Der Nächste, bitte: Auch Facebook hört Sprachnachrichten von Nutzern ab

Analyse wurde schon gestoppt

Nachdem Google, Apple und Amazon bestätigt haben, dass sie Sprachnachrichten von Nutzern abhören, um die eigenen Dienste zu verbessern, haben diese kurz nach dem großen Medienecho das Transkribieren vorerst eingestellt oder eine Option zum Deaktivieren eingebaut.

Kaum verwunderlich, dass auch Facebook Sprachnachrichten abhört und analysiert. Wie Bloomberg berichtet, hat Facebook Hunderte externe Mitarbeiter damit beauftragt Audioclips zu transkribieren, die über den Facebook Messenger versendet wurden. Facebook betont hier, dass Nutzer die entsprechende Option aktiviert haben und die Clips anonymisiert werden.

Dabei hören die Mitarbeiter auch vulgäre Inhalte und fragten sich, warum Facebook diese Clips transkribiert haben will. Gegenüber Bloomberg bestätigte Facebook das Transkribieren von Sprachnachrichten, allerdings habe man dies kürzlich eingestellt. Vermutlich als Reaktion auf das Bekanntwerden der Analyse bei anderen Firmen.

Kommentare 17 Antworten

  1. Allgemeine Frage: ich dachte bei Facebook kann man sich Nachrichten schreiben aber das ich auch mit Facebook quatschen kann ist mir neu. Was also wird da transkribiert?

      1. Also private Nachrichten? Wozu? Die haben doch gar kein Sprach Assistenten der verbessert werden soll und bei WhatsApp das selbe, das ist für meinen Eindruck irgendwie sinnlos. Oder geht es um Sprache zu Schrift aber das wird beim iPhone doch auch über Apple laufen

      1. Ich danke für die Antworten aber erklären tut es sich mir trotzdem nicht, wenn ich eine sprach Nachricht versende die beim Empfänger immer noch nur Sprache ist warum dann das transkribieren? Oder sie haben vor damit die Sprachbarrieren zu senken Weile eine Übersetzung drunter steht. Das die Daten sammeln wo sie können ist mir schon klar obwohl ich der Meinung bin das E-Mail, SMS oder sonstige elektronische direkt Kommunikation trotzdem unter das Briefgeheimnis zu fallen hat

        1. @Nathanel: Du hast vollkommen Recht. Auf diesen Umstand sollte man hinweisen, denn Sprachbefehle und private Sprachnachrichten sind etwas vollkommen anderes. Ein Grund mehr, warum man Abstand von Facebook nehmen sollte.

          1. @Kai: Das ist ja das besonders problematische auch beim Abhören durch Apple (und alle anderen); auch dort geht es ja Nicht nur um Sprachbefehle (wie manche Apple-Fans glauben):
            „Das Problem wurde durch einen Bericht des britischen Guardian einer größeren Öffentlichkeit bekannt. Apple beschäftigte zur Analyse Unterauftragnehmer. Sie hörten durch die Mitschnitte regelmäßig vertrauliche Details, bei denen es um Drogengeschäfte, medizinische Details und Sex geht, wie ein Whistleblower der Zeitung sagte.“ (https://www.maclife.de/news/apple-stoppt-mithoeren-bei-siri-100114411.html)
            Bei Fehlaktivierungen (Siri „glaubt“, „Hey Siri“ gehört zu haben; Siri wurde versehentlich aktiviert – z-B. in der Hosentasche) überträgt Siri munter Persönliches an Apple, das gerade NICHT als „Sprachbefehl“ gedacht war.
            Und auch wenn ich keinen Aluhut besitze: Wie schwierig mag es wohl sein, dieses „Fehlverhalten“ gezielt einzusetzen, also dafür zu sorgen, dass Siri im Bedarfsfall IMMER „Hey Siri“ hört??? Ganz ohne „dringenden Tatverdacht und richterlichen Abhörbeschluss?
            ICH finde das sehr bedenklich und das entspricht so gar nicht der Apple-Werbeaussage: „Was auf deinem iPhone geschieht, bleibt auf deinem iPhone“…

          2. @WePe: Du hast natürlich auch hiermit vollkommen Recht. Mein Kommentar sollte auch nicht suggerieren, dass das Abhören von Sprachbefehlen weniger brisant ist, sondern nur, dass Facebook es ja ganz offensichtlich gezielt auf private Konversationen abgesehen hat. Das finde ich nochmal um einiges verwerflicher, als das Abhören von Sprachbefehlen bei Apple und Co. Das wollte ich eigentlich nur damit sagen 😉

          1. @WePe: Du hast natürlich auch hiermit vollkommen Recht. Mein Kommentar sollte auch nicht suggerieren, dass das Abhören von Sprachbefehlen weniger brisant ist, sondern nur, dass Facebook es ja ganz offensichtlich gezielt auf private Konversationen abgesehen hat. Das finde ich nochmal um einiges verwerflicher, als das Abhören von Sprachbefehlen bei Apple und Co. Das wollte ich eigentlich nur damit sagen 😉

    1. Heheh, aber wenn du mit der Cam über den Gartenzaun guckst, kommt das ordnungsamt und knöpft dir sofort fett Kohle ab.

      Bei den großen ist das etwas anders. Bei denen bedienen sich am Ende auch unsere Beschützer. Auch wenn sie sonst immer so tun als würden sie gegen sie in den Krieg ziehen. Sie arbeiten Hand in Hand und veralbern uns Tag für Tag aufs neue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de