Dyson Lightcycle: Macht Dyson bald auch den Schreibtisch smart?

Neue Lampe taucht im Changelog der Dyson Link App auf

Auch durch unsere Berichterstattung dürfte euch der Zubehör-Hersteller Dyson ja ein Begriff sein. Zuletzt haben wir euch den neuen Pure Hot + Cool vorgestellt, einen Luftreiniger mit Heizfunktion und Ventilator. Das nächste neue Produkt scheint nicht lange auch sich warten zu lassen, wie ein Blick in die Update-Beschreibung der Dyson Link App verrät.

Dort wird nämlich der neue Dyson Lightcycle ausführlich mit allen Funktionen genannt:

Unterstützung des neuen Dyson Lightcycle.
Durch die Verbindung mit Ihrer Dyson Leuchte können Sie:
• die Leuchte mit dem natürlichen Tageslicht Ihres Standorts synchronisieren
• voreingestellte Modi – Entspannen, Arbeitszimmer und Präzision – passend zu Ihrer Aufgabe oder Ihrer Stimmung wählen
• den Verstärkungsmodus aktivieren, der 20 Minuten lang helles, hoch intensives Licht bietet
• die Lichtintensität durch die Auswahl Ihrer eigenen Kelvin- und Lux-Werte individuell anpassen
• Softwareupdates erhalten.

Das ist aber längst noch nicht alles: In Japan und China ist ein entsprechendes Produkt mit dem Namen Dyson Lightcycle bereits auf dem Markt erhältlich, wie Stadt-Bremerhaven hat feststellen können. Neben einigen weiteren technischen Details wird so leider auch klar: Mit einem Preis von umgerechnet rund 800 Euro wird diese Schreibtischlampe mit App-Anbindung leider alles andere als günstig.

Immerhin hat sich Dyson aus technischer Sicht wieder einiges einfallen lassen: Die Lampe kann nicht nur verschiedene Lichtszenen anzeigen, sondern verfügt auch über ein spezielles Kühlsystem. So sollen die LEDs bis zu 60 Jahre lang leuchten, das wäre deutlich länger als andere Hersteller für herkömmliche Lampen angeben.

Ebenfalls praktisch: „Durch die 3 Axis Glide Bewegung lassen sich unsere Arbeitsplatzleuchten allein mit den Fingerspitzen leicht horizontal und vertikal justieren oder um 360° drehen.“ Zudem hat der Hersteller bei der Dyson Lightcycle einen USB-C-Anschluss zum Aufladen der Geräte eingebaut.

So ganz neu ist die Sache dann am Ende aber doch nicht. Mit der CSYS hat Dyson bereits eine Arbeitsplatzleuchte im Portfolio, diese wird nun aber auch mit smarten Funktionen nachgerüstet. Wann genau das neue Modell in Deutschland startet, ist noch nicht bekannt – zu lange scheint es aber wohl nicht mehr zu dauern.

Kommentare 12 Antworten

    1. Ja. Ist teuer, aber ich hatte 3 Akkustaubsauger, bevor ich nen Dyson V8 hatte und kann sagen. Alles ausser Dyson ist einfach nur teurer Müll. Den Ventilator oder Lampe muss ich jetzt nicht haben, weil ich sowas nicht brauche, aber wenn, würde ich das geld sicherlich ausgeben, bevor ich vorher wieder anderes probiere und dann doch bei Dyson lande.

      1. Ich werde mir auch künftig einen Dyson V10 holen, da wir den bei der Cousine in den USA im Urlaub ausprobiert und lieben gelernt haben. Allerdings wird da auf ein Angebot gewartet.

  1. Gerade in China 2 Alu Profile und 6 Rollen bestellt. Zack, Lampe für unter 40 €. Und ich habe die Gringo Preise gezahlt. Da hat Dyson ne nette Marge.

  2. Finde die Lampe auch sauhässlich. Besonders auf dem Nachttisch macht die einen furchtbaren Eindruck. Erinnert mich an Laborgestelle und Halter für Reagenzgläser und Co. ??

  3. All die überteuren Dyson sollst in die Tonne schmeißen
    Wer sich n Haarföhn für 400€ kauft kann nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Egal wieviel Geld man hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de