Der bessere Browser für iPhone und iPad: iCab Mobile

Am gestrigen Tage hatten wir euch von einem großen Update von iCab Mobile berichtet. Heute sieht man die Vorteile in einem kleinen Video.

iCab Mobile ist eine gute Alternative zum schon vorinstallierten Browser Safari. Die Universal-App kostet 1,59 Euro und bietet eindeutig mehr Funktionen und ein verbesserte Bedienung. Mit dem Update kamen einige neue Funktionen hinzu: Disk-Cache, Filter-Manager, Pull-down-to-refresh und viele kleine weitere Feature.

Lasst euch von iCab Mobile überzeugen und vielleicht steigt ja auch ihr um.

[vsw id=“itM3DtpnIFo“ source=“youtube“ width=“599″ height=“361″ autoplay=“no“]

Kommentare 55 Antworten

  1. Ein wirkliches „must have“!

    Hier seit Wochen im Einsatz und allein das Feature, dass sich der Browser „tarnen“ kann ist unbezahlbar. Aber auch sonst bietet der Browser unglaublich viele Einstellmöglichkeiten, die ich gar nocht alle nutzen kann.

    Als Firefox – Nutzer fühle ich mich aber sehr zu Hause und wohl.

    1. So etwas ähnliches ist möglich! Auf die Einstellungen in der App iCab gehen, unter Hilfe und Neuigkeiten (links unten) und dort auf ‚Are there ways to open any website from Safari?‘ (Nicht genauer Wortlaut)

      Den JavaScript Code markieren und kopieren. Safari öffnen. Irgendeine Seite (wie Ecosia.org) öffnen und den Pfeil oben anklicken. Lesezeichen um ein neues Lesezeichen anzulegen. Sichern. Nun in das Lesezeichenmenü gehen um das Lesezeichen zu verwalten. Wenn das Lesezeichen in der Liste ist auf Bearbeiten gehen. Lesezeichen antippen. Titel zu ‚Seite in iCab öffnen‘ oder ähnliches ändern. Den Code bei der Adresse angeben und bei Ort die Lesezeichenleiste angeben. In den Systemeinstellungen einstellen, dass immer die Lesezeichenleiste angezeigt werden soll. Nun reicht ein Tip auf das Lesezeichen zum Öffnen!

  2. Wie firefox im vergleich zu internet explorer.
    Ist schneller als safari
    Sieht besser aus (eigene skins verfügbar)
    Und wird regelmäßig geupdated

    1. Was verstehst Du unter „schlank“? Mercury wiegt 32,1 MB, iCab mit 3,7 MB nur etwas mehr als ein zehntel dessen.

      …oder meist Du „vollschlank“ 😉

  3. Hab grad kurz ins Video reingeschaut.
    Ihr sagt da, dass es beim (mobilen) Safari keine „aktuelle Seite durchsuchen“ – Funktion gibt, was aber nicht stimmt! Natürlich gibt es diese Funktion auch im Safari (war eine der besten Neuerungen seit langem!). Bitte also das zu korrigieren/anzumerken
    Marc

  4. … Als alternativen Browser kann ich auch Terra empfehlen.
    Terra ist ein schneller Browser, der den Einsatz von Tabs ermöglicht. Er läuft schnell und stabil. Ganz besonders hervorheben möchte ich das offline speichern von Webseiten, die auch vom Layout her übernommen werden, und das Tarnen als anderer Browser (manchmal möchte ich nicht die mobilen Seiten sehen).

  5. Ein kleiner Hinweis:
    Im Video hattet ihr immer den Offline-Modus aktiviert. D.h. iCab lädt alle Seiten wenn irgend möglich aus dem Cache. Und daher hat die Sache mit bild.de auch nicht geklappt. Denn zuvor hattet ihr mit der „falschen“ Browser-ID bild.de aufgerufen, was dann auf die Bild-App-Seite umleitet. Das war dann auch im Cache gespeichert und wurde im offline-Modus dann auch immer wieder aus dem Cache geladen (was ja auch der Sinn des offline-Modus ist 😉

    Hättet ihr den Offline-Modus abgeschaltet, dann wäre die bild.de-Seite wie gewünscht mit der Mac-Safari-ID geladen worden.

    Man kann im Video anhand der leicht blau eingefärbten URL-Zeile auch noch erkennen, daß der Offline-Modus aktiv ist.

    Generell gilt: der Offline-Modus lädt alles, sofern dort vorhanden, aus dem Cache. Wenn man nicht gerade aktuell Traffic sparen muß, oder kein schnelles Internet hat, sollte man daher den Offline-Modus eher abschalten, um tatsächlich auch alle Web-Seiten frisch aus dem Internet laden zu können.

  6. In all den tollen Einstellungen vermisse ich das individuelle Anpassen des Screens im Vollbildmodus wie es beim Mercury der Fall ist,ebenso sind die Einstellungen der Gesten etwas abgespeckter als beim Mercury (und die Aussage in den Einstellungen das diese gesperrt sind stimmt einfach nicht).Aber letztendlich bin ich iCab-nutzer weil er doch eine Ecke schneller ist als andere und die Anbindung an die Dropbox beherrscht.

    1. „Gesperrt“ sind die Gesten in iCab, die Standard-Gesten des iOS sind, und bei denen es „gefährlich“ werden kann, wenn der Browser hier auch noch irgendwelchen Dinge zusätzlich macht. DIe Gesten selbst kann man natürlich auch zusätzlich noch mit anderen Aktionen belegen. Aber das ist dann höchst gefährlich.

      Beispiel: wenn man hier auf der Seite einen Kommentar eingibt, dann kann man das Textfeld mit der Eingabe nur mit zwei-Finger-Swipe-Gesten scrollen (das ist eine Standard-Geste des iOS und funktioniert so auch in Safari und jedem anderen App, wo eine Web-Ansicht mit potentiell geschachtelten scrollbaren Bereichen vorhanden ist), denn die ein-Finger-Swipe-Geste wird ja schon zum Scrollen der kompletten Seite verwendet. Da es keine Scrollbalken gibt, muß man im iOS mit der Anzahl der Finger entscheiden, was gescrollt werden soll. Würde der Browser beim 2-Finger-Swipe nach oben das aktuelle Tab z.B. schließen (kann man bei einigen Browsern ja auch konfigurieren), ist man höchst gefährdet all seine Eingaben zu verlieren, wenn man das Textfeld hochscrollen will, um den Kommentar vor dem Abschicken nochmal zu kontrollieren. Denn wenn der Browser ebenfalls den 2-Finger-Swipe erkennt, schließt der einfach den Tab, und der ganze mühsam eingegebene Kommentar ist weg.

      Daher sperrt iCab die vom iOS bereits verwendeten Gesten, um gar nicht erst solche Konflikte und Gefahren zuzulassen.

  7. Nettes Video, guter Browser.

    Ich empfehler dem Sprecher jedoch mal an seiner englischen Aussprache zu arbeiten. „Browser“, „Download“, „Cache“ tun in meinen Ohren einfach weh!

  8. Sehr gutes Video.

    Kleiner Nachtrag zur Dropboxanbindung. Mit der Dropboxanbindung lassen sich die Downloads gleich in den Dropboxordner speichern, d.h. man kann auch Anwendungen etc runterladen und zuhause hat man sie gleich im Dropboxordner.
    Echt Weltklasse 🙂

  9. Nettes Video und netter Browser aber als Safari Fan muss ich euch in einer Aussage berichtigen, und zwar besitzt Mobile Safari sehr wohl die Möglichkeit auf einer Hompage nach Begriffen zu suchen und das sogar recht komfortabel.
    Einfach den Suchbegriff ins Google Suchfenster eingeben und ganz nach unten scrollen, dort erscheint dann der Absatz „Auf dieser Seite“, dort den gesuchten Begriff antippen und Voila, schon zeigt Mobile Safari alle gesuchten Begriffe auf der aktuellen Internetseite an ! Sehr schöne Funktion !

  10. Die alternativen Browser haben IMHO das Problem, dass man seine Booksmarks nicht syncen kann, was bei Safari insbesondere mit MobileMe over the air super funktioniert.

  11. Es gibt genau einen Grund warum ich einen anderen Browser als Safari nur sehr selten verwende:

    Kein alternativer Browser kann die Safari Bookmarks verwenden oder speichern und damit auch nicht zum mac Safari synchronisieren.

    1. Skyfire ist momentan der einzigste Handybrowser der Flashvideos zur umkonvertierung verschicken und empfangen kann,abspielen kann auch Skyfire kein Flashvideo.

  12. Super Empfehlung hatte ihn früher schon mal drauf war aber da noch nicht so gut dann hab ich Durch euch vom update erfahren und hab ihn mir sofort wieder heruntergeladen. Super App. Macht weiter so:);)

  13. ich bin gerade am überlegen ob ich mir diese app leisten soll aber es gäbe nur einen grund und zwar da kommt nun auch meine frage unterstützt der browser auch flash videos oder kann man flsh video mit ipad immer noch nicht anschauen?

    appgefahren ihr macht das super

    1. Dann nimm Skyfire, der kann das…..
      Siehe Kommentar ein Stück weiter oben. Die Anmerkung das auch Skyfire keine FlashVideos abspielen kann stimmt so nicht. Aud den Seiten, die von Skyfire unterstütz werden, können Flash direkt abgespielt werden, bei allen anderen Seiten funzt es mit der Video Search Funktion.

  14. Ist das wirklich 1,59€ wert, wenn man nur das IPhone besitzt? Sehe da nicht den gewaltigen Nutzen^^ Kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten?

    lg Yaro

    1. Ohne Jailbreak geht das gar nicht. Apple hat das nicht vorgesehen.

      Für gejailbreakte Geräte gibt es ein Tool, mit dem man den Standardbrowser ändern kann.

  15. hey ich da mal ne frage… also in eurem video seit ihr sofort aufder appgefahrenseite eenn ihr den browser öffnet also die siete muss auch nicht mehr laden wenn ich bei mir auf irgendeine seite gehe und den browser schließe und dann wieder öffne wird die seite auch immer wieder neu geladen und das kostet dan ein paar sekunden … bitte antworten danke im vorraus:)

    1. Einfach mal die FAQ von iCab Mobile lesen (egal ob die im App oder auf der iCab Mobile-Seite). Da steht vermutlich die Antwort. Ich tippe auf den Privat-Modus, der ist es eigentlich immer, weil sich kaum jemand klar macht, was der Privat-Modus eigentlich tut… 😉

      Es gibt verschiedene mögliche Ursachen für Dein „Problem“ (was aber eben eigentlich kein Problem ist…, iCab verhält sich so, wie es konfiguriert wurde, oder was die Hardware bzw. das iOS vorgibt) 😉 )

      – Wenn Du noch kein iOS 4 auf einem Multitasking-fähigem Gerät verwendest, werden Apps beim Beenden immer richtig beendet, da.h es bleibt keine andere Möglichkeit, als bei Start die Seite neu zu laden.

      – Im App „Einstellungen“ kannst Du einstellen, was iCab beim Start öffnen soll (leere Seite, Homepage, letzte Sitzung etc.). Hier musst Du die „letzte Sitzung“ eingestellt lassen, damit alle Tabs erhalten bleiben (das ist aber auch die Standardeinstellung)

      – Wenn Du den Privat-Modus aktivierst, dann speichert iCab kein privaten Daten mehr (das ist der Sinn des Privat-Modus). Zu den privaten Daten gehören natürlich die besuchten Web-Seiten. Und da in den Tabs die letzten besuchten Web-Seiten zu finden sind, dürfen im Privatmodus natürlich die Tabs nicht gesichert bzw. erhalten bleiben. D.h. solange der Privat-Modus aktiv ist, werden Tabs einen Wechsel der Apps nicht überleben…
      Aber mit iCab Mobile 4.5 kann man im App „Einstellungen“ genauer regeln, was im Privat-Modus passieren soll.Man kann den Privat-Modus weniger privat gestalten, indem man iCab z.B. erlaubt, die Tabs dennoch zu erhalten. Aber wer den Privat-Modus ernst nimmt, dürfte sowas natürlich nicht wirklich tun 😉

      – Wer den Passwortschutz für iCab selbst aktiviert, so daß bei jedem Start von iCab erst mal eine Passwort-Abfrage kommt, bei dem werden Tabs zwar durchaus gespeichert, aber erst dann geladen, wenn das Passwort korrekt eingegeben wurde. D.h. hier lässt sich eine kurze Verzögerung bzgl. des Ladens der Tabs nicht vermeiden, weil iCab ja erst nach der Passwort-Abfrage überhaupt etwas laden darf.

  16. Der Browser ist super und läßt keine Wünsche übrig, was man leider von dem Videoredakteur nicht sagen kann. Leute, Leute, natürlich geht Bild.de, man muss den Browser nur richtig bedienen können.

  17. Coole Empfehlung! Schnell und sehr effizient. Find vor allem das design des browsers auch gut und übersichtlich. Sehr schön und praktisch der vollbildmodus… Vor allem auch auf dem iphone.

  18. hi@ll, bin gerade dabei icab mobile auszuprobieren (vor allem aufgrund der lesezeichensynchronisation mit firefox) und hätte eine frage:

    sind die lesezeichen in icab unabhängig von der lesezeichenleiste? ich habe momentan in icab dieselben lesezeichen unter dem „buch“ wie auch in der eingeblendeten lesezeichenleiste. wie kann ich die lesezeichen in der lesezeichenleiste löschen und neue hinzufügen?

    cu lala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de