appgefahren News-Ticker am 13. November (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.


+++ 12:15 Uhr – Misfit: Von Fossil aufgekauft +++

Der Uhren-Hersteller Fossil hat zugeschlagen und die Fitness-Experten von Misfit für 260 Millionen US-Dollar übernommen, um sich nächstes Jahr besser auf dem Markt der Wearables positionieren zu können. Fitness-Tracker von Misfit soll es aber weiterhin geben.


+++ 11:13 Uhr – Apple: iTunes Connect überarbeitet +++

Apple hat iTunes Connect, die Schnittstelle für Entwickler, überarbeitet. So kann man jetzt einfacher zwischen mehreren Apple-IDs wechseln, auch können App-spezifische Rollen für Test-Nutzer vergeben werden.


+++ 7:03 Uhr – Beats Music: Offizielles Ende am 30. November +++

In rund zwei Wochen schließt Beats Music die Pforten, wie in diesem Support-Dokument erläutert wird. Noch aktiven Nutzern wird der Umzug zu Apple Music ans Herz gelegt.


+++ 7:02 Uhr – Mac App Store: Apple sorgt für Probleme +++

Beschädigte Apps auf dem Mac? Das war nicht eure Schuld. Da ein Sicherheits-Zertifikat von Apple abgelaufen war, kam es in den letzten Tagen zu Problemen mit einzelnen Apps. Apple hat den Fehler mittlerweile behoben.


+++ 7:01 Uhr – iPad Pro: Lightning-Port unterstützt USB 3.0 +++

Wie nun herausgefunden wurde, unterstützt das iPad Pro im Gegensatz zu den bisherigen iOS-Geräten erstmals USB 3.0 für einen schnellen Datentransfer zwischen Computer und Gerät. Das einzige Problem: Es gibt derzeit noch kein Lightning-Kabel, was die neuen Spezifikationen ausnutzt.


+++ 6:59 Uhr – YouTube Music: Start in den USA +++

YouTube hat einen neuen Musik-Dienst gestartet, allerdings nur in den USA. Mit YouTube Music reicht ein Klick und man kann sich zurücklehnen, um Videos und Konzertmitschnitte zu genießen. YouTube selbst fasst das in einem YouTube-Video zusammen.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Zu Lightning USB: ab das per Software Update auch bei anderen Geräten funktionieren würde? Heißt nicht dass Apple das machen würde. Aber hat der Lightning Port im pro jetzt zusätzliche Hardware?

  2. Schon mal schlau gemacht wie die Lightning Kabel funktionieren? Natürlich unterstützen sogar die aktuellen Kabel USB 3.0 nur halt die Geräte nicht. Ein Lightning Kabel ist was anderes als ein normaler USB Stecker, der bestimmte Standards aufweisen und sich daran halten muss, wie zum Beispiel maximale Ladeströme. Das Lightning Kabel hat ja bekanntlich im Stecker einen Mikrocontroller, dadurch kann jede Leitung (Ader) einzeln angesteuert werden und somit bestimmt werden welche Leitungen für was genutzt werden soll. Beim USB sind die Leitungen für bestimmte Zwecke ausgelegt wie zum Beispiel für’s Laden oder halt die Datenübertragung und sind nicht frei wählbar. Hier werden nur zwei Adern für die Datenübertragung genutzt. Das Lightning Kabel wird lediglich von der Hardware der Geräte ausgebremst.

  3. Missfit, fitbit….ich seh nicht mehr durch. Aber cool von Fossil. Aber die Uhren von Fossil gefallen mir schon lange nicht mehr. Dann doch lieber eine Diesel. Meine Festina liebe ich über alles. Geilste Uhr ever.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de