D-Link: Zwei neue KI-Sicherheitskameras mit 1080p FullHD und Nachtsicht

Kompatibel mit Alexa und Google Assistant

Der bekannte Hersteller von Netzwerklösungen, D-Link, hat zwei neue Sicherheitskameras vorgestellt. Die beiden IP-Kameras verfügen über eine KI-basierte Bewegungserkennung und sind die ersten ihrer Art.

Die Smart FullHD WiFi Kamera DCS-8325LH und die Mini FullHD WiFi Kamera DCS-8000LHV2 sind dank künstlicher Intelligenz in der Lage, Personen von anderen bewegten Objekten zu unterscheiden. Das Festlegen bestimmter Überwachungszonen ermöglicht bei der DCS-8325LH zudem vielseitige Überwachungsszenarien. Beide Kameras sind zusätzlich mit ONVIF Profil S-Support, WPA3-Verschlüsselung sowie Cloud Recording ausgestattet und werden ganz einfach über die kostenlose mydlink-App (App Store-Link) bedient.


Die KI-Bewegungserkennung ermöglicht es auszuwählen, welche Art von Bewegungen die Kamera erfasst. In wenigen Schritten lässt sich so festlegen, dass beispielsweise das eigene Haustier keinen Alarm auslöst. Die DCS-8325LH verfügt zudem über erweiterte Features: Mittels Multi-Zonen-Bewegungserkennung kann die Kamera bis zu vier ausgewählte Zonen innerhalb des Sichtfeldes explizit überwachen. So erhalten Nutzer nur dann eine Benachrichtigung, wenn in diesen priorisierten Zonen – zum Beispiel im Eingangsbereich, vor den Fenstern oder am Kinderbett – eine Bewegung erkannt wird. Auch die Benachrichtigung bei Bewegungen von einer zur anderen Zone ist möglich, zum Beispiel wenn ein Kleinkind aus seinem Bett krabbelt. Ebenso lassen sich Bereiche wie der Esstisch oder die Sofalandschaft von der Erfassung ausschließen. Dank dieser Option lassen sich Fehlalarme auf ein Minimum reduzieren.

Nachtsichtfunktion mit bis zu fünf Meter Reichweite

Beide Kameras verschlüsseln ihre WLAN-Verbindung über WPA3 und unterstützen das ONVIF Profil S. Über letzteres ist eine Verbindung mit einem ONVIF Profil S-kompatiblen Netzwerk-Videorekorder möglich, um so Videos lokal und ohne Cloud-Nutzung aufzeichnen zu können. Ein 1080p-Sensor sorgt bei 30 Bildern pro Sekunde für ein scharfes Bild. Die DCS-8325LH im Look einer kleinen Stehlampe erfasst ein Sichtfeld von 151 Grad und eignet sich damit ideal für die Überwachung von größeren Wohnräumen. Die kompakte, nur 10 cm hohe DCS-8000LHV2 verfügt über einen Blickwinkel von 138 Grad. Dank Nachtsichtfunktion überwachen beide IP-Kameras Räume auch bei vollkommener Dunkelheit bis zu 5 Meter weit zuverlässig.

Die Einrichtung und Steuerung erfolgt wie gewohnt über die bereits erwähnte mydlink-App für iOS und Android: Dort kann unter anderem festgelegt werden, welche Arten von Bewegung erkannt oder welche Zonen priorisiert überwacht werden sollen. Je nach Abonnement lassen sich aufgezeichnete Videos zudem zwischen 7 und 30 Tagen in der mydlink Cloud speichern. Im kostenlosen Basic-Abo werden Videos von bis zu drei Kameras kostenfrei bis zu 24 Stunden gespeichert. Beide Kameras sind zudem mit Amazon Alexa und dem Google Assistant kompatibel und lassen sich so in das eigene Smart Home integrieren.

Die DCS-8325LH ist ab sofort für 159,00 Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Die DCS-8000LHV2 ist ebenso in allen drei Ländern für 87,90 Euro erhältlich.

‎mydlink
‎mydlink
Entwickler: D-Link International
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de