Christophorus: Das Porsche-Magazin auf dem iPad

Fabian Portrait
Fabian 12. September 2011, 17:42 Uhr

Die wenigsten von uns haben vermutlich einen Porsche in der Garage stehen. Nun, immerhin kommt der Porsche jetzt auf das iPad.

Wer schon einmal einen Porsche gefahren ist, wird die Begeisterung zur Schwaben-Marke teilen - mit Pferdestärken wird hier jedenfalls ganz sicher nicht gegeizt. Ganz neu im App Store ist Christophorus, das hauseigene Magazin von Porsche.

Die eigentliche App ist mit 1,6 MB gar nicht mal so groß. Eigentlich kein Wunder, schließlich lädt man die erste Ausgabe nach dem Start manuell auf das iPad. Je nach DSL-Verbindung dauert der Download ein paar Minuten, eine genaue Größenangabe konnten wir leider nicht finden.

Öffnet man das erste Magazin, darf man gleich den neuen 911er enthüllen. Auch sonst bietet Christophorus jede Menge interaktive Elemente, besonders kleine Videos sind überall zu finden. Wie in vielen Magazin werden die Seiten mit einem Wisch von links nach rechts gewechselt, die Inhalte werden senkrecht gescrollt.

Inhaltlich dreht sich natürlich alles um Porsche, wer hätte es gedacht. Egal ob Sportsitze, attraktive Landstraßen, Design oder ein wenig Motorsport - Auto-Fans kommen wir sicherlich auf ihre kosten.

Der digitale Christophorus (App Store-Link) ist nicht nur für Porsche-Besitzer einen Blick wert. Ich jedenfalls stöbere nun noch ein wenig in der ersten Ausgabe und erfreue mich an meinem kleinen 997er GT3 RSR auf meinem Schreibtisch...

Teilen

Kommentare9 Antworten

  1. iKostas [Mobile] sagt:

    Schon mal Porsche gefahren?! 😉

  2. uncleBen [Mobile] sagt:

    hm. das würde ich auch gerne auf meinem iPhone lesen 🙁

  3. 3Monsterbändiger [Mobile] sagt:

    Ich bin auch noch nicht Lamborghini gefahren, aber wir haben eine im Gartenhaus

    Eine Lamborghini Heckenschere.

  4. Bk [Mobile] sagt:

    Genial! Danke für den Tipp!

  5. 1.FC Köln [Mobile] sagt:

    Gibts sowas auch für das ipad

  6. Alfred [Mobile] sagt:

    Super gemacht alle Achtung.
    Was so alles möglich ist? Hätte ich nicht gedacht.

Kommentar schreiben