DJI Phantom 4: Intelligente Quadcopter-Drohne lässt sich ab sofort im Apple Store vorbestellen

Ohne Zweifel zählen Drohnen zu den angesagtesten Gadgets für iPhone und iPad. Mit der DJI Phantom 4 kann nun ein Modell der Extraklasse vorbestellt werden.

DJI Phantom 4 Drohne

Die DJI Phantom 4 ist der logische Nachfolger der bereits länger im Handel erhältlichen DJI Phantom 3, die momentan im Apple Store je nach Ausfertigung zu Preisen ab 599,00 Euro erhältlich ist. Das neueste Modell von DJI, die Phantom 4-Kameradrohne, hat es nun auch in den Verkauf geschafft und lässt sich im Apple Online Store zu einem nicht ganz billigen Preis vorbestellen (Apple Store-Link). Satte 1.599,00 Euro wird für das stilvolle Fluggerät fällig, die Auslieferung soll laut Apple, die aktuell als exklusiver Partner von DJI agieren, in etwa 1-2 Wochen erfolgen. Immerhin: Die Versandkosten entfallen.


Nicht nur aufgrund des hohen Anschaffungspreises zählt die DJI Phantom 4-Drohne zu einem der ausgeklügelteren Modelle seiner Klasse. Apple preist die Quadcopter-Kameradrohne als „intelligenteste fliegende Kameradrohne von DJI“ an, mit der sich „mit deinem iPhone oder iPad hervorragende Luftaufnahmen einfangen lässt. Sie fliegt nicht nur intelligent mit einem Fingertipp und erstellt automatisch nahtlose Kamerafahrten, sie kann sogar selbständig Hindernisse vermeiden.“

Geschwindigkeiten von bis zu 72 km/h mit der DJI Phantom 4

Letzteres Feature wird durch frontal ausgerichtete optische Zwillingssensoren realisiert, die Hindernisse erkennen und die Drohne entweder anhalten oder sie das Hindernis umfliegen lassen. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehört eine maximale Fluggeschwindigkeit von bis zu 72 km/h, eine Aufzeichnung von 4K-Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde oder 1080p-HD-Videos mit 120 Bildern/Sekunde, eine Foto-Option mit 12 Megapixel-Bildern im DNG RAW-Format sowie eine Flugzeit von über 28 Minuten, sofern man ohne Satellitenunterstützung fliegt.

Über eine kostenlose iOS-App namens DJI GO, die sich auf iPhone oder iPad herunterladen lässt, wird nicht nur eine vollständige manuelle Kamerasteuerung möglich, sondern auch eine Live-Videoübertragung sowie ein Zugriff auf verschiedene Flugmodi wie „Follow Me“ und „TapFly“, um in bestimmte Richtungen zu fliegen. Im Lieferumfang der DJI Phantom 4 ist außerdem eine Fernsteuerung, zwei Propellersätze und einer Aufbewahrungstasche für selbige, eine 16 GB MicroSD-Karte, ein Transportkoffer, eine Gimbalklemme und eine Haltevorrichtung für mobile Geräte inbegriffen. Weitere Eindrücke in audio-visueller Form finden sich in einem Hersteller-Video bei YouTube, das wir abschließend für euch eingebunden haben.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Einfach nur spitze!
    Wir brauchen nur noch eindeutige Gesetze im Land für den Einsatz.
    Alle Regeln, die wir bis Dato haben, stammen nur von den Versicherungen.

    1. Du scheinst Dich noch nicht genauer mit den geltenden Gesetzen auseinandergesetzt zu haben. Da ist eigentlich alles geregelt. Ich gebe Dir allerdings recht, daß eine spezialgesetzliche Regelung wünschenswert wäre. Denn viele legen die Gesetze so aus, wie es ihnen gerade passt (aber das würde hier zu weit führen). Allerdings wird es dann vermutlich mehr Beschränkungen geben (Stichwort „Drohnenführerschein).

  2. Kann man das eigentlich mit iTunes Guthaben bezahlen? Dann könnte man das ja 20% billiger bekommen, wenn man die Drone z.B. über die Apple Store App bestellt und genug Guthaben drauf hat. Weiß das Jemand?

      1. Antwort von Fabian per Email:
        Nein, das geht nicht. Mit iTunes-Guthaben kannst du nur im App Store / iTunes Store einkaufen, nicht aber im Apple Store.

  3. Ich habe mir den Typhoon H von Yuneec vorbestellt. Der ist zwar nicht so schnell und noch mal 100€ teurer, kommt aber schon nächsten Monat raus und ist ein kompakter Hexacopter, ebenfalls mit Hinderniserkennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de