BTT Remote: Grandiose Remote-App für den Mac

11 Kommentare zu BTT Remote: Grandiose Remote-App für den Mac

Der Entwickler des BetterTouchTools hat heute eine Remote-Applikation für iPhone und iPad veröffentlicht.

Das BetterTouchTool (Download-Seite) gehört für mich zur Grundausstattung eines jeden Macs, immerhin kann man mit dem kleinen Tool zahlreiche Gesten für sein Trackpad oder die Magic Mouse erstellen. Der deutsche Entwickler hat nun eine Remote-Applikation für iPhone und iPad veröffentlicht, die ich mir natürlich auch genauer angesehen habe.

BTT Remote (App Store-Link) kann seit heute für 1,79 Euro geladen werden. Die rund 4 MB große Universal-App erlaubt eine Fernsteuerung des eigenen Macs über einfache und vor allem konfigurierbare Menüs. Wer das BetterTouchTool schon installiert hat, kann nach dem Download sogar sofort loslegen.

Anders als bei ähnlichen Apps erfolgt die Konfiguration der verschiedenen Aktionen nicht am iPhone oder iPad, sondern direkt am Mac. Man kann quasi für jede auf dem Computer installierte Anwendung Shortcuts für die Verwendung auf dem mobilen Gerät erstellen. Dabei verwendet man entweder unterstützte Tastaturkürzel oder vordefinierte Aktionen.

Letztere sind vor allem praktisch, wenn man Fenster auf dem Bildschirm neu anordnen will. Man kann im Handumdrehen ein Programm auf die linke Hälfte des Displays auf den zweiten Monitor verschieben. Auch Standard-Aktionen wie das Anpassen der Bildschirm-Helligkeit oder das anzeigen von verstecken Dateien im Finder kann man ohne Probleme programmieren.

Sehr genial gemacht finde ich das in BTT Remote eingebaute Trackpad. Man kann mit dem Finger nicht nur über das Display fahren, um die Maus am Computer zu steuern, sondern auch zahlreiche Aktionen durchführen. Mit der bekannten Zoom-Geste kann man logischerweise Zoomen, sondern auch mit zwei oder drei Fingern einen Klick mit der rechten oder mittleren Maustaste simulieren.

Optisch reißt BTT Remote sicher keine Bäume aus, auch eine deutsche Übersetzung wird vermisst, funktional handelt es sich aber schon in Version 1.0 um eine der besten Remote-Apps, die man derzeit für den Mac bekommen kann. Einzige Vorraussetzung: Wer alle Möglichkeiten nutzen will, muss sich ein wenig mit der Konfiguration beschäftigen.

Kommentare 11 Antworten

  1. Hey,

    vielen dank für das schöne Review! Evtl. sollte ich mir für die zukünftigen Versionen mal einen Grafiker leisten, meine Photoshopfähigkeiten sind halt doch eher begrenzt 🙂
    Deutsche Übersetzung ist zumindest für das iPhone app auch geplant.

    Liebe Grüße
    Andreas

  2. Hallo,
    bin zwar nicht der größte Photoshopper, könnte allerdings freiwillig auch das ein oder andere machen.
    Wenn eine türkische Übersetzung von Nöten ist, könnte ich das auch übernehmen.
    Gruß
    Yasin Usullu
    Twitter.com/usulluyasin

  3. Für was verwendet ihr denn so eine app? Also mit reicht bisher ein einfaches von logitech um Ne präsentation durchzuhauen.
    Wenn ich am Mac Hocke dann Brauch ich keine Fernsteuerung durch mein iPhone. Allerhöchstens man kann Mac und iPhone per Bluetooth verbinden. Das hab ich bisher noch nicht gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de