Duplicate File Cleaner: Kostenloses Tool für den Mac findet doppelte Dateien

Dieser kleiner Helfer kann Platz auf der Festplatte schaffen: Duplicate File Cleaner findet doppelte Dateien auf eurer Festplatte.

Duplicate File CleanerGerade bei MacBooks mit eher kleineren SSD-Festplatten kann der Platz schnell knapp werden. Bevor man selbst auf die Suche nach Dateien geht, die man löschen kann, sollte man lieber Tools wie beispielsweise das erst kürzlich erschienene und aktuell kostenlos erhältliche Duplicate File Cleaner (App Store-Link) verwenden. Die App aus dem Mac App Store findet doppelte Dateien in Ordnern.

Die Nutzung der App könnte einfacher nicht sein: Nach der Installation muss man Duplicate File Cleaner lediglich starten und zieht danach den zu untersuchenden Ordner in das Programm-Fenster. Hier könnt ihr Beispielsweise eure iPhoto-Bibliothek, den Download-Ordner oder die gesamte Festplatte wählen. Während einzelne Ordner in wenigen Sekunden analysiert sind, dauert es bei der ganzen Festplatte natürlich etwas länger.

In meinem Fall hat sich die Analyse allerdings gelohnt: Duplicate File Cleaner hat innerhalb von wenigen Minuten mehr als 600 Duplikate mit einer Gesamtgröße von über 500 MB gefunden. Automatisch gelöscht werden die Dateien natürlich nicht: In einer Übersicht werden alle Ergebnisse aufgelistet und die Dateien könne noch einmal verglichen werden, bevor man sie ins Nirvana schickt.

Duplicate File Cleaner ist erst seit wenigen Tagen im Mac App Store erhältlich und soll eigentlich 2,99 Euro kosten. Zum Start der App haben sich die Entwickler aber für eine Gratis-Aktion entschieden, die nur für eine begrenzte Zeit gültig ist. Den genauen Zeitraum können wir euch momentan leider nicht nennen.

Kommentare 8 Antworten

  1. Duplikate File Cleaner gibt es im Store von zwei verschiedenen Entwickler.
    Das hier beschriebene Programm gibt’s zur Zeit noch kostenlos von Pocket Bits LLC.

  2. Braucht Unmengen von Arbeitsspeicher, füllt die Swap-Datei und damit evtl. die Festplatte. Hatte bisher zwei Total-Abstürze. Kurz vorm Absturz war der Swap-Ordner irgendwo bei 14 GB. Kann sein, dass man häppchenweise kleine Ordner damit scannen kann, aber wer will das schon. Schrott.

  3. Das mit den Abstürzen hatte ich auch. Hab n Mac Book von 2014 mit 8GB und fand das auch nicht so lustig. Ausserdem hatte ich das Gefühl, dass er aus der Fotomediathek zu viele Bilder löschen will (Fotostream und lokal gespeicherte Bilder). Bin also zweigeteilter Meinung zu dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de