Apple ist schuld: Instagram ist nicht mehr für iPhone XR und iPhone XS Max optimiert

Rolle rückwärts

Ich hatte mich die Tage gewundert, warum Instagram (App Store-Link) auf meinem iPhone XS Max komisch aussieht. Falls auch ihr ähnliches festgestellt habt: Das neuste App-Update auf Version 75 entfernt die Anpassung für die neuen iPhone-Modelle. Dadurch werden Bilder und Texte skaliert und sehen nicht mehr scharf auf dem Display aus. Aber warum wurde die Optimierung wieder entfernt? Wir wollen die Ursache aufgreifen.

Während Apple Entwickler dazu drängt ihre Apps für die neuen Modelle anzupassen, ab März 2019 werden nur noch Apps mit Optimierung für iPhone XR und iPhone XS Max zugelassen, muss Instagram aufgrund eines Fehlers seitens Apple die Anpassung für die neuen iPhone-Modelle entfernen.

9to5Mac weist auf den Umstand hin und erklärt das Problem: Das Facebook-Team, das für die Entwicklung verantwortlich ist, musste eine ältere Version von Xcode (Programm für Entwickler) verwenden, damit Instagram unter iOS 9.0 ohne Probleme funktioniert – ja, es gibt wohl noch zahlreiche Nutzer, die mit iOS 9.0 auf Instagram zugreifen. Apps, die mit Xcode 10 und neuer programmiert werden, laufen aufgrund eines Fehlers nicht auf Geräten mit iOS 9.0, 9.1 und 9.2.

Genau aus diesem Grund musste eine ältere Version von Xcode genutzt werden, daraus resultiert aber eben die Streichung der Optimierung für die neuen iPhones. Diese kann nämlich nur mit einer neueren Version von Xcode implementiert werden, die das entsprechende SDK unterstützt. Ein Teufelskreis.

Demnach kann man festhalten: Instagram möchte iOS 9.0-Nutzer weiter die Möglichkeit geben auf Instagram zuzugreifen und opfert dafür die optimierte Ansicht auf den neuen iPhone-Modellen. Und wer ist schuld? Genau, Apple. Weil sie es nicht schaffen den entsprechenden Fehler zu beheben.

An alle Nutzer eines neuen iPhones: Habt noch ein wenig Geduld. Die Anpassung wird auf jeden Fall zurückkommen, spätestens im März nächsten Jahres… Achja: Ihr könnt gerne @appgefahren.de folgen.

‎Instagram
‎Instagram
Entwickler: Instagram, Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 15 Antworten

  1. Ist ja schön, dass die Entwickler von Instagram auch den Nutzern mit iOS 9 noch den Genuss des Programms gönnen. Aber könnte man dann nicht einfach ne Version für ältere iOS-Versionen auf den Markt werfen und diese dementsprechend deklarieren, als die Nutzer neuerer Modelle zu „strafen“!?

    Mir persönlich ist das im Moment egal, da ich weder iOS9 noch ein XR oder XS nutze ?

  2. Ja, Apple mag schuld sein. Will ich auch nicht schön reden, aber die priorisieren hoffentlich wichtigere Dinge.
    Trotzdem totaler Schwachsinn, mit aller Macht iOS9 zu unterstützen. Natürlich unterstützt man so lange es geht eine ältere Version, nicht aber wenn man plötzlich in Konflikt gerät, die aktuellsten Modelle nicht mehr optimal zu unterstützen.

    Tatsächliche sollte man abwägen ob es nicht Sinn macht ein Update für ein paar Leute einzufordern, möchte man die letzte Version verwenden. So viele Leute werden wohl kaum noch iOS9 nutzen. Gezwungen werden dazu noch viel viel weniger (also die, die ganz alte Modelle nutzen). Gerade bei Instagram, wo Bilder im Fokus stehen, glaube ich nicht, dass die Masse uralt Geräte verwendet.

    Und wie gut FB programmiert sieht man tatsächlich an der App selbst 🙂 Nur die App allein hat 300MB und die vielen Updates nerven.

    1. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Leute von Instagram sich da hingesetzt haben, Nutzerzahlen verglichen haben und aus dem Grund die Entscheidung gefallen ist, iOS 9 noch zu unterstützen. Man sollte nicht immer denken, dass sich ja jeder Nutzer direkt ein neues Gerät kauft, es gibt sicher auch einige Leute, die alte bzw. gebrauchte iPhones kaufen, da sie sich keine Neugeräte leisten können und diese Leute nutzen ein Gerät dann auch gerne mal mehr als nur zwei Jahre.

      1. Das will ich garnicht bestreiten.
        Nur ein Gerät was nur noch iOS 9 unterstützt ist ein iPhone 4S, was ca. 7 Jahre alt ist. Instagram befasst sich mit Bilder. Nie und nimmer ist das eine große Masse von Nutzern.
        Es geht nicht nur darum was die Leute nutzen, sondern auch einfach darum, dass man mit der Weiterentwicklung auch die Leute nach ein paar Jährchen dazu bringen kann auch mal das OS zu aktualisieren. Ansonsten muss man eben den Nachteil in Kauf nehmen, dass eine App nicht mehr funktioniert.
        Ein Nachteil bei den aktuellsten Modellen dafür in Kauf zu nehmen ist aus meiner Sicht nicht sinnvoll, nur damit sehr alte OS noch unterstützt werden. Natürlich habe ich keinen Einblick in die Beweggründe. Aber iOS9 darf nicht wirklich der Auslöser dafür sein, und der ist es ja.

        1. Nein, IOS9 ist nicht der Auslöser, sondern eine fehlerhafte Implementierung in Xcode, wenn Code erzeugt werden soll für IOS9-Targets. Wohlgemerkt, im aktuellen Xcode.

          Hier ist also weder Facebook (Instagram) schuld noch die User die – warum auch immer – noch IOS 9.0, 9.1 oder 9.2 nutzen. Und wenn sich FB dazu entschließt, diese alten IOS-Versionen noch zu unterstützen, werden sie eine gewisse Relevanz haben.
          Da wir die Beweggründe aber nicht kennen, warten wir doch einfach mal ab. Vielleicht kommt ja auch Abhilfe von Apple in Form einer Fehlerkorrektur in der eigenen Software.

          1. Hab ja auch nie behauptet, dass Instagram an dem Problem schuld ist. Ich kritisiere nur wie man damit umgeht, obgleich ich auch erwähnt habe, dass ich nicht deren Gründe kenne. Nur iOS 9 dauerhaft zu unterstützen halte ich für falsch, ab dem Zeitpunkt ab dem neue Generationen einen Nachteil erleiden. Für die, die ihr Problem mit einem Update lösen können, liegt auch eine Lösung auf User Seite vor. Für die, die nicht mer updaten können ist es natürlich schlecht. Aber das können nicht wahnsinnig vielen sein.

            Und nochmal: Der schwarze Peter liegt natürlich bei Apple und nicht bei FB.

          2. Jaja, Apple sollte hier halt nachbessern. Und was ich auch noch einmal betonen möchte, es ist doch mMn sogar gut von Instagram, dass sie die Leute mit iOS 9 nicht aussperren. Zwar haben das XR und das XS Max jetzt nicht die optimale Auflösung, sie können die App aber wenigstens noch benutzen. Bei dem aktuellen Xcode wäre aber iOS 9 ganz raus… also bis der Bug in Xcode behoben wird. Dann halt lieber Geräte nicht mit der nativen Auflösung unterstützen als manch andere gar nicht.

          3. Ich sehe das genau so wie Marc2006. Die IPhone X Anwender können Instagram ja nutzen, nur die (Text-)Auflösung ist eben suboptimal. Funktional gibt es keine Einschränkung.

            Wegen sowas eine sicher nicht zu unterschätzende Useranzahl rauszuwerfen wäre nicht gut, den Aufschrei kann ich mir gut vorstellen.

            Meine Meinung ist, das Instagram/Facebook hier recht weise entschieden hat.

  3. Man könnte auch eine Version rausbringen die iOS9 unterstützt mit Xcode 9 und dann eine neue bauen mit Xcode 10 wo das base OS allerdings iOS 10 ist.
    Die iOS 9 User erhalten dann die für sie kompatible Version und die neueren eben die neuere.

    Die breite Masse der User zu benachteiligen weil es irgendwo noch ne Handvoll iOS 9 User gibt ist mit Abstand der dummste weg den man gehen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de