iCab Mobile: Webbrowser für die neusten iOS-Geräte optimiert So viele Funktionen gibt es nur hier.

So viele Funktionen gibt es nur hier.

Ihr nutzt iCab Mobile (App Store-Link) als Webbrowser auf iPhone und iPad? Der Entwickler Alexander Clauss war mal wieder fleißig und liefert das Update auf Version 9.12 aus, das sich besonders an Nutzer der neusten iOS-Geräte richtet.

Weiterlesen

iCab Mobile: Webbrowser für iOS bekommt Nachtmodus & mehr Optionen für Bluetooth-Tastaturen

Das neuste Update von iCab Mobile liefert neue Funktionen aus. Das ist neu.

iCab Mobile (App Store-Link) zählt zu den besten Webbrowser für iPhone und iPad, die nicht von einem großen Unternehmen wie Apple oder Google stammen. Die von Alexander Clauss entwickelte Applikation ist empfehlenswert, die Entwicklung steht nie still. Mit dem Update auf Version 9.11 wurden mal wieder neue Funktionen hinzugefügt.

Weiterlesen

iCab Mobile: Drittanbieterbrowser mit neuen Funktion & neuer Trinkgeld-Option

Der empfehlenswerte Browser iCab Mobile wurde aktualisiert und bietet neue Funktionen.

Wenn euch auf iPhone und iPad der Safari-Browser zu wenig Funktionen bietet, dann ist iCab Mobile (App Store-Link) die richtige Anlaufstelle. Der seit 2013 verfügbare Browser hat sagenhafte 40 Updates und immer wieder neue Funktionen erhalten – und das stets zum Kaufpreis von 1,99 Euro. Das sich Applikation durch einen Einmalkauf kaum finanzieren lassen, spürt jetzt auch Alexander Clauss. Doch er hat einen meiner Meinung nach sehr fairen Weg gefunden, die Weiterentwicklung von iCab Mobile zu unterstützen.

Weiterlesen

iCab Mobile: Alternativer Browser bekommt Split-Screen-Modus für alle iPads

Der von einem deutschen Entwickler in den App Store gebrachte Browser iCab Mobile überzeugt mit stetiger Weiterentwicklung.

Mit iOS 9 hat Apple die Möglichkeit eingeführt, zwei Apps nebeneinander anzeigen zu lassen. Dieser 50-50-Modus ist allerdings den neuesten Generationen von iPad Air und iPad mini sowie dem neuen iPad Pro vorenthalten, zudem lassen sich nicht zwei gleiche Apps nebeneinander anzeigen. Das bekannteste Beispiel dafür ist sicherlich Safari. Für den Apple-Browser gibt es mittlerweile schon zahlreiche Kompagnon-Apps, die ein zweites Fenster erlauben, zum Beispiel Sidefari und ParallelBrowser.

Leichter und noch komfortabler macht es die Safari-Alternative iCab Mobile (App Store-Link), die aktuell für 1,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden kann. Auf dem Tablet bietet der Browser einen neuen Zwillings-Modus, in dem der Bildschirm in zwei Hälften geteilt wird. Dieses Feature funktioniert nicht nur mit neuen, sondern auch mit älteren iPads.

Weiterlesen

iCab Mobile: Alternativer Web-Browser nach Aktualisierung mit Apple Watch-Fernsteuerung

Auf vielen iDevices dürfte der Standard-Browser aus dem Hause Apple verwendet werden. Wer sich für eine Alternative entscheidet, kann jetzt erst recht zum Browser iCab Mobile greifen.

iCab Mobile (App Store-Link) ist wohl einer der ersten Dritt-Web-Browser im deutschen App Store gewesen, und kam für längere Zeit auch bei mir zum Einsatz. Mittlerweile bin aber auch ich wieder auf Safari umgestiegen. Nichts desto trotz zählt iCab Mobile immer noch zu einer der besten und wohl meistgenutzten Alternativ-Browser für iOS. Die knapp 9 MB große Anwendung lässt sich für 1,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zudem iOS 7.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät. Neben einer deutschen Lokalisierung gibt es auch eine Anpassung für die größeren Displays der iPhone 6-Generation.

Der iCab Mobile Web-Browser wird von einem unabhängigen deutschen Entwickler in den App Store gebracht und bietet gegenüber Safari einige Zusatz-Funktionen und Extras. Regelmäßig gibt es auch kleinere Updates für den Browser, so geschehen auch am 8. Juli dieses Jahres. Der Entwickler Alexander Clauss hat seiner Anwendung nun ein tolles neues Feature spendiert: In der aktuellen Version 8.9 gibt es nun eine Anbindung an die Apple Watch, über die eine Fernsteuerung für den iCab Mobile-Browser am Handgelenk integriert wurde.

Weiterlesen

iCab Mobile: Alternativer Browser bietet Heute-Widget an

Der bereits bestens bekannte iCab Mobile hat dank eines Updates mal wieder eine neue Funktion erhalten.

Auf den meisten iPhones oder iPads dürfte Safari der Browser der Wahl sein, neben dem bekannten Chrome von Google hat sich aber auch iCab Mobile (App Store-Link) als Alternative etabliert. Der von einem unabhängigen deutschen Entwickler in den App Store gebrachte Browser bietet viele Zusatz-Funktionen und Extras. Der Preis der Universal-App beträgt seit jeher unveränderte 1,99 Euro, dafür bekommt man regelmäßige Updates und immer wieder neue Funktionen.

Mit der am Wochenende veröffentlichten Aktualisierung hat iCab Mobile ein Widget für die Mitteilungszentrale in iOS 8 erhalten. Damit kann man Webseiten auf dem iPhone oder iPad speichern und danach noch schneller aufrufen. Allerdings gibt es beim Widget von iCab Mobile einige Details zu beachten, die wir natürlich mit euch teilen wollen.

Weiterlesen

iCab Mobile: Browser nach Problemen zurück im App Store

Nach einer kurzen Auszeit meldet sich der alternative Browser iCab Mobile zurück im App Store.

Am Wochenende haben uns gleich zahlreiche Mails rund um das Thema iCab Mobile (App Store-Link) erreicht. Nach einem Update stürzte der Web-Browser bei bestimmten Einstellungen sofort nach dem Start ab und konnte nicht mehr genutzt werden. Die Probleme waren so groß, dass der Entwickler Alexander Clauss die Applikation aus dem App Store nehmen musste.

Ab sofort kann man den Browser wieder auf iPhone und iPad laden. Ein Bugfix-Update auf Version 8.1.1 behebt die Fehler, die iCab Mobile direkt nach dem Start in die Knie zwangen.

Weiterlesen

Update-Mix: Facebook Messenger mit Gruppen, Yahoo Wetter verbessert & mehr

Derzeit gibt es recht interessante Applikationen, die mit neuen Funktionen versorgt wurden. Wir haben eine kurze Liste.

Facebook Messenger: Ab sofort liegt der Facebook Messenger in Version 4.0 zum Download bereit und bietet ab sofort Gruppen an. So lassen sich Freunde zu einer Gruppen hinzufügen, ähnlich wie man es aus WhatsApp kennt. Es lässt sich ein Foto festlegen, auch ein Titel kann vergeben werden. Des Weiteren hat sich Facebook um das Weiterleiten von Nachrichten oder Fotos gekümmert. Möchte man ein Foto aus einer Unterhaltung an andere Freunde weiterleiten, genügt ein einfacher Klick auf den entsprechenden Button. Der Download ist weiterhin natürlich kostenlos. (iPhone, kostenlos)

Yahoo Wetter: Wer eine kostenlose und wirklich optisch ansprechende Wetter-App sucht, ist bei Yahoo Wetter an der richtigen Adresse. In Version 1.5.2 gibt es ab sofort eine 5- und 10-Tage Vorhersage der Niederschlagswahrscheinlichkeit, außerdem wurden neue Animationen für die Mondphasen hinzugefügt. Außerdem wird nun bei jeder Aktualisierung ein neues Hintergrundbild angezeigt, insofern mehrere verfügbar sind. Auch Yahoo Wetter ist ein kostenloser Download. (Universal, kostenlos)

Weiterlesen

Appgefahren empfiehlt: Freddys Apps des Jahres

Mel hat ihre „Apps des Jahres“ schon vorgestellt, jetzt folgen meine Favoriten.

WeatherPro: Bei mir ist WeatherPro auf der ersten Seite des Homescreens und dort wird es auch immer bleiben. Die Wetter-App hat mich noch nie im Regen stehen lassen, auf die Vorhersagen ist wirklich immer Verlass. Die Aufmachung gefällt mir sehr gut, auch nach dem großen Update und den Design-Veränderungen komme ich gut mit WeatherPro zurecht. Natürlich gibt es hier alle Daten die man benötigt: Neben der Wettervorhersage und allen notwendigen Standard-Daten wie Temperatur, Luftdruck oder Regenwahrscheinlichkeit gibt es in WeatherPro viele weitere Informationen. So stehen zum Beispiel Unwetterwarnungen, Regenradar und Satelliten-Aufnahmen bereit. Für Premium-Funktionen muss ein In-App-Kauf getätigt werden. (iPhone 3,59 Euro, iPad 4,49 Euro)

Weiterlesen

iCab Mobile: Alternativer Browser jetzt mit iCloud-Sync

Die alternativen Browser leiden ja immer noch ein wenig darunter, von Apple ausgebremst worden zu sein. Trotzdem sind die Entwickler weiterhin sehr aktiv.

Ich habe das Gefühl, dass Alexander Clauss, der Entwickler von iCab Mobile (App Store-Link), den ganzen Tag vor dem Computer sitzt und an neuen Funktionen bastelt, so häufig gibt es für seinen Browser Aktualisierungen. Gestern Abend ist Version 6.0 erschienen, womit iCab Mobile Apples iOS 6 und dem Safari-Browser wieder einen Schritt voraus ist.

Wer nicht bis zum Herbst warten will, kann mit iCab schon jetzt seine Lesezeichen, Filter, Suchmaschinen, offenen Tabs und Einstellungen über die iCloud mit allen seinen Geräten synchronisieren. Außerdem wurde der Datei-Upload auf Webseiten (zum Beispiel für Bilder) weiter verbessert – ebenfalls ein Feature, auf das man in Safari verzichten muss.

Weiterlesen

iCab Mobile: Neue Leseliste und iCloud-Downloads

iCab Mobile ist ein Phänomen. Auf dem iPad 2 ist er bei mir weiterhin täglich im Einsatz.

Bis vor rund einem Jahr führte eigentlich nichts an iCab Mobile (App Store-Link) vorbei. Dann hat Apple sämtlichen Browser-Entwicklern eine Schnittstelle gesperrt und die auf der Safari-Engine basierenden Apps merklich ausgebremst. Das hat sich vor allem auf älteren Geräten wie dem iPad oder iPhone 3GS bemerkbar gemacht, gerade bei iCab Mobile ging es mit den Bewertungen bergab.

Und trotzdem hat die 1,59 Euro teure Universal-App ihren Platz im Dock auf meinem iPad der zweiten Generation behalten – auf dem iPhone habe ich den Browser dagegen nie benutzt. Gerade der Werbeblocker macht das Surfen im Web angenehmer – ich habe zwar nichts gegen Werbung, aber manche Anbieter übertreiben es einfach.

Seit Mittwoch liegt iCab Mobile (App Store-Link) in Version 5.5 vor und soll dank diverser Verbesserungen auf Geräten mit wenig Arbeitsspeicher besser laufen. Natürlich hat sich der Entwickler hinter dem Projekt mal wieder ein paar neue Funktionen einfallen lassen.

So gibt es zum Beispiel eine Leseliste, auf der man sich Webseiten zum späteren Lesen vormerken kann. Über den Readability-Dienst kann man die Leseliste gleich synchronisieren und so auf mehreren Geräten nutzen. Erreichbar ist die Leseliste über das neue Sofa-Icon.

Neben diversen kleinen Funktionen und Einstellungen ist der direkte Download in das iCloud-Backup eine nette Idee. Auf Wunsch können bestimmte Dateien direkt in der Cloud abgelegt werden. Mein Fazit lautet daher: Wer für sein iPad 2 einen umfangreichen Browser mit vielen nützlichen Funktionen sucht, sollte sich iCab Mobile auf jeden Fall ansehen.

Weiterlesen

2. Advent: Feuer frei für Kerze zwei

Der 2. Advent, in vielen Teilen Deutschland immer noch ohne Schnee. Bei uns regnet es weiter Gewinne.

Nachdem wir am vergangenen Sonntag ein paar Spiele unter das Volk gebracht haben, wollen wir heute mit einigen anderen Apps weiter machen. Und wir bleiben unserem Motto treu: Wer keine Lust auf Nervenkitzel hat, kann auch heute ganz einfach von und mit uns profitieren.

Einige Entwickler haben uns interessante Preise bereitgestellt. Zu gewinnen gibt es insgesamt 45 Apps, darunter echte Top-Titel. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach euren Wunschgewinn herauspicken und den fett gedruckten Gewinn-Namen rückwärts im Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de unterbringen. Teilnahmeschluss ist am heutigen Sonntag um 23:59 Uhr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, pro Person nur eine Teilnahme möglich und Apple mal wieder nicht als Sponsor tätig.

Auch wenn Apple die Browser der Drittanbieter etwas ausgebremst hat, ist iCab Mobile auf dem iPad weiter der Browser unserer Wahl. Die Universal-App lässt sich natürlich auch auf dem iPhone nutzen. Wir verlosen 10 Codes.

Der Jourist Verlag hat uns von vier seiner besten Apps jeweils fünf Gewinn-Codes bereitgestellt: Weltstädte. Der Audioführer, Rezeptefan, Schwedenrätsel XXL und Jourist Weltübersetzer. Ihr habt die Qual der Wahl.

Wer es lieber mal mit einem etwas entspannteren Spiel probieren will, kann sich in Best Brokers versuchen. Die Börsensimulation gibt es bei uns insgesamt 10 Mal zu gewinnen.

Zugabe für alle Appgefahrenen
Für alle appgefahren-Nutzer gibt es heute außerdem ein ganz besonders Angebot. Die sonst 2,39 Euro teure Kamera-App Pro Camera (App Store-Link) für das iPhone gibt es heute zum ersten mal für nur 79 Cent, bisher lag der tiefste Preis bei 1,59 Euro. Was die wirklich tolle App alles auf dem Kasten hat, werden wir euch im Laufe des Tages verraten.

Weiterlesen

Update: iCab Mobile wird noch besser

Wir machen kein Geheimnis darum, dass iCab (App Store-Link) unser Lieblingsbrowser ist.

Heute wurde das eingereichte Update von Apple freigegeben und steht allen Käufern kostenlos zur Verfügung.

Ab sofort gibt es einen Firefox-Sync der allerdings vorerst nur lesend funktioniert. So können Lesezeichen, die History oder Tabs aus dem eigenen Firefox-Sync-Konto übernommen werden.

Außerdem gibt es neuen Funktionen, die andere Apps überflüssig machen. Mit iCab kann man nun auch Webseiten direkt als PDF-Datei exportieren und gegebenenfalls drucken. Zudem hat Alexander Clauss eine native Twitter-Anbindung verbaut, so dass man direkt aus iCab twittern kann.

Zusätzlich kann man sich den Quelltext mit Syntax-Highlighting ansehen, was sicher nur einen ausgewählten Personenkreis anspricht. Wie wir fast alle wissen, sperrt Bild die iPad-Nutzer aus und mit iCab kann man die Browser ID ändern und schon hat man wieder Zugriff auf die Webseite. Ab sofort kann man Seiten spezifisch einstellen, wann und für welche Seite die veränderte Browser ID angewandt wird.

Natürlich gab es auch wieder kleinere Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Wer iCab schon sein Eigen nennt, darf das Update kostenlos herunterladen – wer nun den Kauf tätigen möchte, muss für die Universal-App 1,59 Euro zahlen.

Weiterlesen

iCab Mobile: Anmerkungen & Update-Infos

Wie viele von euch wissen, sind wir große Fans von iCab Mobile (App Store-Link). Wir wollen euch auf den aktuellsten Stand bringen.

Fangen wir zunächst mit den nicht so positiven Nachrichten an. In den letzten Wochen haben uns immer wieder E-Mails erreicht, in denen es um die durchwachsenen Bewertungen unseres Lieblingsbrowsers ging. Auch uns ist das Thema natürlich aufgefallen, wir haben es im appMagazin schon einmal aufgegriffen.

Bis vor etwa einem Monat haben so gut wie alle alternativen Browser im App Store, die ja (abgesehen von Opera Mini) auf der Safari-Engine aufbauen, eine eigentlich apple-interne Schnittstelle genutzt. Diese Schnittstelle ermöglichte das schnelle und ruckelfreie Scrollen.

Warum auch immer: Apple gefiel das gar nicht, einige Browser sind sogar kurzfristig aus dem App Store geflogen. Auch Alexander Clauss, der Entwickler von iCab Mobile, musste die Funktion entfernen. Das Resultat: Insbesondere auf älteren iPhones und dem iPad der ersten Generation mussten Webseiten vom Scrollen immer wieder nachgeladen werden.

Was wir toll finden: Clauss hat sich davon nicht entmutigen lassen und trotz der vielen Kritik (für die er ja eigentlich nichts kann) weiter an iCab Mobile gearbeitet. Die Liste der Neuerungen in Version 4.8.4 ist mal wieder richtig lang geworden.

Im Mittelpunkt der Entwicklung standen mal wieder die Multitouch-Gesten. Neben ein paar Neuerungen reagieren sie nun um ein Vielfaches schneller und besser als zuvor. Außerdem wurden ein paar Fehler behoben und die Zusammenarbeit mit JavaScript verbessert.

Durch die Fülle an Funktionen gehört iCab Mobile weiterhin zu unseren Favoriten. Wir sind gespannt, wie sich die Bewertungen entwickeln werden. 1,59 Euro sind unserer Meinung nach immer noch eine gute Investition, auf Features wie einen Download-Manager oder ähnliches wird man bei Safari ja wohl noch bis iOS 6 warten müssen…

Weiterlesen

Version 4.8: iCab Mobile mit neuen Features

Unser Lieblingsbrowser iCab Mobile hat einmal mehr ein Update erhalten, über das wir euch gerne informieren wollen.

Auf unseren iPads hat iCab Mobile, der von Alexander Clouss entwickelt wurde und für 1,59 Euro verkauft wird, schon einen festen Platz im Dock erhalten. Mit Tabs, Werbeblocker und vielen weiteren Funktionen kämpft iCab Mobile (App Store-Link) um die Gunst der Nutzer.

Seit dem Release im April 2009 hat der Alternativ-Browser 19 Updates erhalten, die ständige Weiterentwicklung ist also gegeben. Besonders toll: Als Universal-App lässt sich iCab Mobile auf iPhone und iPad nutzen.

Aber was hat sich nun eigentlich geändert? In der Version 4.8 lässt sich auf Wunsch per Fingerwisch von links nach rechts (oder umgekehrt) zwischen den Tabs wechselt – ein sehr nettes Feature, wie wir finden. Außerdem lässt sich der Browser durch verschieben und löschen aller Icons in der Toolbar und im Vollbild-Modus weiter personalisieren.

Auch an AirPlay hat der Entwickler gedacht: Immer wenn auf einer Webseite Videos oder Audio-Elemente abgespielt werden, die nicht auf die Apple-Funktion programmiert sind, kann man AirPlay manuell aktivieren.

Und selbst über kleine Dinge freut man sich: Der Browser kann Screenshots kompletter Webseiten machen und Uploads auf die Dropbox fortsetzen, wenn er nicht mehr im Vordergrund aktiv ist. Neben iCab Mobile gibt es natürlich auch einige andere Webbrowser, die empfehlenswerte Downloads sind. Bei vielen Nutzern sind der Atomic Webbrowser und Mercury Browser sehr beliebt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de