Apple Studio Display mit Audio-Problemen: Tonaussetzer, schlechte Audioqualität und mehr

Apple hat den Fehler bestätigt

Das ab 1749 Euro erhältliche Apple Studio Display hat mit Audio-Problemen zu kämpfen. Zahlreiche Nutzer und Nutzerinnen berichten von plötzlichen Tonaussetzern, zu schneller Audiowiedergabe, verzerrter Audioqualität oder abgehackter Wiedergabe.

Die Probleme hat Apple in einer Memo an autorisierte Service Provider bestätigt und gibt auch eine vorläufige Problemlösung mit an: Das Display von der Stromversorgung trennen, jegliches Zubehör oder Geräte entfernen, 10 Sekunden warten und das Display wieder an den Strom anschließen. Apple weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um ein Hardware-Problem handelt und deutet an, dass ein zukünftiges iOS-Update die Probleme beheben könnte.


Das Studio Display läuft mit iOS und kann Software-Updates erhalten, die Probleme wie dieses beheben. Apple hat versucht, schlechte Webcam-Qualität mit dem Studio Display durch ein Software-Update mit gemischten Ergebnissen zu beheben. Es scheint, dass das Unternehmen einen ähnlichen Weg mit Audio-bezogenen Problemen verfolgen wird. Das heutige Memo bietet keinen Zeitrahmen, wann eine dauerhafte Lösung kommen könnte, dennoch sollte man stets die neuste Firmware installiert haben.

Die Frage an euch: Habt ihr Audio-Probleme mit eurem Studio Display?

(via MacRumors)

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

    1. Ich habe zwei davon über einen Bügel miteinander verbunden und komme auch zu dem Schluss: als Kopfhörer sind sie einfach nicht zu gebrauchen. Da gucke ich doch lieber weiter AirPods Max. Ist zwar etwas eintönig, aber dafür in 3D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de