DuckDuckGo: Standardbrowser-Alternative inklusive Such-Widget

Neue Funktionen von iOS 14 nutzen

Mit iOS 14 ist es erstmals möglich, einen anderen Standardbrowser als Safari festzulegen. Wer statt Apples eigener Lösung lieber auf Google Chrome, Microsoft Edge, Firefox, Opera oder andere Browser setzen möchte, kann dies ab sofort in den Einstellungen festlegen. Auch die Browser-Alternative DuckDuckGo (App Store-Link) wurde in dieser Hinsicht aktualisiert und für iOS 14 vorbereitet, und das sogar inklusive eines eigenen Such-Widgets.

So legt ihr DuckDuckGo (oder einen anderen installierten Webbrowser) als neuen Standard fest:


  1. Einstellungen aufrufen
  2. Menü der gewählten Browser-App aufrufen
  3. Eintrag „Standard-Browser-App“ auswählen
  4. Neuen Standard-Browser festlegen

Auch E-Mail-Apps können übrigens jetzt neu als Standard-Anwendung festgelegt werden. Das Vorgehen ist dabei identisch. Bisher unterstützen als Dritt-Apps Spark und Microsoft Outlook diese Option.

DuckDuckGo verfügt neben der Möglichkeit, als Standardbrowser definiert zu werden, auch über ein neues eigenes Widget für die Websuche. Dieses Such-Widget kann nach der Installation bzw. dem Update auf die aktuelle Version 7.53.0 unter iOS 14 auf dem Homescreen eingeblendet werden. Dazu haltet ihr den Homescreen länger gedrückt, wählt oben links am Displayrand das „+“ aus und sucht nach DuckDuckGo in der Widget-Liste. Dort solltet ihr dann die Möglichkeit haben, das Widget in drei unterschiedlichen Größen zum Homescreen hinzuzufügen.

‎DuckDuckGo Privacy Browser
‎DuckDuckGo Privacy Browser
Entwickler: DuckDuckGo, Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

    1. Nach meiner Installation von DuckDuckGo auf dem iPhone gehe ich in die Einstellungen, scrolle so weit runter, bis die alphabetische Liste der installierten Apps auftaucht, suche dort nach DuckDuckGo, tippe selbiges an und sehe das Menü oben aus dem Screenshot. Dort kann ich dann den Standardbrowser festlegen. Bei anderen Browsern, die es unterstützen, sollte es auch so gehen.

  1. Das Problem aus meiner Sicht, die Amis richten es sich. DuckDuckgo wird überall als Datenschutzsuchmaschine gepriesen. Einmal mehr sitzen wir als Europäer der US Masche auf. Duck ist eine US Suchmaschine. Die können Datenschutz aufgrund des FISA Acts zu keinem Zeitpunkt gewährleisten. Außerdem gehostet auf virtuellen Servern von Amazon und verträge mit der Datenschleuder Yahoo. Da habe ich lieber zusätzlich die App von Startpage.com. Ducky hätten die sich gleich sparen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de