Charcoal: Kostenloses Zeichen-Werkzeug bekommt neue Funktionen

Hobby-Projekt eines deutschen Schülers

Der Name Lars Augustin sagt vermutlich den wenigsten von euch etwas. Den deutschen Jung-Entwickler haben wir euch im vergangenen Sommer im Rahmen der WWDC vorgestellt. Dort haben wir auch einen Blick auf Charcoal (App Store-Link) geworfen, eine kostenlose Anwendung, die bereits mehr als 400.000 Mal heruntergeladen wurde. Ein Hobby-Projekt des Schülers, der seine Anwendung jetzt mit einem Update versorgt hat.

So kann man in Charcoal jetzt eine andere Hintergrundfarbe für seine Zeichnung auswählen, falls man nicht auf Weiß starten möchte. Außerdem wurden die Farbpaletten aufgefrischt, die Aktualisierung muss in den Einstellungen allerdings einmal angestoßen werden. Außerdem gibt es bei einem langen Fingertipp auf das Icon der App jetzt die Option, direkt vom Homescreen aus zu einer neuen Zeichnung zu springen. Abgerundet wird das Update auf Version 1.4 mit ein paar kleineren technischen Verbesserungen, die sich unter anderem um die neuen Geräte-Generationen kümmern.


So ist Charcoal entstanden

„Ich habe schon als Kind immer ein Skizzen-Buch zum Malen mit dabei gehabt und war natürlich begeistert davon, was man mit dem iPad und dem Apple Pencil für Möglichkeiten hat“, schildert uns Lars. Allerdings musste er schnell feststellen, dass viele Zeichen-Apps aus dem App Store entweder viele Funktionen hinter kostenpflichtigen Abonnements verstecken oder mit Werbung überflutet sind. Er selbst wollte es anders machen.

„Apple hat dann PencilKit zur Verfügung gestellt, das ist eine Schnittstelle, mit der man Apps viel einfacher mit dem Apple Pencil kompatibel machen kann. Das hat zeitlich super gepasst und ich habe einfach angefangen, mit meinem selbst angeeigneten Wissen eine App zu bauen. Ich habe sicherlich mehr als ein halbes Jahr an der ersten Version gearbeitet“, erinnert sich der Jung-Entwickler.

‎Charcoal
‎Charcoal
Entwickler: Susanne Volk-Augustin
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. „Der Name Lars Augustin sagt vermutlich den wenigsten von euch etwas.“
    Aaahhh – gut dass Du‘s sagst… der Schüler heißt im Store nämlich Susanne Volk-Augustin… is’n da los? 🥳 😅 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de