Apple schaut auf jeden Euro: iPhone & iPad in Deutschland teurer geworden

Muss das wirklich sein? Apple hat die Preise für das iPhone und iPad am 1. Januar auf ziemlich krumme Werte angepasst.

Apple Online Store neue Preise

Wie viel kostet das iPhone 6s Plus? Laut Apple gibt es das Smartphone mit 5,5 Zoll Display für 854,96 Euro. Das iPad Pro in der besten Ausstattung ist direkt beim Hersteller ab sofort für 1.237,33 Euro zu haben. Diese neuen, völlig krummen Preise sind kein Witz, sondern seit dem 1. Januar 2016 ernste Realität. Apple hat iPhones und iPads im eigenen Online Store und vermutlich auch in den Ladengeschäften teurer gemacht.

Der Grund dafür sind neue Urheberabgaben für Smartphones und Tablets, über die ihr auch auf der Webseite von Bitkom informieren könnt. „Der Digitalverband Bitkom hat sich mit den Verwertungsgesellschaften auf die Höhe der urheberrechtlichen Abgaben für Mobiltelefone und Tablet Computer geeinigt. Hersteller und Importeure zahlen 6,25 Euro pro Smartphone bzw. Handy und 8,75 Euro pro Tablet Computer“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit den urheberrechtlichen Abgaben soll das legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text für den privaten Gebrauch abgegolten werden. Diese Abgaben werden beim Kauf von Geräten wie Computer, MP3-Player, Kopierer, Drucker und allen Speichermedien wie CD-Rohlingen und USB-Stick fällig – ohne Wenn und Aber. Ursprünglich sollten die Gebühren 36 Euro für Mobiltelefone und 15 Euro für Tablets betragen.

Apple legt die neuen Kosten direkt auf den Endverbraucher um

Was Bitkom, GEMA und die Zentralstelle für private Überspielungsrechte ausmachen, sollte die Nutzer eigentlich nicht im geringsten interessieren. Das Problem: Die Kosten werden von Apple auf den Endverbraucher umgelegt, im aktuellen Fall sogar nachträglich: Anstatt in den sauren Apfel zu beißen und mit iPhone und iPad zumindest für ein paar Monate etwas weniger Gewinn zu machen, hat Apple die Gebühren einfach auf die aktuellen Preise aufgeschlagen.

Und weil es wirklich so schön ist, hier noch ein paar aktuelle Preise aus dem Apple Online Store: Das iPad mini 4 mit 64 GB Speicher kostet 497,32 Euro, das iPhone 5s gibt es für 554,94 Euro und das iPad Air 2 mit 128 GB gibt es ab sofort für 697,33 Euro. Andere Hersteller, die beispielsweise Samsung, Sony oder Windows, haben die Preise ihrer Smartphones und Tablets im Gegensatz zu Apple nicht nachträglich angepasst.

Kommentare 100 Antworten

  1. Ach so – wenn der Staat (oder eine private Organisation) es durchsetzt eine Zwangsabgabe auf mein Produkt zu kalkulieren, dann darf ich den Preis nicht anpassen? Hey Verfasser – die Einhörner und FlowerPower sind übrigens nicht real! Krankenkassen werden auch teuerer – da gilt es wie hier: wenn es dir nicht gefällt, kauf dir was anderes zum nörgeln! IMHO

    1. Für Eure überflüssigen,elitären ,Berichte‘ wünsche ich Euch weiter keinen zu grossen Erfolg!Die Leute zuzukacken nur um selber ein kommodes Leben auf Kosten der Anderen zu führen finde ich schäbig!

    2. Nimm die Luft und die schärfe raus! Bei knapp kalkulierten Artikeln ist eine 1:1 Weitergabe auch sinnvoll. Die Marge bei den Produkten gibt aber Spielraum für andere Entscheidungen. Zumal Apple Dollar und Euro gleichsetzt…

      Der Apple Kunde zahlt so oder so alles was verlangt wird, wenn der Kunde weiterhin sich Tagelang für ein Produkt anstellt macht Apple ja nichts verkehrt. Sind wir ja selber Schuld wenn wir es kaufen…

    3. Bei Gewinnspannen von 100% muss man aber ned wirklich jede noch so kleine Abgabe auf den Kunden umwälzen. Ich sehe das als Armutszeichen von Apple, deren arme Manager knabbern sicher scho am Hungertuch.

  2. Ist es etwa Apples Strategie den Frust zum Regulierungs-, Behörden-, Patenttrollwahn (und was es sonst noch gibt) an die Endlunden durchzureichen? Das gelingt Ihnen jedenfalls schon ganz gut.

    Wer jedoch so lange, so erfolgreich beinahe alle Formen von Abgaben im jeweiligen Standort/Erbringungsland umgegangen hat und damit die Wirtschaft des jeweiligen Landes kannibalisiert (und damit auch alle Steuerzahler), sollte sich meiner Ansicht nach hüten derartige, beinahe schon trotzige, Massnahmen zu ergreifen. Zu knappe Margen jedenfalls dürften nicht der Grund für die Weitergabe der Kosten sein.

    Vielleicht erhofft sich Apple aber auch, das die Kunden sich in Ihrem Land mehr gegen diesen Regulierungswahn & Co auflehnen? Aber senkt Apple dann wieder die Preise oder zahlt Apple dann auch korrekt Steuern?

  3. Bevor jetzt alle naturgemäß auf die vermeintliche Habgier von Apple herziehen, möchte ich noch einmal darauf hinweisen wer hier die Gebühren erhebt. Institutionen wie Bitkom, GEZ und GEMA sind in meinen Augen nur Geldverbrennungseinrichtungen, die wenig Nutzen für diejenigen bringen für die sie geschaffen wurden. Sie dienen in erster Linie nur dem Selbsterhaltungstrieb und sind in meinen Augen das Übel bei der Sache.

    1. Dann guck dir mal an was ohne GEMA und gez passieren würde – keine Nachrichten – meine TV Programme – nur private / keine Musik – etc / wenn du das so pauschalisierst – könntest du das gleiche mit Steuern auch sagen !!!!

      1. „Keine“?! Glaub ich kein Wort von… Erhebt zB eine Bäckerei-Institution pauschal Abgaben auf Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Backpapier oder auf Backöfen, Brotbackautomaten und Toaster, Mixer, Rührschüsseln oder Aufbackbrötchen und Fertigteig, verteilt das dann anteilig an die armen, armen frei schaffenden Bäcker, weil dadurch ja Einnahmen flöten gehen? Das ist ein völlig krankes System…

      2. Würde den beiden Institutionen keine Sekunde nachtrauern. Das alte GEZ ist sowieso eine private Schutzgeld Organisation mit gekauftem Bildungsauftrag.
        Und GEMA macht es für die meisten Künstler nur unnötig schwer genug Abnehmer zu finden.

  4. „Krumme“ Preise sind gerecht. Oder glaubt jemand, gerade Preise werden abgerundet? Doch wohl eher aufgerundet.
    Warum muss alles auf den Euro (oder sogar auf 5, 10, 50 €) gerundet werden?
    Dann kann man den Cent gleich abschaffen.

    1. Wofür ich sowieso plädiere. Was soll der Mist im Supermarkt mit 2,99. Durch „Aufrunden“ zahle ich in teilnehmenden Geschäften eh 3,00. Abschaffung der 1, 2 und 5 Cent Münzen!

      1. Stimmt, die zehntel Centmünzen wurden ja schon wegen der Spritpreise abgeschafft. Deutsche Preispolitik wird halt nicht verhandelt, sie steht festgeschrieben.

  5. Durch die pauschale Abgabe soll das kopieren kopiergeschützter Werke abgegolten werden. Das bedeutet, ich darf kopiergeschützter Werke vervielfältigen und den Kopierschutz umgehen? Die Antwort auf diese Frage wird wahrscheinlich „Nein“ sein da es ein Gesetz gibt, dass das Umgehen bzw. Aushebeln von Kopierschutz verbietet. Oder hat sich daran etwas geändert?

    1. Du darfst von Deinen Medien kopien für Deinen privaten Gebrauch anfertigen. Das ist Dein Recht. Was Du nicht darfst, ist einen Kopierschutz zu entfernen oder zu umgehen. Das ist strafbar. Wenn Du von einem geschützten Medium eine Kopie haben willst, muss der Hersteller Dir eine zur Verfügung stellen. (siehe Digitale Kopie mancher Hersteller in den Filmboxen). Wenn der Hersteller somit ein Werk schützt und keine Möglichkeit anbietet verstößt diese in Deutschland gegen Recht. Du kannst somit bei einem geschützten Werk den Hersteller um eine Kopie bitte , welche er Zur Verfügung stellen muss…

  6. Mal kucken, ob Apple die Preise auch zugunsten der Konsumenten hier anpasst, falls der Euro dem Dollar gegenüber wieder dauerhaft besser steht wie jetzt…

    1. Auch das ist schon passiert. Allerdings nicht tagesaktuell, sondern verständlicher Weise zeitversetzt. Das ist aber nicht der Sinn dieses Artikels, sondern die Zwangsgebühren anderer Instutionen stehen hier zur Debatte.

  7. Ich finde alle Hersteller sollten ihren Gerätepreis anzeigen und darunter die zusätzlichen Kosten für Abgaben mit Hinweisen wer und wofür die Gebühr erhoben wird. Viele wissen gar nicht, dass es sowas überhaupt gibt.

    1. Du hast den Schrott demnach geschenkt bekommen, Dir geliehen oder gar iPhone oder iPad auf illegalem Wege, ohne Bezahlung erhalten!?!
      Zudem hälst Dich trotzdem hier in diesem Forum auf, weshalb?

      Wirf den Schrott doch einfach weg, dann musst Du auch nicht mehr mit einem Apple-Logo protzen.

      Ich habe übrigens alles, wozu ich mich entscheide, selbst zu verantworten.
      Als mir selbstauferlegte Schuld, Appleprodukte zu besitzen, sehe ich das nicht.

    1. Und woher hast du denn diese vermeintliche Information? Es mutet etwas seltsam an, wenn man sowas schreibt ohne eine Quelle zu nennen. Oder ist das einfach nur eine Vermutung von dir?

  8. Ich sehe schon die nächste Schlagzeile in zwei Monaten dazu: „Apple hebt die Preise erneut an. Endlich wieder glatte Preise. Wir können aufatmen. Alles rund, einfach und tztztztztztz.“ 🙂 Frohes neues Jahr zusammen ?

  9. Ein Glück das Apple nicht wie sonst auch auf 100€ aufgerundet hat. 😉

    Es ist zwar Irgendwie verständlich das auf den Kunden zu legen aber auch frech, als ob die nicht schon genug Gewinn damit fahren, da machen 5€ wohl keinen Unterschied mehr.
    Hatte es erst für einen Fehler gehalten und „Glück“ gehabt, das ich Silvester noch bestellt hab 🙂

  10. Gibt es echt noch Leute, die ihr Zeug zum Listenpreis im Hersteller-Shop kaufen??? Selbst Apple-Produkte gibt´s ja mittlerweile bei anderen Händlern preiswerter; gerade bei den schwächelnden Tablets wird der Preissturz weitergehen, mit Extra-Abgabe oder ohne

  11. Weiter oben wurde es ja schon mal kurz andiskutiert: Wozu genau wird denn diese Gebühr erhoben? Was wird dadurch abgegolten? Was war ohne die Gebühr illegal und wird dadurch nun legal ? Wenn der Verbraucher etwas bezahlen soll, sollte er doch auch wissen wofür!

  12. Apple macht was Apple will. Alle werden jetzt jammern und sich über die erhöhten Preise beschweren. Spätestens wenn das neue IPhone 7 kommt, wird es keinen mehr interesieren. Es wird wieder Junkies geben, die vor den Läden campen um das 1. Phone zu bekommen.
    Wir sind inzwischen keine Kunden mehr sondern Applefans 😉

  13. Ich finde es auch traurig, daß so ein Weltkonzern mit so großen Gewinnen das nötig hat. Aber solange die Produkte von uns und von mir gekauft werden kann es ja nicht so schlimm sein.

  14. Sollen se mal machen. Apple wird immer und immer weiter erhoehen und ab einem Punkt machen das auch viele Kunden nicht mehr mit. Im
    September wollte ich eigentl das neue holen, das ueberrlege ich mich allerdigs noch ganz genau. iOS wird immer schlechter und ist voller Fehler aber jeden kack Cent beim
    Kunden angreifen.

    Apple freut sich noch viele Jahre aber irgendwann sind sie da wo sie schonmal
    waren.

  15. Die ganze Diskussion ist überflüssig.
    Der Markt bestimmt den Preis. Apple ist es gewohnt das wir alle, ich auch 🙂 Mondpreise zahlen. Freiwillig.
    Aber letztlich ist es ganz einfach.
    Das kleinste Modell eines iPhone kommt für mich nicht in Frage. Punkt.
    Kann ich mir die größeren nicht mehr leisten dann ist es so.
    Das ist ganz einfach. Es wird Apple nicht umbringen wenn ich wechsle das weis ich auch. Aber mich auch nicht. ^^
    Ich habe meiner Frau gerade zu Weihnachten ein Lumia 550 eingerichtet mit Windows 10.
    Das ist auch ein schönes Betriebssystem, und zum spielen kann ich mir immer noch einen Gameboy kaufen ^^

  16. Was schimpft ihr auf Apple, wer verlangt denn die Kohle. Würden Die UNSER Geld nicht für andere Sachen Händeweiße rausschmeißen, dann bräuchte man nicht solche Abgaben. Vor Jahren wurde auch mal ein Überschuss an die Krankenkassen ausgezahlt, diesmal nicht, diesmal müssen wir alle zahlen. Wo unsere Steuern nun hingehen, darüber kann jeder mal nachdenken. Also nicht immer nur auf die Industrie schimpfen, die wollen auch nur maximalen Profit machen. Der kleine Mann ist doch immer der der Zahlen muss, wenn andere mit Geld nicht umgehen können.

    1. Klar wollen die nur maximalen Profit machen. ^^
      Gestehe ich auch Apple gerne zu, aber das die Profitmargen bei Apple höher als bei anderen sind darüber brauchen wir auch nicht streiten 😉

  17. Apple wird immer unsympathischer. Bekommen kein vernünftiges BS mehr auf die Reihe dann streichen sie sämtliche Sachen wie die Gratis Single der Woche, Weihnachtskalender usw. und dann auch noch die Leute Abzocken. Für mich ist Apple eine Abzockmaschine geworden denen ihre Kunden mittlerweile egal sind.

  18. Solange es Samsung nicht schafft ein Wertstabiles Gerät auf den Markt zu bringen, solange braucht Apple nichts zu befürchten. Innovativ ist Apple ja schon länger nicht mehr, aber durch die Update Politik zumindest über Generationen länger nutzbar. Wäre das bei Samsung so, wäre ich hier schon lange weg….

  19. mag der nutzer dagamser nichtmal inhaltlich etwas zum thema beitragen zur abwechslung? so als direkt betroffener? oder wird er erneut nur persönlich beleidigend?

    ontopic: apple gibt die preise nur weiter…..was sollen sie sonst machen als unternehmen?

  20. Liebes APPgefahren-Team, euch erstmal ein frohes Neues! Also nun zum Thema: sich so aufzuregen wie einige hier, verstehe ich nicht. Es wirkt von Apple doch sehr transparent die Preise jetzt anzupassen und mit neuen Geräten werden die krummen Preise sowie ein Ende haben. Das iPhone wird dann bei 749€ starten. Wer es sich leisten kann, OK. Ich eigentlich nicht, aber ich werd es trotzdem kaufen.

  21. Im Prinzip zahlt ja jeder schon für die Musik und Filme die er sich kauft oder von AppleMusic oder Spotify streamt, bzw. die Literatur die er sich kauft. Dazu kommt ja noch die GEZ für das Betrachten von TV oder Youtube. Wieso dann noch eine Gema-Gebühr, die ist ja schon jeweils im Kauf und in der GEZ drin ist.

    Die Schuldige ist ganz klar die Gema, die dann irgendwie einen Großteil für die Verwaltung einkassiert und den Rest irgendwie pauschal an Superstars auszahlt, obwohl gar nicht nachvollzogen werden kann, welche Musik wie oft eigentlich konsumiert wird. Die Heinos, Madonnas und Rolling Stones kassieren den Großteil, die Indiekünstler fasst nichts.

  22. Wieso gibt es eigentlich die GEMA und GEZ ??? Ich meine in anderen Ländern gibt es sowaS ja auch nicht. Dann sollen die auf Den freien Kanälen Werbung schalten und gut ist, dann haben die auch keinen Ärger mit Leuten die das nicht zahlen wollen, was verständlich ist. Ich meine Radio kann ich ja verstehen. Aber für TV und Internet bezahlt man ja eh, da frag ich mich warum die GEZ dort auch was vom Kuchen bekommt.

    1. Was soll dieses unqualifizierte Eindreschen? Du weißt nicht wo von du redest. In JEDEM Land der Welt gibt es eine Entsprechung zur GEMA.
      GEMA und GEZ sind zwei völlig verschiedene Dinge.

  23. Einige Foristen glauben, dass die Preise die Kosten wiederspiegeln. Nicht jede Ausgabe, Steuer, Gebühr muss tatsächlich in den Preis einfließen. Wenn der Preis vernünftig kalkuliert ist, liegt dieser sowieso weit höher als die tatsächlichen Kosten. Auftretende Schwankungen können so abgefedert werden. Währungsschwankungen werden auch nicht täglich angepasst. Die Preisaktion Apples soll lediglich die Ablehnung Apples gegen die Abgabe zum Ausdruck bringen. Wenn die Kunden dann mit einem ‚Sauerei, immer diese Zwangsabgaben!‘ reagieren, dann hat Apple sein Ziel erreicht. Die Kunden sind außerdem auf die nächste Preiserhöhung vorbereitet.

  24. Apple baut gute Produkte und hat eine eingeschworene Gemeinde, die alles bezahlen was Apple verlangt, ein wenig geifern aber am Ende doch bereitwillig für jedes Kabel extra zahlen.
    Es entscheidet immer der Endverbraucher, im Moment kann sich Apple alles erlauben.
    Also handelt.

  25. Microsoft hatte auch jahrelang ein Monopol, welches sie sehr arrogant durch die Welt getragen haben….und heute? Apple geht den gleichen Weg und wird genauso tief stürzen, wetten das?

  26. 80 Kommentare zu einer Sache die in einer Tageszeitung nen 5 Zeiler hat, ist doch mal gut gelaufen für Apple… Behaupte mal 99% der Kommentatoren wussten von dieser Abgabeneinführung nichts&Appgefahren wäre es noch nicht mal eine Notiz im Newsticker wert gewesen…
    Apple hat somit nochmal für Klarheit gesorgt…habe auch alle Kommentare gelesen/überflogen: wer von Euch bezahlt denn noch ein Gerät über 200 € bar? Geschweige denn ein Apple-Gerät?!? Klar, Kleinvieh macht auch Mist, aber ein paar Kommentatoren schienen ja besorgt wg der krummen Preise…

  27. Im Grunde können wir froh sein, dass Apple nicht 100€ draufgeschlagen hat. Denn das entspräche Apples wahrer Seele. Unersättliche Profitgier.

    1. Schön gesagt, leider is des die bittere Wahrheit und von vielen des einzige Lebenselixier, bei nicht wenigen steht Geld scho längst über dem (Menschen)Leben, ob bewusst oder unbewusst sei mal dahingestellt.

  28. Also geht man von vornherein davon aus, dass alle Nutzer urheberrechtlich geschützte Werke kopieren? Das wäre strafrechtlich bedenklich. Die Regelung ähnelt der Zwangsabgabe für die Öffentlich Rechtlichen, die man selbst dann zahlen muss, wenn man keinen Fernseher hat. Hoffentlich kassiert die Bahn nicht bald Geld von denen, die mit dem Auto fahren. Der Nahverkehr könnte von allen eine Pauschale für den Fall verlangen, dass sie mal
    Schwarz fahren. Und die Kinos kassieren bei denen, die sich die Filme zu Hause ansehen. Es wird immer kurioser.

    1. Ach nein, ich hatte da was überlesen: es geht um das legale Kopieren urheberrechtlich geschützter Inhalte. Also strafrechtlich unbedenklich. ?

  29. Meinen herzlichen Dank ans appgefahren Team und ein frohes Neues! Ich hatte sehr viele aber noch keine besseren Produkte als die von Apple! Da die Gewinnspanne pro Gerät es sicher erlauben würde die Zwangsabgabe (die ich noch nicht verstehe…was darf ich denn jetzt dafür dass ich zahle?) mit einzurechnen finde ich es auch im Vergleich unangemessen und marktpsychologisch nicht intelligent….

  30. Lustige Einstellung….“weil die ja eh so viel verdienen, sollen die das ja nicht an den Kunden weitergeben“. Typisch Neidgesellschaft.
    Wenn demnächst mal die Mehrwertsteuer erhöht wird, sollen das dann auch alle Firmen selbst tragen?

    Und Appgefahren, es ist schade, aber ihr polemisiert mit euren Artikeln so oft extrem, ihr wart ein guter Technik-Blog. Ich verabschiede mich hiermit endgültig als Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de