DataMan Next: Datenverbrauch mit einem Blick kontrollieren

Ich habe zwar noch nicht ganz herausgefunden, wie DataMan Next den Datenverbrauch misst, es scheint aber eine sehr interessante App zu sein.

Es ist wohl eine Frage unter der die meisten von uns Monat für Monat leiden: Wie viel vom Inklusiv-Volumen ist schon verbraucht, wie viel kann noch gesurft werden? Eine neue App, die bei dieser Frage helfen soll, ist das derzeit mit 50 Prozent Rabatt zum Einführungspreis erhältliche DataMan Next (App Store-Link). Die 89 Cent günstige iPhone-App ist keine komplette Neuentwicklung, es gab schon einen Vorgänger – der sah bei weitem aber nicht so schick aus.


Damit DataMan Next dabei helfen kann, den eigenen Verbrauch zu kontrollieren, müssen natürlich einige Daten hinterlegt werden. So will das Programm wissen, an welchem Tag des Monats der Verbrauch abgerechnet wird und welches Volumen man monatlich verbrauchen darf. Direkt danach beginnt DataMan Next mit der Messung und präsentiert die Ergebnisse in einem toll aufgemachten Design.

Auf dem – abgesehen vom Menü – einzigen Bildschirm der App wird angezeigt, wie viel Prozent vom Volumen im aktuellen Monat schon verbraucht wurden. Dabei rechnet die App gleich hoch, ob man mit dem restlichen Guthaben das Monatsende erreicht – und warnt gegebenenfalls davor, auf Wunsch sogar per Push-Meldung.

Am unteren Bildschirmrand zeigt die App zudem, wie viel Daten über das mobile Netzwerk und wie viel über WLAN versendet wurden. In den Optionen kann man zudem eine Unterteilung in gesendet und empfangen aktivieren. Allerdings: Die App muss jederzeit im Hintergrund laufen, um zu funktionieren. Der zusätzliche Stromverbrauch, so heißt es in diversen Berichten zum Vorgänger, soll aber nicht besonders hoch sein.

Natürlich habe ich mich gefragt, wie DataMan Next die Daten misst. Eine echte Antwort habe ich trotz zahlreicher ausführlicher Testberichte bisher nicht gefunden. Der Entwickler gibt auf seiner Webseite aber an, dass für die Messung kein Proxy oder VPN benutzt wird. Die Daten werden direkt auf dem iPhone gemessen und nicht nach außen übertragen. Ein zumindest kleines Manko der App ist allerdings, dass die Taktung der verschiedenen Anbieter, ähnlich wie bei Apples interner Statistik, anscheinend nicht in die Berechnung mit eingezogen wird.

Anzeige

Kommentare 27 Antworten

  1. Hat die App ein Profil auf Deinem iPhone angelegt?
    Mit einem Profil kann eine App ziemlich viel mit Deinem iPhone anstellen, u.a. den Netz-Traffic überwachen.
    Insofern ist mit solchen Apps auch Vorsicht geboten…

    1. Das weiter unten empfohlene Onavo möchte so ein VPN-Profil erstellen. Nach deinen Angaben soll man das ja scheinbar meiden. Kannst du da weitere Infos geben was die Apps dann anstellen können (Telefonbuch „klauen“ können sie ja auch so schon).

  2. Wozu braucht man das? Im iPhone unter „Einstellungen…“ wird doch sowieso der Datenverbrauch angezeigt. Ich kann immer sehen, wann meine 200 MB erreicht sind bzw. wieviel ich noch übrig habe…

    1. Genau. Den Zähler setze ich am Ende des Abrechnungsmonats dann zurück. Ausserdem mag ich keine Apps, die dauernd laufen müssen.

      1. Es GIBT unter iOS keine Apps, die dauerhaft im Hintergrund laufen, außer solche, die Audio abspielen, die Navigation bzw. Ortung machen oder die Voip-Protokolle benutzen. Alle drei erkennt man an den entsprechenden Icons in der Statusleiste.

    2. Ich nutze auch „pass.telekom.de“.

      Ist dann besonders nützlich, wenn man ein MiFi (3G-WiFi-„Adapter“) hat, da mehrere Geräte den gl. Tarif nutzen.

  3. Also ich hab mir dataman mal geholt als es kostenlos war und von nicht überzeugt. Hat mich nie gewarnt und nie das richtige Volumen angegeben.

  4. Orange in der Schweiz hat eine app wo man die verbrauchten daten, geschriebenen sms, telefonierten minuten oder ganz allgemein die kosten checken kann

  5. Das geht über drei Wege:

    1. VPN-Profil installieren
    2. Profil ohne VPN installieren
    3. Ortungsdaten laufen durchgehend

    Hier scheint es jedoch noch einen anderen Weg zu geben, da die App sich im Hintergrund breitmachen muss… Die App misst scheinbar selbst!

    Noch 2 Tipps:

    1. Mobilfunkanbieter bieten Apps und Web-Apps an, um die verbrauchten Daten zu prüfen! Vorteil: Das sind die wirklichen Daten, die berechnet werden. Nachteil: Nicht immer minutenaktuell!

    2. Onavo Extend verringert das Datenvolumen merklich! Einfach im AppStore suchen!

    Übrigens: Vodafone bietet die MeinVodafone App und die Web-App Vodafone Center unter center.vodafone.de an, die Web-App ist nur für Daten! Andere Dienste haben andere Websites…
    Aber übrigens auch im WLAN!

    1. Achtung! Bei Onavo gibts dann Probleme! Und zwar wenn du Beispielweise in nem Hotel an nem Hotspot bist, und du „automstisch“ auf ne Anmelde seite weitergeleitet wirst, wird dir dort nichts angezeigt aufgrund von onavo. Sprich du kannst dich nicht anmelden.

        1. Also ich hab iphone4, aktuelles ios. Verbinden mit dem Netzwerk ist nicht das Problem sondern die Weiterleitung auf den ihre Startseite, wo man die Zugangsdaten eingeben muss, stattdessen kommt eine weiße Seite. Gleiches iphone gleiche Einstellung, ohne onavo hat normal finktioniert…

  6. Ich hab actmonitor der misst das auch. Aber nur das keine Warnung oder so
    Leider wird zurückgestellt wenn das iPhone neugestartet wird.

      1. Onavo hab ich getestet.

        Laut der app würde ich allerdings nur mit dem App Store und Safari Traffic verbrennen. Facebook, whats app und Co kommen nicht drin vor

  7. Nutze schon seit langen die app Data man. Bin recht zufrieden. Alle genannten Features kann Data man auch schon. Einziges „Manko“ O2 rechnet im 100kb Takt ab. Dies kann die app jedoch nicht darstellen. Data man muss nicht dauerhaft im Hintergrund laufen. Ich öffne sie maximal 1-2 mal im Monat und weiß, das bei rund 600-700 mb angezeigten Verbrauch die flat von 1000mb so gut wie am Ende ist. Ich kann mir vorstellen das die Informationen aus den iPhone Statistiken gezogen werden. Im Prinzip stellt man mit der app nur ein automatisches zurücksetzen auf 0 ein. Was nicht so gut funktioniert ist die Warnmeldung die bei einem gewissen Verbrauch. Ich finde sie jedoch recht hilfreich. Es ist schon richtig, die iPhone Statistik mag die gleichen Werte zeigen jedoch muss man sie händisch monatlich zurücksetzen.

  8. Bekommt man nicht ne SMS vom Provider, wenn das Datenvolumen für den Monat erreicht ist? Da brauche ich doch keine App, die mit ganz falschen Werten arbeitet, weil die Provider nicht Byte-genau abrechnen. Wer viele kleine Daten hin und her schickt, hat sein Volumen eher verbraucht, als jemand, der nur große Dateien hoch- und runterlädt. Und dann ist noch die Frage, wie die das machen. Nachher lesen dir nur den Wert vom iPhone selbst aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de