appgefahren News-Ticker am 6. April (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.


+++ 19:25 Uhr – Apple: Neue Betas für Entwickler +++

Apple hat eine Runde neue Beta-Versionen veröffentlicht. Entwickler haben ab sofort Zugriff auf tvOS 9.2.1, OS X 10.11.5 sowie watchOS 2.2.1.


+++ 18:57 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen freigegeben +++

Apple hat die erste Beta von iOS 9.3.2 für Entwickler zum Download freigegeben. Zudem wurde auch eine neue Beta-Version von watchOS 2.2.1 zum Testen freigegeben.


+++ 17:26 Uhr – iOS: Apple Apps vom Gerät entfernen +++

Laut AppAdvice wurden in iTunes Mediadaten gefunden, die darauf hinweisen, dass man bald Standard-Apps von Apple komplett vom iPhone oder iPad löschen können soll. Würdet ihr eine solche Möglichkeit begrüßen?


+++ 6:57 Uhr – iOS 9.2.1: Kein Weg mehr zurück +++

Nach dem Start von iOS 9.3.1 hat Apple die Signierung von iOS 9.2.1 gestoppt. Damit ist kein Downgrade mehr von iOS 9.3.1 oder iOS 9.3 auf die vorherige Version möglich.


+++ 6:56 Uhr – Kindle: Bald mit wieder aufladbaren Schutzhüllen +++

Laut Informationen des WSJ soll der vom Amazon CEO angekündigte Kindle mit aufladbaren Schutzhüllen ausgestattet werden können, um die Laufzeit zu verlängern. Gleichzeitig soll die interne Batterie schrumpfen, um ein dünneres Design zu ermöglichen.


+++ 6:55 Uhr – Apple News: Neuer Twitter-Account +++

Apple hat einen neuen Twitter-Account gestartet, um Inhalte von Apple News zu promoten. Infos über einen Start des Dienstes in Deutschland gibt es dagegen noch nicht.

Anzeige

Kommentare 40 Antworten

    1. CAT (S60) hat kürzlich ein anderes Konzept vorgestellt ;). Mit dickem Akku, Infrarotkamera und Schutzsiegel nach Militärstandard.
      Ist zwar eher für Rettungskräfte und Bauarbeiter gedacht aber für 600€ (Einführungspreis) ein tolles Stück als Zweitgerät.

      1. Es muss ja nicht gleich die ruggedized Variante oder Backstein Imitation sein. So wie die Geräte aktuell sind, also irgendwas knapp um 1cm Dicke, das ist doch völlig in Ordnung. Ich will nicht irgendwann Handschuhe tragen müssen um mich nicht zu schneiden… Ne, ist natürlich übertrieben. Aber handlicher wird’s mit zunehmender Dünne nicht gerade, oder geht das nur mir so?

        1. Bei dem 6er bin ich noch zufrieden. Viel dünner sollte es nicht werden (wenn doch muss es ein anderes Konzept sein, wie ein flexibles Gerät).

          Bei eReadern mag ich eher eine ergonomischere Form, wie bei den Kobos. Die Akkus bei den e-Inks halten ja sowieso 1 Monat+. Wäre also weder ein großer Verlust noch ein Gewinn, wenn man mit der Dicke spielt.

        2. Nein, noch dünner ist echt überflüssig, da gebe ich dir recht. Etwas dicker 3-4 mm würde mich auch nicht wirklich stören, vor allem wenn dadurch mehr Akku-Reserve möglich wird.

  1. Gibt es eigentlich schon News zum Game Center Bug? Bei mir und anscheinend weiteren funktionieren weder die App noch der Login aus den Games zu Game Center.

  2. Ios Apps entfernen können: Würdet ihr eine solche Möglichkeit begrüßen?
    Ganz klares JA 😉
    Der Apple Ordner mit nicht genutzten Apps hat mittlerweile 13 Einträge…

  3. Das würde einem auch mehr Freiheit geben. Aber ich frag mich was dann mit dem Kalender passiert. Der ist ja eig sehr in das System integriert

    1. Oder auch Apps wie die abgespeckte YahooWetterApp oder auch Aktien.
      Ohne Applewatch bräuchte man auch die App nicht. Diese Funktion wäre wirklich toll, um sein iPhone noch besser personalisieren zu können…

    2. iBooks? Natürlich für Hörbücher! Ist ja leider darin (schlecht) integriert.

      Ansonsten ist es mir egal. Habe ich halt einen Ordner mehr auf dem iPhone.

  4. Es ist sehr gut. Es gibt immer Apps die auf einem iPhone oder iPad sinnvoll sind, aber auf dem anderen Gerät halt nicht !

  5. Ich begrüße diesen Fortschritt seitens Apple immens; jedoch wäre es noch sinnvoller die immens große Liste der geladenen Apps und hier speziell die Apps die sich in der Cloud befinden, diese jedoch vom iOS Gerät verbannt hatte komplett aus der Cloud löschen zu können unabhängig davon ob es kostenlose (gratis) Apps oder bezahlte Apps waren!

    1. Da würde ich mir eine Halbautomatik wünschen: alles, was installiert ist vorm Löschen aus der Liste schützen, alles was nicht mehr installiert ist seit Zeit x oder nur kurz auf dem Gerät war (also der ganze Müll, den man mal ausprobiert hat aber niemals mehr auch nur mit der Kneifzange anpackt) je nach Gewichtung direkt raus nehmen bzw zum schnellen Löschen vormerken.

  6. Standardapps löschen zu können habe ich mir persönlich sehr gewünscht! Ein paar davon haben mich immer sehr gestört. Ich wäre sehr froh wenn es klappen würde.

  7. Im Zuge der Löschung von Standard-Apps sollte sodann auch die Möglichkeit bestehen andere Apps als Standard definieren zu können. In erster Linie denke ich an Mail und Safari. Weiterhin käme es natürlich Nutzern zugute, die ohnehin nur 8 oder 16 GB Geräte nutzen. Das würde in meinen Augen die Personalisierung weiter vorantreiben.

    Vielleicht werden irgendwann noch Nutzerprofile (z.B. Arbeit/Privat) unterstützt und alles wäre perfekt.

    1. Stimme Dir absolut zu?
      Ich würde dann ProCamera als Standard nutzen, für den Schnellzugriff habe ich die App zwar in die Mitteilungszentrale gelegt aber man muss ja dann trotzdem entsperren um sie zu nutzen.

  8. Vor einiger Zeit war die App-Store-App von meinem iPad verschwunden. War ganz schön blöd, weil ich komplett neu aufsetzen musste, wenn ich die App wiederhaben wollte. Also Vorsicht mit den Löschen, vielleicht braucht man´s ja doch mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de