Bookly: Alle eigenen Bücher im Blick behalten

Premium-Funktionen leider nur im Abo

Bookly

Diese App haben wir bislang übersehen: Bookly (App Store-Link) ist bereits seit einigen Jahren für das iPhone erhältlich, wir haben die Anwendung allerdings erst in dieser Woche im App Store entdeckt. Immerhin wird Bookly aktuell von Apple beworben und dürfte sich über den einen oder anderen Download freuen.

Falls ihr noch nicht komplett auf eBooks umgestiegen seid, soll euch Bookly dabei helfen, den Überblick über eure Büchersammlung zu bewahren. Dabei kann die Anwendung nicht nur die Bücher aus eurem Besitz in eine digitale Bibliothek übertragen, sondern liefert auch rund um das Buch zahlreiche Extras.

Bookly kann mit einfacher Bedienung punkten

So kann man beispielsweise den Lesefortschritt manuell in der App erfassen und damit nicht nur diverse Statistiken befüllen, sondern sich auch persönliche Ziele stecken oder einfach nur erfahren, wie viel Zeit man bei der aktuellen Lesegeschwindigkeit wohl noch bis zum Buchende benötigt.

Die Bedienung der App ist dabei wirklich gelungen, die meisten Bereiche sind selbsterklärend und oftmals gibt es auch keine Anleitungen, die passend eingeblendet werden. Nur manche Übersetzungen sind nicht ganz gelungen, immer mal wieder passt auch die Länge eines Wortes nicht ganz zum dafür vorgesehenen Platz auf dem Bildschirm.

Mehr als 10 Bücher kosten mindestens 2,49 Euro pro Monat

Die Finanzierung der iPhone-App, die auch über Erweiterungen für die Apple Watch und iMessage verfügt, erfolgt über ein Abo. Und genau hier bekomme ich ein wenig Kopfschmerzen, denn die Preise sind mit 4,99 Euro pro Monat, 19,99 Euro für ein halbes Jahr oder 29,99 Euro für ein ganzes Jahr ziemlich sportlich angesetzt.

Nur mit einem aktiven Premium-Abo kann man mehr als zehn Bücher in Bookly hinzufügen. Außerdem bekommt man einige Zusatz-Funktionen, beispielsweise ein jährliches Ziel, Bildzitate, noch mehr Statistiken, iCloud-Support oder auch eine Bild-zu-Text-Funktion, mit der man Zitate direkt aus dem Buch abfotografieren kann.

Ob ihr damit wirklich etwas anfangen könnt, probiert ihr am besten selbst aus. Ich finde die Basis-Funktionen durchaus gelungen, allerdings wäre mir das Premium-Abo dann doch etwas zu teuer.

Bookly - Mehr lesen
Bookly - Mehr lesen
Entwickler: TwoDoor Games
Preis: Kostenlos+

Kommentare 6 Antworten

  1. Für eine App die das gleiche für Filme tut habe ich ca. 5€ als einmaliger Kaufpreis bezahlt. Das würde ich für Bücher wohl auch tun, aber nicht 5€ im Monat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de