ich weiss nur, dass iTunes unter Windows direkt auf AirPlay ausgeben kann.

        zu 5; mir ging es lediglich darum, den anderen Mitlesern mal den Begriff „refurbished“ zu erläutern. Im einfachsten Fall ist das Gerät nur durch andere Kundenhände gegangen, aber möglicherweise musste es auch repariert werden.

  7. Hallo,
    mein Airport Express ist auch nach knapp über einem Jahr kaputt gegangen & zwei Freunde von mir hatten das gleiche Problem.
    Lieber 30 Euro mehr investieren und hoffen, dass der Neue besser ist.
    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de