Der letzte Schrei: Das Pop-o-meter

Und wieder einmal haben wir in den weiten des App Stores eine App ausfindig gemacht, die besonders verrückt ist: Das Pop-o-Meter.

Wer sich in den vergangenen Monaten noch keine “Ich trinke das Bierglas aus”-App oder eine Furzkissen-App aus dem Store geladen hat, sollte jetzt besser nicht weiter lesen, denn es wird noch verrückter und (je nach Geschmack) auch spaßiger als zuvor. Vor wenigen Tagen ist das Pop-o-meter erschienen – und wir wollen es natürlich nicht auslassen, euch die 79 Cent teure App vorzustellen.

Mit dem Pop-o-meter könnt ihr jedenfalls die Hintern eurer Freunde oder Partybekanntschaften analysieren lassen und so herausfinden, ob man nach der Disco wirklich noch eine Einladung auf einen Kaffee aussprechen sollte – oder lieber nicht.

Mit der Kamera visiert ihr das Hinterteil des Testobjektes an, zoomt notfalls noch ein wenig und wählt dann eine von 15 verschiedenen Popo-Schablonen aus. Die Auswahl muss leider manuell erfolgen und ist nicht automatisiert.

Hat man abgedrückt, analysiert der Neunmalkluge Witzbold der App den Po und gibt seinen Kommentar dazu ab, der außerdem in Textform dargestellt ist. Die tolle Stimme nervt übrigens bei jedem Start der App und kann nicht deaktiviert werden. Aber da muss man wohl durch.

Die Erkenntnisse kann man natürlich direkt auf Twitter oder Facebook veröffentlichen und direkt per E-Mail versenden. Wie dem auch sei – nur für hartgesottene Fun-App-Fans lohnt sich der Download. Hoffentlich seit ihr auch schon 17 Jahre alt – denn ansonsten sieht Apple den Download für euch noch nicht vor…

Weiterlesen


PopCap kündigt Bejeweled 3 an

Heute hat PopCap Games offiziell bestätigt, dass der dritte Teil von Bejeweled am 7. Dezember erscheinen soll.

Schon die Vorgängerversion von Bejeweled hat in unserem Test satte vier von fünf Sternen erhalten. Das soll heißen, dass uns das Spiel gefallen hat und sehr viel Spaß macht. Ab dem 7. Dezember soll es dann Version 3 geben, welche für Mac, PC und iOS erscheinen soll.

Neben einer neuen hochauflöseneden Grafik soll es weitere Edelsteine sowie neue Spiel-Modi geben. Neben dem Calssic-Modus, der neue Edelsteine enthält, gibt es nun den sogenannten Quest-Modus. Hier findet der Spieler erstmals Minispiele – und davon direkt elf Stück mit insgesamt 40 Quests. Im Lightning-Modus hat man die Zeit im Nacken sitzen und im Zen-Modus kann man einfach nur puzzeln und dabei eigene Hintergrundmusik einstellen.

Das unten stehende Video zeigt einen ersten Eindruck von Bejeweled 3:
[vsw id=”lRZG8tHiByw” source=”youtube” width=”640″ height=”385″ autoplay=”no”]

Weiterlesen

Neue FAZ-App zur Einführung gratis nutzbar

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung steht seit mehr als 60 Jahren Tag für Tag für hochwertigen und objektiven Journalismus. Ab sofort bietet die erste F.A.Z. iPhone-Applikation den Lesern diese gewohnte Qualität der Nachrichten und Meinungen auch für das iPhone an.

Die Startseite der F.A.Z. iPhone-Applikation bietet einen Überblick über die wichtigsten Meldungen des Tages und lässt sich einfach personalisieren. Aktuelle Artikel, Kommentare und Bildergalerien sowie Videos aus jedem F.A.Z.-Ressort geben einen umfassenden Überblick.

Eine Besonderheit des neuen Angebots sind die wöchentlichen Empfehlungen. Jeden Mittwoch präsentiert die Feuilleton-Redaktion ihre persönlichen Favoriten aus den Bereichen Literatur, Sachbuch, Comic, Film, Theater, Musik, Kulinarik und Ausstellung.

Neben ihrem hochwertigen journalistischen Angebot bietet die App zahlreiche Zusatzfunktionen. So kann der Nutzer zum Beispiel die Startseite personalisieren, die Bundesliga-Spiele per Live-Ticker verfolgen oder die wesentlichen Börsendaten abrufen. Mit der Push-Funktion erhält ein Nutzer Eilmeldungen auch dann, wenn die App nicht aktiv ist. Der Offline-Modus ermöglicht das Lesen auch ohne ständige Internetverbindung. Zudem kann ein Nutzer sämtliche Artikel, Kommentare, Bilder und Videos direkt über Facebook, Twitter oder per E-Mail an seinen Freundeskreis versenden.

In der Einführungsphase ist die Nutzung der F.A.Z. iPhone-App kostenlos, danach kosten 30 Tage 2,99 Euro. Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe der F.A.Z. ist die Nutzung der App kostenfrei.

Weiterlesen


Schön gestaltet und günstig: iTangram

Heute Nacht flatterte eine E-Mail von einem Entwicklerteam in unser Postfach, das uns auf den Release ihres iTangram-Spiels aufmerksam gemacht hat.

Im Gegensatz zu den vielen anderen Tangram-Spielen scheint es sich bei dieser 79 Cent teuren App um ein liebevoll gestaltetes Spiel zu handeln, wie ihr auch im angehängten Video sehen könnt.

Kommen wir noch schnell zu den reinen Fakten: Es gibt 50 Level und fünf Bonus-Stufen, diverse Erfolge die über OpenFeint verwaltet werden und physikalische Interaktion zwischen den Objekten. Wir haben bereits Promocodes angefordert, um euch das Spiel in naher Zukunft genauer vorzustellen.

Eine kostenlose Lite-Version könnt ihr übrigens hier downloaden.

Weiterlesen

Neuer Aufgabenplaner für iPhone und iPad

Wir haben schon des Öfteren über ToDo Apps berichtet. Nun gibt es eine weitere App namens Task Pad.

Leider wurde Task Pad nicht als Universal-App realisiert. Derzeit zahlt man für die iPhone Variante 5,99 Euro und stolze 9,99 für die iPad Version.

Der neue Aufgabenplaner bringt die meistgebrauchten Funktionen mit sich. So kann man sich durch Push-Nachrichten an die anstehenden Aufgaben beziehungsweise Termine erinnern lassen. Zudem lässt sich Task Pad mit dem Mac Dienst iCal und dem Windows Programm Outlook synchronisieren.

Die Oberfläche wurde gut strukturiert und übersichtlich gestaltet. Somit soll eine gute Bedienung vorausgesetzt sein. Leider können wir euch noch nicht sagen ob der Preis gerechtfertigt ist. Wenn ihr die App schon angetestet habt, schreibt doch einen Kommentar mit eurer Meinung zu Task Pad.

Als bewährte Alternativen können wir euch die Universal-App 2Do und das iPad-Programm Todo empfehlen.

Weiterlesen

Weltraumabenteuer Galaxy on Fire 2 erschienen

Vor wenigen Stunden ist das Weltraumabenteuer Galaxy on Fire 2 für das iPhone erschienen.

Es geht wieder los in Richtung all. Wenige Wochen nachdem der Vorgänger für einen Tag kostenlos angeboten wurde und ihr hoffentlich Lust auf mehr bekommen habt, steht Galaxy on Fire 2 als Download für das iPhone zur Verfügung.

Nach mehr als einem Jahr Entwicklungszeit geht es also wieder los. In über 20 Sonnensystemen können 100 Space Stations angeflogen werden, mit mehr als 30 Raumschiffen betreibt ihr Handel, übernehmt Aufträge und kämpft gegen andere Flieger. Das ganze ist in einer spannenden Story verpackt.

In dem komplexen Handelssystem gibt es mehr als 170 Waren, die ihr in euer Schiff laden und später teuer verkaufen könnt. Wenn ihr besonders gut abschneidet, könnt ihr eure Erfolg per OpenFeint und dem Game Center mit der Welt teilen.

Wir haben bereits eine Testversion des Spiels angefordert und werden uns den Spaß bald genauer ansehen. Wer sich schon sicher ist, kann das Spiel momentan für 5,49 Euro aus dem App Store laden. Sobald das erste Update verfügbar ist, mit welchem Galaxy on Fire 2 zur Universal-App wird, steigt der Preis auf 7,99 Euro.

In der Vergangenheit haben wir bereits mehrfach über den Weltraum-Kracher berichtet. Ihr findet zum Beispiel einen Trailer, eine Galerie mit Artworks und weitere Hintergründe bei uns auf der Seite.

Weiterlesen


Neue Universal-App: Linkoidz

Schon wieder gibt es ein neues Puzzle-Spiel, dieses trägt den Namen Linkoidz. Für 1,59 Euro kann die App dir gehören.

Du bist als Crash unterwegs und bist auf einem Planeten voller Alien gelandet. Bewaffnet nur mit einer Gravity-Gun musst du gegen die Linkoidz antreten.

Das Spiel verfügt über drei verschiedene Spiel-Modi. Zudem gibt es 30 Trainings-Missionen wo man so lange üben möchte wie man will. Ist man der Meinung man hat genug trainiert, kann man zum Beispiel den Endless Arcarde Modus starten. Jeder Arcade Modus kann in verschieden schweren Einstellungen gespielt werden.

Bei Linkoidz handelt es sich um eine Universal-App und kann somit auf iPhone und iPad für einen Preis genutzt werden. Zudem wurden die beiden Highscore-Dienste Game Center und OpenFeint integriert. Folgend ein kurzes Video zum Gameplay:

[vsw id=”9AvJXfNgiOg” source=”youtube” width=”640″ height=”385″ autoplay=”no”]

Weiterlesen

Zur Einführung gratis: Virus Strike

Puzzle-Spiele gibt es im App Store wie Sand am Meer. Heute haben wir eine interessante Neuvorstellung für euch.

Virus-Strike gibt es erst seit ein paar Tagen im App Store. Wie der Name schon sagt dreht sich hier alles um Viren, die ihr mit Antikörpern bekämpfen müsst. Zur Einführung gibt es das Spiel noch für einen befristeten Zeitraum gratis.

In der jetzigen Version von Virus Strike gibt es nur einen Spielmodus. Von oben fallen verschiedenfarbige Viren herab, die ihr möglichst in Farbgruppen ordnen könnt. Dazu malt ihr einfach mit dem Finger einen Strich auf den Bildschirm, der die Flugbahn der Viren lenkt oder sogar stoppt.

Zwischendurch fallen immer wieder Antikörper von oben herunter, die ihr möglichst an gleichfarbigen Viren platzieren solltet – denn dann wird der Bildschirm wieder etwas freier und es gibt Punkte. Trefft ihr einen falschen Virus, gibt es eine kleine Strafe in Form von zusätzlichen Eindringlingen.

Das Spiel endet, sobald ihr über der horizontalen Linie einen Antikörper falsch platziert. In dieser ersten Version des Spiels kommt bereits Spielspaß auf. Eine Game Center-Unterstützung ist bereits angekündigt, außerdem vermissen wir Soundeffekte. Auch Multitouch-Eingaben für mehrere Linien werden momentan noch nicht unterstützt.

Weiterlesen

Neues Mahjong-Spiel fürs iPhone

Die mobivention GmbH präsentiert die iPhone Version ihres Bestsellers Mahjong Mountain. Mahjong Mountain basiert auf einem klassischen chinesischen Spieleprinzip, bei dem es Ziel ist, Spielsteinpaare zu finden.

Mahjong Mountain baut dieses Spieleprinzip weiter aus, indem der Spieler zusätzlich in ein asiatisches Abenteuer geschickt wird. Als mutiger Entdecker begibt sich der Spieler auf die Reise zur Spitze des Tai Shan Berges, um sich würdig zu erweisen, einen alten, weisen Mann zu treffen. Dabei gilt es zahlreiche Mahjong-Rätsel zu überwinden und den Punkte-Highscore zu knacken. In Kürze steht den Spielern dann auch das GameCenter und damit weitere Funktionalitäten zur Verfügung.

Das Spiel konnte sich bereits als J2ME Version bewähren und erfreut sich bei Nutzern von Nokia, Sony Ericsson oder BlackBerry Handys großer Beliebtheit. Die iPhone App ist ab sofort im iTunes Store erhältlich.

Die ersten 1000 Downloads der Vollversion werden gratis von mobivention angeboten.

Weiterlesen


Neue Spiele: Nachfolger von Yetisports und Airport Mania

Das seit gestern im Store erhältliche Spiel  Yetisports Penguin X Run ist rund 80 MB groß und kostet 2,99 Euro.

Die Lemminge sind Vergangenheit. Steuere kleine Pinguine und löse kleine Rätsel oder navigiere die kleinen Freunde durch ein Labyrinth. Dabei muss man darauf achten, dass man in keine Fallen tappt oder auf Landminen tritt.

Wenn alle Missionen erfolgreich abgeschlossen sind, kannst du versuchen deinen Highscore zu verbessern indem du jedes Level schnellstmöglich beendest.

Auf insgesamt 25 Inseln kann das Abenteuer der kleinen Pinguine gespielt werden. Die Grafik wurde fürs iPad und fürs iPhone 4 angepasst.

Ein weiteres Spiel, dass ebenfalls für Kinder geeignet ist, ist Airport Mania: Non-Stop Flights. Im Gegensatz zum Vorgänger hat sich hier allerdings nicht viel getan. Die Aufgabe besteht lediglich darin, so viele Flugzeuge wie nur möglich am Stück abzufertigen und alle Kunden glücklich zu machen. Für 79 Cent noch im Rahmen.

Weiterlesen

Neue Special Edition: Angry Birds Halloween

Alle Fans von Angry Birds aufgepasst: Es gibt ab sofort eine Special Edition.

Erst vor wenigen Stunden haben Angry Birds Halloween und Angry Birds Halloween HD das Licht der App Store-Welt erblickt. Bei diesen beiden Versionen des Nummer-1-Spiels dreht sich natürlich alles um das amerikanische Volksfest, das mittlerweile auch in Deutschland seine Anhänger gefunden hat.

Das eigentliche Spielprinzip hat sich allerdings nicht wirklich geändert. Weiterhin schießt ihr mit Vögeln auf Schweine, die sich jetzt allerdings zum Teil in oder unter Kürbissen verstecken.

Sowohl auf dem iPhone, als auch auf dem iPad warten 45 neue Level und natürlich auch ein goldenes Ei auf euch. Wir finden es etwas schade, dass die Special Edition nicht als Zusatz zur eigentlich App erschienen ist. Die Preise sollten mit 79 Cent beziehungsweise 1,59 Euro für Fans von Angry Bird aber zu ertragen sein.

Weiterlesen

Doodle Jump im Mittelalter: Sir Lovalot

Die Entwickler des iPhone-Spiels “Fly Kiwi, Fly!” stellen der App-Gemeinde einen neuen Helden vor: Sir Lovalot.

Sir Lovalot” ist ein Vertreter des noch jungen Jump-up-Genres (Doodle Jump, Mega Jump). Zu Beginn des Spiels startet der Spieler mit einem schnellen Fingertipp eine neue Partie. Sofort geht Sir Lovalot in die Knie und zeigt einen gewaltigen Sprung.

Im Inneren des Turms sind viele frei schwebende Plattformen zu sehen. Sie muss Sir Lovalot hüpfend erreichen, um von hier aus noch höher springen zu können. Allein durch das Neigen des iPhones oder des iPod touch gibt der Spieler die Richtung vor, in die der Ritter gefälligst zu hüpfen hat.

Dabei nimmt der luftige Ritter stetig an Geschwindigkeit und Sprungweite zu. Auch punktwerte Combos lassen sich bei einer schnellen und ungestörten Sprungfolge leicht erreichen. Wer eine Plattform verfehlt und ein Stück weit abstürzt, kann den Fall oft noch abfangen und wieder neu ins Romantik-Abenteuer durchstarten. Nur wenn der Fall zu lange dauert, beißt der Ritter erst in sein Visier und dann ins Gras: Game over.

Entwickler Ezequiel Baum berichtet: “Wichtig: Der unendlich hohe Turm liegt in einem Königreich, in dem es ganz besonders viele Türme und verzweifelte Jungfrauen gibt. Das bedeutet: In den kommenden Updates werden wir viele neue Türme, neue Bedrohungen und neue Fallen und Feinde nachrüsten. Sir Lovalot kann sich so bald nicht zur Ruhe setzen und muss noch viel Liebe verbreiten.”

Ob der 79-Cent-Titel das Zeug hat, mit dem kultigen Doodle Jump mitzuhalten, werden wir in den nächsten Tagen ausprobieren. Übrigens: Doodle Jump hat erst vor wenigen Stunden ein Halloween-Update erhalten…

Weiterlesen


Neues iPhone-Spiel von Gameloft: Star Battalion

Man kann kaum noch nachzählen wie viele Spiele Gameloft in den App Store gebracht hat. Seit ein paar Tagen kann man für 5,49 Euro die App Star Battalion erwerben.

Das fürs iPhone 4 optimierte Spiel ist stolze 227 MB groß und seit dem 17. Oktober im App Store erhältlich. Als Raumpilot musst du die Royalisten bekämpfen, die euren Anführer verjagt haben. Nun musst du deine Base mit allen Mitteln verteidigen.

Vorher kann man aus einem von vier Raumschiffen wählen. Diese haben jeweils eine andere Waffe an Board und verfügen über verschiedene Fähigkeiten. Das komplette Spiel bringt eine 3D Grafik mit sich. Die Steuerung erfolgt über den Gyrosensor, sprich das Raumschiff reagiert auf rechts-links-Bewegungen des iPhones.

Wie man es gewohnt ist liefert Gameloft immer recht gute Spiele ab. Nach den ersten Bewertungen zu urteilen ist es bei Star Battalion auch der Fall. Zudem unterstützt die App das Game Center von Apple.

Weiterlesen

Ausprobiert: Neues Sync-Tool von o2

o2 nimmt den Start des iPhones im eigenen Verkaufsregal anscheinend nicht auf die leichte Schulter. Es gibt eine weitere neue App.

Wie der Name o2 Sync schon sagt, sorgt die App für Synchronisation. Und zwar kann man sein komplettes Adressbuch auf den Server von o2 hochladen und dort im Communication Center nutzen oder auf den eigenen Computer exportieren.

Die App gibt es seit Samstag im Store, sie wird kostenlos angeboten und wir haben sie bereits ausprobiert. Nachdem o2 Sync gestartet und seine Login-Details angegeben hat, kann man auch direkt mit der Synchronisierung, die in beide Richtungen funktioniert, beginnen.

Bei etwas mehr als 100 Kontakten war der Abgleich in weniger als einer Minute Geschichte. Die Kontakte tauchen danach direkt im Communication Center auf, können bearbeitet werden und vieles mehr.

Wir nutzen das Communication Center gerne für den SMS-Versand vom heimischen Schreibtisch. Besonders praktisch: Lange SMS, mehrere Empfänger oder die Sylvester-Planung. Jetzt, wo alle Kontakte hinterlegt sind, noch etwas leichter…

Weiterlesen

Neues Spiel fürs iPhone: Cartoon Wars 2

Schon die Version 1 des Spiels Cartoon Wars war ein voller Erfolg. Zum Verkaufsstart von Version 2 gibt es 66 Prozent Rabatt.

Es gibt insgesamt 80 verschiedene gegnerische Einheiten. Diese wiederum haben 20 verschiedene Fähigkeiten um dich zu bekämpfen. Selbst musst du natürlich versuchen zu überleben, in dem du deine Gegner vernichtest.

Auf der linken Seite steuert man die Richtung der Pfeile, mit dem rechten Button kann man den Pfeil abschießen. Wenn du auf Icons drückst, die sich am unteren Bildschirm befinden, aktivierst du spezielle Skills.

Nur noch für kurze Zeit kann man Cartoon Wars 2 für nur 79 Cent herunterladen. Bereits in Kürze soll der Preis auf 2,39 Euro steigen.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de