Drinkie: Selbstreinigende Haustier-Tränke sucht bei Kickstarter nach Support

Inklusive App-Anbindung

Wer einen Hund oder eine Katze im Haushalt hat, kennt das Problem: Der liebe Vierbeiner mag gerne frisches Trinkwasser, aber verschmutzt die Wasserschale schnell und häufig. Regelmäßiges Reinigen ist Pflicht, damit die Tiere jederzeit frisches und sauberes Wasser zum trinken haben. Ein neues Projekt bei Kickstarter, Drinkie, widmet sich jetzt diesem Thema.

Drinkie ist ein intelligenter selbstreinigender Wasserspender für Katzen und kleine Hunde. Die Haustier-Tränke spült die integrierte Schale automatisch und reinigt sie damit von Tierhaaren, Futterpartikeln und Keimen. Der Wasserspender kommt dabei sogar ohne jegliche Filter aus und setzt auf einen luftdichten Wassertank für das aufgefangene Schmutzwasser.


Die Drinkie Haustier-Tränke soll in weißer Farbe ausgeliefert werden und verfügt über einen 3l-Frischwassertank sowie einen 1l-Schmutzwassertank. Damit kann die Trinkstation das Haustier für bis zu fünf Tage lang mit frischem Wasser versorgen. Die Stromversorgung erfolgt entweder über die Steckdose oder über wiederaufladbare Akkus, die laut Anbieter bis zu eine Woche lang halten. Zudem kommen keine Chemikalien zum Einsatz, Drinkie wird nicht statisch aufgeladen und ist sicher vor Angriffen von gemeinen Katzen oder neugierigen Kindern.

App richtet automatische Reinigungspläne ein

Über eine App-Anbindung wird der Besitzer bzw. die Besitzerin des Haustiers zudem informiert, wenn sich die Wasservorräte dem Ende zuneigen. Mit der Drinkie-App lässt sich darüber hinaus auch ein Plan zur automatischen Spülung anlegen, zwischen einem Tag- und Nachtmodus wechseln und der Status und Akkustand abfragen.

Der Drinkie Wasserspender kann aktuell noch zu Preisen ab 92 USD (ca. 78 Euro) bei Kickstarter in einer weißen Farbvariante bei Kickstarter unterstützt werden. Im Handel soll die Haustier-Tränke später 169 USD kosten. Die Auslieferung des Gadgets wird laut Angaben des Produktentwicklerteams von Cheerble Technology ab Januar 2022 nach Deutschland erfolgen.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Haben die Starter auch Leutz gefragt, die sich mit Hunde auskennen? So ein Hundchen mag abgestandenes Wasser ganz gerne. Und dieser kleine Pinkelbrunnen unterstützt auch Null die Art, wie Hunde trinken. Glückwunsch zum Projekt.

  2. Bitte noch im Text ergänzen das noch Versandkosten in Höhe von $24 (für 1 Stück) draufkommen.

    Und bitte auch noch den Hinweis das es sich nicht um einen Kauf sondern um eine Unterstützung eines Projektes handelt. Mit all seinen eventuellen Folgen.

  3. Das Unternehmen sitzt direkt in China und es gibt leider keine Infos zur Zolldeklaration und Einfuhrumsatzsteuer. Da kommen dann noch mal die entsprechenden Kosten oben drauf.

  4. Bei unseren Katzen tut es auch der olle Wassernapf. Morgen gereinigt und aufgefüllt. 20 Sekunden Arbeit. Die Zeit haben wir gerade noch. ?

  5. Lustig dass hier ein Trinkbrunnen beworben wird und nicht „Fjorden – faster camera control for your iPhone“ das auch in dem Update von ProCamera beworben wird und eher zum Blog hier passen würde …

    Dennoch muss ich sagen, dass ich von der Company einen App gesteuerten Knochen habe für meinen Hund worauf dieser sehr steil ging und super funktionierte – leider hält nur kein Spielezeug dieser Welt der Beisskraft eines Bullterriers lange stand. Trotzdem sind deren Produkte von sehr guter Qualität bislang gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de