Altec Lansing Inair 5000: AirPlay Soundsystem für 185 Euro (Update)

Mittlerweile ist das Altec Lansing Inair 5000 auf 185 Euro gefallen – und damit ein guter Einstieg in den AirPlay-Sektor.

Update am 30. Oktober um 8:00 Uhr: Bei Amazon ist der Preis noch ein bisschen gefallen. Mittlerweile zahlt man für das absolut solide Inair 5000 von Altec Lansing nur noch 185 Euro (Amazon-Link). Damit ist es eines der günstigsten Möglichkeiten für AirPlay.

Update: Wer beim letzten Angebot von iBood nicht zugreifen wollte, hat jetzt eine erneute Chance das Sounddock bei Amazon für den selben Preis zu erwerben (Amazon-Link). Die Lieferung ist bei Amazon natürlich kostenlos, so dass man sich die Versandkosten spart – bei iBood musste man noch 5,95 Euro auf den Tisch legen. Alle weiteren Infos findet ihr weiter unten.

Der Einstieg in die AirPlay-Welt ist aufgrund der Lizenzen nicht gerade günstig. Wer die Technologie nutzen möchte, muss meistens mindestens 300 Euro auf den Tisch legen. Jetzt gibt es für 199,95 Euro inklusive kostenlosem Versand das Sounddock „Altec Lansing Inair 5000“.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 599 Euro, der nächst günstigere Preis ist laut Geizhals 280 Euro. Doch was bekommt man für sein Geld? Auf ein Dock muss man zwar verzichten, doch da es AirPlay gibt, kann man das verkraften. Über ein WLAN kann man beide Geräten verbinden und so die Musik abspielen. Die Einrichtung erfolgt per iPhone-App.

Das Design kann überzeugen, wer möchte kann auch andere Geräte über einen AUX-Eingang anschließen. Wichtig ist natürlich auch der Sound. Wir berufen uns dabei auf Testberichte anderer Webseiten. Die Macwelt vergibt die Note 2,5: Positiv ist die einfache Einrichtung und das Design, negativ hingegen der Klang bei hoher Lautstärke. das SFT-Magazin vergibt eine 1,9 und auch hier wird der Sound bei hoher Lautstärke als metallisch beschrieben.

Wer das Gerät also für den entspannten Musik-Genuss verwenden möchte, bekommt zu dem Preis sicherlich ein ordentliches Sounddock mit AirPlay-Technologie – für eine Party ist das Gerät allerdings eher ungeeignet.

Kommentare 10 Antworten

  1. Endlich hab ich kapiert das Mann die Seite von abgefahren wischen kann… Jupi!!!!! Ich bin jedes mal raus gegangen damit ich den nächsten Beitrag lesen kann…

  2. Kann Teufel echt nicht mehr empfehlen. Die Service-Qualität ist unter alles Sau. Hab da vor 8 Jahren Boxen gekauft – mit 12 Jahren Garantie (was ausschlaggebend für die Entscheidung war). Davon wollen Sie jetzt nichts mehr wissen, wo ein paar Bauteile von minderwertiger Qualität kaputt sind.

  3. Also ich habe meinen AirPlay Lautsprecher für 179€ gekauft. Zwar von Phillips, aber den habe ich ein halbes Jahr, und ist auch weit weg von den im Artikel genannten 300€, einstiegspreis!

  4. Gerade der letzte Satz „für Party ungeeignet“ stört mich. Das sind eigendlich alle teuren Stationen wie dieses. Momentan besitze ich ein non AirPlay System von Logitech. Ich habe kein besseres gefunden, das man mal abends mitnehmen kann.
    Es muss ja nur klein, gute Qualität und mit Akku sein…

  5. Der Sound ist doch das wichtigste.

    Ich würde euch dann doch lieber zu harman & Karbon go Dock Raten. Aber unbedingt die große, seit ich die habe höre ich lieber Music über diese als über meine Teufel (ist auch nur ne billige Concept e magnum)

  6. Der Sound ist doch das wichtigste.

    Ich würde euch dann doch lieber zu harman & Karbon go Dock Raten. Aber unbedingt die große, seit ich die habe höre ich lieber Music über diese als über meine Teufel (ist auch nur ne billige Concept e magnum)

  7. Vorsicht bei dem inAir.

    Die App ist von Altec einfach seit Monaten aus dem Appstore gelöscht. Konnte das Teil also gerade mal ein Jahr nutzen. Und dann beschwert man sich hier über den Teufel Support eines 8 Jahre alten Lautsprechers. Da kann auch Amazon nichts machen, da der Lautsprecher über lets-sell geliefert wurde. Wenn man Glück hat, bekommt man ihn noch über WPS verbunden. Aber den Namen kann man halt nicht anpassen und das Webinterface ist nicht nutzbar, da er ein Firmwareupdate machen möchte. Dies geht aber nicht. Es gibt auch schon im Altec Forum Einträge dazu, doch Altec ignoriert diese genauso wie Emails zu dem Thema. Habe nun schon 4 Mails geschrieben ohne auch nur eine Reaktion zu erhalten. Habe dann einen Supportfall eröffnet, da bekomme ich alle 30 Tage eine Info in der Art „Sorry, das wir uns noch nicht gemeldet haben. Besteht ihr Problem noch, dann klicken sie bitte hier.“ Das mache ich nun schon seit Monaten. Lets-Sell sagt, keine Garantie mehr, Gewährleistung greift nicht! Amazon sagt, Produkt wurde von Lets-Sell verkauft, sorry.

    Also egal ob das Teil nur 179 EUR kostet. Es ist Elektronikschrott wofür auch 20 EUR zuviel wären. Immerhin gibt es ihn bei Amazon über einen Händler noch neu.

    Eine Frechheit vom Hersteller! Produkte von Altec kommen mir nie wieder ins Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de