Bluelounge Kosta: Neue Ladestation für die Apple Watch im Weckermodus

Bluelounge stellt mit Kosta ein neues Produkt für die Apple Watch vor.

Bluelounge Kosta

Die Zubehör-Hersteller Bluelounge könnten euch aufgrund unserer Berichterstattung bekannt sein. Mit dem Bluelounge Kosta stellt das Unternehmen heute eine Ladeschale für die Apple Watch vor, die die Watch liegend auf der Seite auflädt. Hierbei handelt es sich nämlich um den Weckermodus, der mit watchOS 2 kommen wird. Wer seine Uhr schon jetzt liegend laden und sich für den Start rüsten möchte, kann den Bluelounge Kosta für 14,95 Euro käuflich erwerben.


  • Bluelounge Kosta in Dunkelgrau, Hellgrau und Lemonengrün für je 14,95 Euro (zum Webshop)
  • + 6,42 Euro für den Versand

Kosta ist dabei aus rutschfestem und weichem Silikon gefertigt. Das Apple-Ladekabel für die Watch muss dabei auf der Rückseite eingeklemmt, nach vorne geführt und das Ende mit der magnetischen Mitte verbunden werden. Aufgrund dessen Verkabelung verrutscht das Kabel nicht. Möchte man nun seine Apple Watch aufladen, legt man diese liegend auf der Seite auf die Ladestation und klappt den Ladeadapter einfach nach oben.

Seitenlage aktiviert Weckermodus

So aktiviert ihr auch den in watchOS 2 integrierten Weckermodus. Das Display zeigt die Zeit an und ihr könnt den Alarm beenden oder die Schlummerfunktion aktivieren. Morgens könnt ihr dann eure Uhr aus der Ladestation vollgeladen entnehmen und den Ladeadapter wieder sicher in der magnetischen Mitte ablegen.

Der Bluelounge Kosta ist ab sofort über bluelounge.com verfügbar, wobei hier 6,42 Euro für den Versand nach Deutschland anfallen. Ab September 2015 wird Kosta dann auch über Amazon bestellbar sein. Mit einem ausführlichen Video-Test melden wir uns bei euch, wenn das Produkt über die üblichen Kanäle bestellt werden kann.

Bluelounge Kosta im Video


(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de