Edeka smart: Neue Prepaid-Tarife im Telekom-Netz mit LTE Max

Mit Edeka smart gibt es ab sofort ein neues Mobilfunkangebot. Wir haben alle Infos zusammengetragen.

edeka smart

Im Tarif-Dschungel blickt man nicht immer sofort durch. Neben Telekom, Vodafone und o2 gibt es auch in Supermärkten einfache Prepaid-Tarife, die natürlich auch mit dem Smartphone genutzt werden können. Die Supermarktkette Edeka beerdigt das alte Angebot „Edeka mobil“ und startet nun mit „Edeka smart“ durch. Als Partner hat Vodafone ausgedient, ab sofort funken die Tarife im Telekon-Netz.


Edeka smart baut dabei auf dem Tarifportfolio „MagentaMobil Start“ auf und beinhaltet die drei Tarife „talk“, „kombi M“ und „kombi L“. „talk“ dient dabei als klassischer 9-Cent-Tarif und richtet sich an die reinen Telefonierer, „kombi M“ beinhaltet 1 GB Datenvolumen inklusive LTE Max, Flat zur Telekom sowie HotSpot-Flat, „kombi L“ bietet mit 1,5 GB mehr Datenvolumen und beinhaltet zudem 100 Inklusiv-Minuten.

Im Überblick:

  • talk: Flat ins Telekom-Netz, ansonsten 9 Cent-Tarif, EU-Roaming für einmalig 9,95 Euro + 10 Euro Startguthaben (keine Laufzeit)
  • kombi M: 1 GB LTE Max (mit bis zu 300 Mbit/s), Flat ins Telekom-Netz, HotSpot Flat, EU-Roaming für 9,95 Euro (für 4 Wochen)
  • kombi L: 1,5 GB LTE Max (mit bis zu 300 Mbit/s), 100 Frei-Minuten, Flat ins Telekom-Netz, HotSpot Flat, EU-Roaming für 14,95 Euro (für 4 Wochen)

Zudem gibt es 50 Euro bei Rufnummermitnahme bis zu 31. Mai 2018. Edeka smart löst die bisherige Mobilfunk-Eigenmarke Edeka mobil ab. Die Vermarktung von Edeka mobil läuft zum 31. Januar 2019 aus. Ab 26. Februar 2018 können Bestandskunden nur noch Aufladekarten für die alte Eigenmarke kaufen, der Verkauf von Startsets wird mit Einführung der neuen Marke beendet.

Zudem punkten die neuen Tarife mit zahlreichen Nachhaltigkeitsaspekten. So gibt es einen Handy-Reparaturdienst in Verbindung mit Reparando und die Möglichkeit über den Webshop ein Fairphone 2 zu beziehen. Ebenso wurde der SIM-Träger verkleinert, die Verpackung erfolgt im ressourcenschonende Graspapier. Pro verkauftem Startset wird das WWF Waldschutzprogramm der Umwelt- und Naturschutzorganisation mit einem Euro unterstützt. Pro recyceltes Handy erhält der WWF eine weitere Spende.

Online-Bestellungen werden ab sofort angenommen, in den Märkten erfolgt die Positionieren nach und nach. Zum Vermarktungsstart werden 800 ausgewählte Märkte mit besonderen Verkaufsdisplays ausgestattet.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. Die Telekom selbst stellt sich bei der Rufnummermitnahme allerdings an. Lt. Telekom-Shop soll das nicht möglich sein. Wenn jmd eine andere Auskunft hat, wäre ich dankbar.

      1. Bin von denen zu einem anderen Anbieter gewechselt und konnte die Rufnummer problemlos mitnehmen. Muss halt beantragt werden und danach kann die Rufnummer bis zu (glaube ich) 90 Tage portiert werden. Hatte in der Kündigung um eine Mitnahme gebeten und mir es bestätigen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de