Dropbox-App ist für iOS 11 und „Dateien“-App optimiert

Dropbox und die neue Dateien-App sind jetzt für den Start von iOS 11 vorbereitet.

dropbox dateien ios11

Privat setze ich auf das Google Drive, für appgefahren nutzen wir einen Dropbox-Ordner. Mit iOS 11 führt Apple ja die neue Dateien-App ein, in der sich nicht nur Daten aus dem iCloud Drive verwalten lassen, sondern eben auch die Dropbox (App Store-Link) einbinden lässt. Das neuste Update auf Version 64.2 macht die Dropbox-App für iOS 11 bereit und bietet zusätzliche Neuerungen.


In der Dateien-App könnt ihr ab sofort auch die Dropbox anbinden. Dazu muss die Dropbox-App installiert sein, außerdem muss man dort mit seinem Account eingeloggt sein. Danach gibt es auch in der Dateien-App Zugriff auf alle abgelegten Daten in der Dropbox. In der Dateien-App könnt ihr diese schnell und einfach verwalten, bearbeiten oder an andere Speicherorte verschieben. Gleichzeitig gibt es HEIC-/HEIF-/HEVC-Unterstützung – hierbei handelt es sich um die neuen Bildformate in iOS 11.

Und auch (Hobby)Fotografen dürfen sich über neue Funktionen freuen. Ab sofort kann man in der Dropbox-App zusätzliche RAW-Formate ansehen, unter anderem Fujifilm, Panasonic, Leica und Hasselblad.

iOS 11 ist aktuell als Golden Master für Entwickler verfügbar, die offizielle Verteilung für alle Nutzer erfolgt in wenigen Tagen am 19. September.

‎Dropbox
‎Dropbox
Entwickler: Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Dropbox ist meine erste Wahl, alle IOS Geräte sind eingebunden und am Ende kann man auch per Windows zuhause auf seine Dateien zugreifen.
    Ich arbeite mit Office auf dem Ipad und nutze dazu Drobox um die Gruppenfunktionen zu nutzen.
    Google Earth – Zugriff auf angelegte Dateien am PC
    usw. alles ist möglich!
    Um eine große Speicher Möglichkeit zu erreichen muss man andere Einladen zur Nutzung von Dropbox, ansonsten muss man sich Speicherplatz Kaufen!
    Möchte noch jemand geworben werden?!

  2. Was mich stört an dem iOS-„Finder“, dass die Drittanbieter nicht wie iCloud in einem großen Hauptfenster angezeigt, sondern immer nur in einem kleinen Overlay-Fenster geöffnet werden.

    Hier sieht es jedoch so aus, als ob eine Anpassung schon erfolgt ist. Nach einer Kontrolle auf meinem iPad öffnet sich unter der GM-Version von iOS 11 und aktueller Dropbox-App immer noch nicht im Hauptfenster….

    Kann man eventuell irgendwo einstellen?

    Cu und Gruß
    tk

  3. Dass die App dazu auf dem iPhone / iPad verbleiben muss, ist blöd. „Dateien“ sollte die App ersetzen – also dem Anwender einen Login für die verschiedenen Anbieter ermöglichen. Dann wärs richtig gut gemacht!

      1. Auf dem MacBook habe ich das kleine Tool „CloudMounter“ im Einsatz und habe so – ganz ohne proprietäre Apps von Dropbox, OneDrive und GoogleDrive – diese alle im Finder eingebunden.

  4. Also ich nutze die Dropbox-App auch zum Konsumieren von Fotos und Videos z.B.
    Das ist ja mit der Dateien-App überhaupt nicht möglich und macht sie somit völlig überflüssig! Es wird alles direkt heruntergeladen und nicht nur in den Cache wie bei der Dropbox-App.

    1. Das geht schon in der Dateien App so wie bei der Dropbox aber immer noch öffnet sich in der App ein separates Fenster bei Dropbox und Synology nicht so wie auf dem Foto im Artikel

      1. Das separate Fenster erscheint bei mir in Dropbox immer noch… Schön wäre es schon, wenn das ins große Fenster integriert werden würde. Ich weiß nicht, wie das Bild oben zustande gekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de