Bose QuietComfort 20i: Hochwertiger In-Ear-Kopfhörer im Angebot

An diesem Wochenende gibt es den Bose QuietComfort 20i bei Cyberport zum Internet-Bestpreis.

Bose QuietComfort 20iIm Dezember haben wir euch den großen Over-Ear Bose QuietComfort 25 ausführlich vorgestellt, unter anderem habe ich den großen Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung zu meinem persönlichen Zubehör-Produkt des Jahres gewählt. Wer lieber auf die großen Ohrmuscheln und den Bügel verzichten möchte, nicht aber über den Lärmfilter, wird an diesem Wochenende bei Cyberport fündig.

  • Bose QuietComfort 20i für 222 Euro (zum Shop)

Im Weekend Deal gibt es den Bose QuietComfort 20i für sehr gute 222 Euro inklusive Versandkosten. Momentan liegt der Internet-Preisvergleich bei rund 240 Euro. Der bisher beste Preis wurde im August 2014 markiert, damals gab es den In-Ear-Kopfhörer kurzzeitig für 227 Euro.

Beim Bose QuietComfort 20i handelt es sich um die speziell für iPhone und iPad angepasste Variante mit Fernbedienung und Mikrofon am Kopfhörer-Kabel. Beachten sollte man, dass am anderen Ende des Kabels eine kleine, schmale Box (siehe Bild) verbaut ist, wo vermutlich die komplexe Geräuschunterdrückung berechnet wird – auf genau die will man aber auf keinen Fall verzichten.

Bei Amazon bekommt der Bose QuietComfort 20i aktuell vier von fünf möglichen Sternen. Ich habe mir mal die kritischen Rezensionen durchgelesen, dort wird vor allem bemängelt, dass helle Töne wie etwa Stimmen nicht so gut gefiltert werden wie tiefe, durchgängige Töne (Motoren, Bahngeräusche, Turbinen). Genau letzteres machen die Bose-Kopfhörer meiner Meinung nach aber so gut, dass man die Musik gar nicht so laut aufdrehen muss. Und einen Kopfhörer, der bei geringer Lautstärke selbst Stimmen komplett ausfiltert, ist mir bisher noch nicht über den Weg gelaufen. Daher: Man muss die Technik einfach selbst ausprobieren, um sich ein Urteil bilden zu können.

Kommentare 15 Antworten

  1. Ich besitze diese Kopfhörer seit circa acht Wochen und bin begeistert. Ich nutze sie hauptsächlich im Großraumbüro, um bei konzentrierten Tätigkeiten die Umgebungsgeräusche auszublenden. Es funtioniert wunderbar.

      1. Ahoi! Die Kopfhörer sind echt großartig, die ICE Geräusche verschwinden z.b. komplett. Zu deiner Frage: Das Ding stört schon etwas und ich klemme es immer mit einem Gummiband hinter das iPhone.

      2. Ich warne davor: Nach ein paar Jahren ist das Plastik wegen Sonnenstrahlung und Meeresluft spröde und zerfleddert. Der Klang ist sonst sehr gut. Diese Kopfhörer sind super, WENN die Kabelummantelung endlich besser wäre. Klang ist sonst zwar basslastig, aber man kann bei Mischung vieler Instrumente einzelne Instrumente gut wahrnehmen, was bei den schlechten und häufigen Kopfhörern sonst oft nur ein Rauschen ist. Allerdings ist der Unterschied zu den EarPods nur noch gering, wenn man davon absieht, dass die EarPods von der Umwelt nicht komplett abschirmen (was wichtig ist, wenn man herumläuft).

  2. Mal abgesehen davon,dass Bose Produkte total überteuert und komplett überbewertet (bitte jetzt keine Diskussion,im Netz wird schon genug gelabert) sind halte ich diese Noise Canceller für etwas bedenklich in der Öffentlichkeit, besonders im Straßenverkehr. Wie unter einer Glocke wandeln manche Zeitgenossen durch die Welt und bekommen nicht mal mit,wenn sich ein Auto nähert!

    1. Ich glaube es ist jedem selbst überlassen zu entscheiden was zu teuer&überbewertet wird! Mit deiner „bedenklichkeit“ geb ich dir teilweise recht, für junge Leute im öffentlichen Verkehr kann das schnell gefährlich werden. Aber wer Kopfhörer im allgemeinen in der Öffentlichkeit benutzt, sollte sich diesem Problem bewusst sein. Schlimmer sind da Smartphones… Viel schlimmer!

    2. Sorry, aber den Kommentar kann ich so nicht nachvollziehen. Bei der aktiven Geräuschunterdrückung werden durch Gegenschallwellen auch nur bestimmte Töne bzw. Frequenzen unterdrückt. Wichtige Dinge im Straßenverkehr bekommt man trotzdem noch ausreichend mit.

      1. Statistiken zu der Unart, im Straßenverkehr Über Kopfhörer laute Musik zu hören, gibt es nicht. Sicher jedoch Unfälle und Todesfälle. Siehe z.B: http://www.auto-und-verkehr.de/recht-und-ordnung/urteil-und-gesetze/thema/artikel/kopfhoerer-verbot-im-strassenverkehr-1.html
        Und wie bei Alkohol und Handy am Steuer reicht es nicht, bewusst das Risiko für sich selbst einzugehen.
        In öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei lauten Arbeitsplätzen sind gute Noise cancellation Kopfhörer jedoch Gold wert.
        Bin noch am überlegen….der Bose scheint ja gut zu sein…. Gibt es gleichwertige Alternativen?

  3. Durch Euer Review zum QC25 bin ich erst auf diese Kopfhörer aufmerksam geworden und hatte mir zunächst tatsächlich den QC25 besorgt. Empfand ihn aber für mich doch zu klobig. Bügelkopfhörer für unterwegs sind einfach nix für mich, auch wenn mich der Klang durchaus beeindruckt hat. Bin dann auf den QC20i gestossen und hab den QC25 zurück gegeben.
    Ich muß sagen, der QC20i hat mich umgehauen. Für mich als Brillenträger funktioniert das Noise Cancelling sogar noch ein Stück besser als mit dem QC25, da dieser durch die Brillenbügel nicht ganz so dicht an den Ohren auflag. Der Klang hat mir jedoch beim QC25 besser gefallen. Der QC20i hat etwas mehr Höhen und wirkt nicht ganz so räumlich. Für mich aber ein guter Kompromiss zwischen ruhig Musik hören und Mobilität. Rein von der technischen Seite bin ich vom QC20i umso mehr beeindruckt, dass ich mit so kleinen Kopfhörern nicht so ein gutes Noise Canceling erwartet habe. Hatte immer gedacht, dass geschlossene Kopfhörer da im Vorteil sind, aber dem ist tatsächlich nicht so. Besonders genial – ein Feature, welches der QC25 nicht hat – ist der sogenannte „Aufmerksamkeits-Modus“. Durch ne zusätzliche Taste an der Fernbedienung werden über die Mikros in den Ohrstöpseln Umgebungsgeräusche und Stimmen durch gelassen, so dass man einem Gespräch folgen kann ohne die Stöpsel raus zu nehmen oder eben an ner Straßenkreuzung etwas aufmerksamer sein kann.
    Das kleine Kästchen hinter dem Klinkenstecker, welches den Akku und die Elektronik beherbergt, ist etwas gewöhnungsbedürftig, stört aber nicht wirklich. Was man auf den Produktbildern nicht so gut sieht: Die Kopfhörer und das Kästchen sind nicht schwarz oder anthrazit, sonder in einem dunklen braun gehalten.

  4. Habe eben noch einmal einige Rezensionen gelesen. Der Klang scheint wirklich alles andere als überzeugend zu sein. Die Geräuschunterdrückung eher gut als sehr gut. Insgesamt zu wenig für 220-250€.
    Ich warte doch auf eine ordentliche Preisreduktion des Quietcomfort 25 als Nachfolger zu meinem 3er. Andere Klasse natürlich (over-ear versus in-ear), dennoch für meinen Zweck vergleichbar (öffentliche Verkehrsmittel, Kinder-toben während ich lesen möchte, vielleicht mal Lärm im Büro….)

  5. Ich habe eine Frage zu den unterdrückten Geräuschen: mein guckt TV und ich möchte Hörbuch hören. Bisher habe ich die Bose Inear Kopfhörer. Leider höre ich dann TV und Hörbuch zusammen, sehr doof. Würde das Quiet Comfort die TV Töne unterdrücken? Oder bringt mich QC diesbezüglich gar nicht weiter?
    Kathrin

    1. Es wird auf jeden Fall mehr helfen als bei den In-Ears ohne QC. Ich würde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Am besten mit den QC 25, die schirmen noch etwas besser ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de