Dyson Pure Cool Link: Neuer Ventilator und Luftreiniger mit WLAN und iPhone-App

Auch in meinem Haushalt kommt ein futuristisch anmutender Stand-Ventilator von Dyson zum Einsatz. Mit dem Dyson Pure Cool Link hat der Hersteller nun etwas ganz Neues im Angebot.

Dyson Pure Cool Link 1

Die Ventilatoren von Dyson sind bekannt für ihre innovative Luftansaug-Technik und das sehr moderne Design. Ganz kostengünstig sind diese Geräte dafür allerdings nicht, was auch für die neuen Produkte der Pure Cool Link-Reihe gilt. Diese sind sowohl als rundes Tischgerät als auch als Stimmgabel-ähnliches Turmmodell erhältlich und bieten einige praktische Features für Smart Home-Liebhaber.

Der Dyson Pure Cool Link vereint einen Ventilator und Luftreiniger, der die Qualität der Luft messen und sich per iPhone-App steuern lassen kann. Im Inneren des Geräts befindet sich sowohl ein HEPA- als auch ein Aktivkohlefilter, mit dem sich laut Aussagen des Herstellers 99,95 Prozent aller Partikel mit einer Größe von bis zu 0,1 Mikron (einem Tausendstel Millimeter) aus der Luft filtern lassen können. Beispiele dafür sind Schimmelsporen, Pollen und auch Feinstaubteile. Auch Tabakrauch kann nach Angabe von Dyson „zuverlässig“ aus der Luft entfernt werden, Viren allerdings sind für die Filtereinrichtung zu klein.

Fernsteuerung des Dyson Pure Cool Link per App möglich

Der Luftreiniger verfügt zudem über eine WiFi-Anbindung und kann daher auch ins eigene Heimnetzwerk eingebunden werden. Auf diese Weise ist es möglich, das Gerät aus der Ferne ansteuern zu können. Dafür steht eine entsprechende iPhone-App zur Verfügung, mittels der die Daten der Luftqualität übermittelt und auch archiviert werden. Natürlich kann der Dyson Pure Cool Link auch von unterwegs an- und ausgeschaltet werden. Ebenfalls vorhanden ist eine Zeitschaltung sowie eine Option, sich bei Notwendigkeit selbständig einzuschalten.

Dyson Pure Cool Link 2

Wie das Team von MacLife herausgefunden hat, „werden auch Daten aus der Umgebung des Nutzers in der App angestellt. Diese werden nicht etwa durch den Cool Link ermittelt, sondern nach Angaben des britischen Herstellers von einem Drittunternehmen, der über ein dichtes Netz von Messstationen verfügt. Wer das ist, verriet Dyson leider nicht.“

Der Dyson Pure Cool Link soll noch in diesem Monat zu Preisen von 500 Euro (Tischmodell) bzw. 580 Euro (Standmodell) im Handel erhältlich sein. Weitere Infos gibt es auf der Produktseite von Dyson.

Kommentare 9 Antworten

    1. Dyson ist nunmal das „Apple“ unter den Staubsaugern und Lüftern. Mein V6 hat damals ja auch 480€ gekostet 😉 – als Nutzer bereut man den Preis nachher nicht.

        1. Geschmackssache. Für mich stehen Dyson 52 und V6 an der Spitze. Für Menschen, die noch auf Beutel stehen, finde ich die neuen AEG UltraOne perfekt. Habe ich bei Freunden ausprobiert – einen dermaßen leisen Staubsauger habe ich noch nie gesehen ? – damit kann man in der hellhörigsten Wohnung mitten in der Nacht aufräumen.

  1. Lol das ist was für geistig kranke. Einen sehr guten Luftreiniger mit Befeuchtungsfunktion gibt es für 400 von Philips mit weitaus besserer Leistung

    1. Aber Geld ist doch nicht immer alles.
      Habe einen Staubsauger von Dyson u. bin sehr zufrieden, obwohl es ja viel günstiger geht.
      Das trieft doch auf viele Dinge des Lebens zu, günstiger geht immer. Nur ob es zufriedenstellend ist bzw. man glücklich mit dem Kauf ist eine andere Sache.

    2. Der Philips ist leider bei weitem nicht so gut, wie du denkst. Nach einem halben Jahr fängt der Filter extrem zu stinken an. Nachdem ich nun den 2ten Filter nach nur 4 Monaten wieder in die Tonne werfen kann, geht er nach einem Jahr nun an Amazon zurück. Angeblich halten die Filter 3 Jahre bei normaler Nutzung. Wir sind Nichtraucher, daher zählen wir wohl zu den Normalnutzern.

      Abgesehen davon hält der Filter von unserem Sharp Luftreiniger seit 3 Jahren mit dem gleichen Filter und 24/7 Nutzung.

  2. Naja bei den Preisen sind die Produkte eher schlecht zu verkaufen. Bei einem Staubsauger kann man es ja noch verstehen aber für einen Ventilator??? Design ist halt immer teuer aber für mich durch diesen Preis eher unattraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de