Bidirektionales Laden beim iPhone 11: Angeblich per Software deaktiviert

Kommt die Funktion doch?

Immer wieder hat die Gerüchteküche behauptet, dass Apple beim iPhone 11 das bidirektionales Laden berücksichtigen wird. Wie wir nun alle wissen: Das iPhone 11 unterstützt kein bidirektionales Laden. Allerdings soll die passende Hardware dafür vorhanden sein, wobei Apple softwareseitig das gegenseitige Aufladen nicht erlaubt.

Das berichtet der Blogger Sonny Dickson, der in der Vergangenheit relativ viele Treffer in der Gerüchteküche gelandet hat. Würde Apple die Funktion freischalten, könnte man so andere Qi-Ladegeräte auf dem Rücken des iPhone 11 aufladen. Zum Beispiel die AirPods oder ein anderes Qi-kompatibles Smartphone.

Samsung bietet eine solche Funktionalität zum Beispiel im Galaxy S10 an. Während das iPad Pro zum Beispiel als Powerbank fungiert und mit einem USB-C auf Lightning Kabel auch ein angeschlossenes iPhone laden kann, ist das iPhone mit seinem Lightninganschluss eingeschränkt. Ein iPhone kann kein anderes Gerät via Kabel aufladen.

iFixit wird uns aufklären

Wenn die neuen iPhone-Modelle am Freitag in den Verkauf gehen, wird iFixit das Gerät wieder auseinander nehmen und sich das Innenleben ansehen. Dann werden wir wohl wissen, ob Apple tatsächlich die passende Hardware eingebaut, die Funktion aber softwareseitig deaktiviert hat. Dann bleibt abzuwarten, ob Apple die Funktion später mit einem Softwareupdate freigeben wird.

Die Frage an euch: Würdet ihr weitere Geräte auf dem Rücken des iPhones via Qi aufladen wollen?

Kommentare 12 Antworten

  1. Die Watch auf dem Rücken aufladen wäre schon cool, gerade wenn man unterwegs ist. Watch Ladekabel hat man doch nicht immer dabei und mit anderen Produkten zum „Unterwegs-Laden“ der Watch hab ich persönlich keine so guten Erfahrungen

    1. NEWDERY Ladegerät für Apple Watch, USB Magnetisch Ladegerät Eingebaute 1000mAh Powerbank kabelloses Laden Kompatibel mit Allen Apple Watch-Serien 4/3/2/1, Nike +, Hermes, Edition (Weiß) https://www.amazon.de/dp/B07TKHZ7W5/ref=cm_sw_r_cp_api_i_-W0FDb914G6QA

Das Gadget kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen. Habe die selbe Herausforderung mit dem Laden, wenn man ständig auf Reisen ist. Diese kleine Powerbank ist super handlich und erfüllt komplett ihren Job. 😄😄😄

    2. Ich glaube nicht, dass man die Watch laden können wird. Höchstens die AirPod Ladehülle.

      Auf jeden Fall wird es sicher nicht möglich sein, beide gleichzeitig zu laden, vermute ich.

      Was Apple im Großen nicht geschafft hat (AirPower) wird im kleinen vielleicht nicht einfacher sein.

      Und wenn nur eins geht, dann ist es wohl genau deshalb ausgeschaltet? Damit die Nutzer nicht verwirrt sind? „Warum kann ich AirPods laden aber die Watch nicht?“

      Bin gespannt, was daraus wird.

  2. Wären die AirPods direkt über Qi aufzuladen, ohne die Hülle, wäre das bidirektionale laden evtl etwas, dass man gerne mitnimmt aber so, sehe ich mich nicht, dass ich diese Funktion auch nur je benutzen würde.

  3. Gibt sogar bereits interne Stimmen, die meinten das 2 wege Laden „habe nicht Apples Qualitätsanforderungen entsprochen“. Was in dem Fall so viel heißt wie – das Ganze lief mal wieder zu heiß an.

  4. Sinn macht es wenn dann nur für die Apple Watch. Allerdings denke ich dass sie es wahrscheinlich in der Keynote gesagt hätten und dann per Update freischalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de