Apple Fitness+ künftig auch ohne Apple Watch nutzbar

Ab Herbst

Gestern Abend ist die Ankündigung, dass Apple Fitness+ künftig auch ohne Apple Watch nutzbar ist, ein wenig untergegangen. Genau aus diesem Grund wollen wir das Thema noch einmal etwas ausführlicher aufgreifen. Während am dem 12. September neue Inhalte bei Apple Fitness+ verfügbar gemacht werden, wird man den Service ab Herbst auch ohne Watch nutzen können – ein iPhone reicht völlig aus.

iPhone Nutzer und Nutzerinnen erhalten Zugriff auf alle Funktionen, mit über 3.000 Trainings im Studiostil und Meditationen, die alle von einem vielfältigen und inklusiven Trainerteam geleitet werden. Fitness+ Abonnenten und Abonnentinnen bekommen auf dem Display Anleitungen der Trainer und Trainerinnen angezeigt, ebenso die Länge der Intervalle und die geschätzten verbrauchten Kalorien.


Neue Inhalte ab 12. September

Ab Montag, 12. September gibt es in Fitness+ die vierte Staffel von Zeit fürs Gehen mit neuen Gästen, darunter die preisgekrönte Schauspielerin Regina Hall, Latin Grammy Preisträger Nicky Jam und Emmy Award Preisträger Leslie Jordan. In der zweiten Staffel von Zeit fürs Laufen werden neue Orte erkundet, darunter der Yellowstone-Nationalpark (Wyoming), Mexiko Stadt und Queenstown (Neuseeland). Am selben Tag veröffentlicht Fitness+ auch die neueste Künstler und Künstlerinnen im Spotlight-Serie mit Trainings zur Musik von Mary J. Blige, The Rolling Stones und The Weeknd. Zusätzlich präsentiert Fitness+ erstmals die neue Sammlung Pilates for More Than Your Core und erweitert das Team um den Yoga-Trainer Dice Iida-Klein.

Verbesserungen von Fitness+ in watchOS 9 und iOS 16

  • Mit iOS 16 bekommen Fitness+ Anwender und Anwenderinnen noch mehr Möglichkeiten, motiviert ihr Ziel zu verfolgen. Sie können nun bestimmte Awards für persönliche Bestleistungen, Serien und größere Meilensteine verdienen – auch für das Abschließen von Fitness+ Trainings oder Meditationen, wie etwa das erste Fitness+ Core-Training oder das beste Fitness+ HIIT-Training.
  • Mit watchOS 9 zeigen Fitness+ Trainings jetzt neben dem Coaching zusätzlich auch Anleitungen auf dem Display an, um Nutzer und Nutzerinnen bei ihrem Training zu unterstützen. Dazu gehören: Intensität für HIIT, Radfahren, Rudern und Laufband, Schläge pro Minute (SPM) beim Rudern, Umdrehungen pro Minute (RPM) beim Radfahren und Steigung auf dem Laufband.
  • Fitness+ Abonnenten und Abonnentinnen ohne Apple TV können jetzt AirPlay nutzen, um Trainings und Meditationen auf Geräten anderer Hersteller zu streamen. Mit watchOS 9 sind Messwerte auf dem Display jetzt auch mit Geräten anderer Hersteller kompatibel.
‎Fitness
‎Fitness
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Die sollen mal lieber eine deutsche Audiospur drunter legen. Versteh nicht was daran so schwer ist. Dann würde ich es auch gerne mal testen wollen. Aber so können die mich mal

    1. @kam: Wie wäre es, wenn du stattdessen selbst Englisch lernst? Statt immer nur darauf zu warten, dass andere dir die Wurst bis zum Mund tragen?

      1. Für diesen Service der was kostet soll ich auch noch Englisch lernen? Ich kann englisch aber eine deutsche Audiospur wäre trotzdem nicht schlecht

        1. Nein kam, nicht für den Service, für DICH selbst sollst du Englisch lernen. Hilft in allen Lebenslagen 😉
          Na wenn du tatsächlich Englisch kannst, wo ist das Problem, dich beim Sport anfeuern zu lassen? Das ist vom Anspruch her immer noch deutlich unter dem was man in der Alltagssprache, geschweige denn in der Geschäftssprache braucht.

          1. Ich will nicht das gesabbel auf englisch hören sondern in meiner Muttersprache. Was versteht man daran nicht?

  2. Deswegen wundert es mich auch nicht, dass die das nun auch ohne AppleWatch anbieten. Apple hat garantiert viel zu wenige Nutzer für diesen Service.

  3. Ich nutze es auch sehr gerne, bisher allerdings lediglich zum Rudern und Cool-Down. Für mich sind die Trainer einer tatsächliche Motivation, für mich alleine würde ich nie so hart rudern. Aber klar, es ist auch schon ganz schön amerikanisch. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass das nicht jedermanns Sache ist – ich für meinen Teil bleibe wohl dabei.

  4. „Gestern Abend ist die Ankündigung, dass Apple Fitness+ künftig auch ohne Apple Watch nutzbar ist, ein wenig untergegangen.“

    Das ist nicht wirklich Untergegangen, Apple sieht an Ihren Zahlen ja dass das Interesse wohl ziemlich zurückhaltenden ist und nun wird es halt mal probiert so zu steigern.

    Mich selbst wundert es nicht, jeder der Sport machen will hat schon längst eine Möglichkeit für sich Entdeckt solche Vidoes zu erhalten. Sei es dass sowas über das Fitness Studio angeboten wird wo man eh angemeldet ist oder man ist in solchen Sachen wie QualiTrain, UrbansSport, etc wo man dann nicht nur auf diverse Sportlichen oder Medidativen Aktivitäten zugriff hat sondern auch auf solche Videos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de