„Atlas der menschlichen Anatomie“ jetzt mit iCloud & in deutscher Sprache

Durch das neuste Update rückt der „Atlas der menschlichen Anatomie“ in unseren Fokus.

Atlas der menschlichen AnatomieDer „Atlas der menschlichen Anatomie“ (App Store-Link) ist ein 3D-Atlas des männlichen und weiblichen menschlichen Körpers, der ab sofort auch in deutscher Sprache zum Download bereit liegt. Der 24,99 Euro teure Download ist 719 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad, wobei durch das neuste Update alle Favoriten per iCloud abgeglichen werden.

Die männlichen und weiblichen 3D-Modelle verfügen jeweils über 4600 Strukturen sowie 3D-Mikroanatomiemodelle, einschließlich Auge, Ohr, Haut und Zunge. Zu jedem Modell, Knochen, Struktur und mehr gibt es Referenzinformationen, die lateinische Bezeichnung und die anatomische Gruppierung. All diese Information sind jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar.

Die Handhabung ist dabei sehr einfach. Über Buttons könnt ihr bestimmte Strukturen ein- oder ausblenden, das Skelett beispielsweise drehen oder bestimmte Objekte blass darstellen, um die darunter liegenden Schichten sehen zu können.

Atlas der menschlichen Anatomie bietet unheimlich viele Details

Obwohl „Atlas der menschlichen Anatomie“ mit 25 Euro kein Schnäppchen ist, werden zudem teure In-App-Käufe bis zu 12,99 Euro angeboten. Diese richten sich wohl eher an Medizin-Studenten, Ärzte oder Dozenten, die so animierte 3D-Modelle von Muskelbewegungen freischalten, auch die Muskelursprung- und Muskelansatzstellen werden detailliert beschrieben. Ein In-App-Kauf schaltet immer nur eine Region frei, beispielsweise „Atmung und Kreislauf“ oder „Knochen und Skelettmuskulatur“. Diese Extras richten sich wohl eher an Experten als an den Normalo.

Der „Atlas der menschlichen Anatomie“ ist der am meist eingesetzte 3D-Atlas an Hochschulen und Universitäten und wurde von Experten im Bereich der Anatomiedarstellung entwickelt und von Anatomen und Fachkräften im Gesundheitswesen geprüft. Durch das neuste Update auf Version 7.1.10 wurden außerdem grafische Fehler beseitigt, aufgrund der deutschen Lokalisierung wird die App sicherlich noch interessanter als zuvor.


(YouTube-Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de