Google Maps jetzt mit Stickern für „Zuhause“ und „Arbeit“

Google liefert für Maps ein Update aus. Das ist in Version 4.45 neu.

google maps sticker

Obwohl ich im Auto ein integriertes Navi habe, nutze ich immer Google Maps (App Store-Link). Die Handhabung ist deutlich einfacher, außerdem sind die Daten aktueller, auch die geschätzte Ankunftszeit stimmt meist minutengenau. Apples Karten-App starte ich nur ganz selten, wenn auch ihr auf Google Maps setzt, gibt es jetzt per Update eine kleine Neuerungen.


Praktischerweise lassen sich Orte als Favorit speichern, um schnell darauf zuzugreifen. Ebenso werden diese Orte auf der Karte mit kleinen Icons dargestellt, wobei es in Version 4.45 nun möglich ist, für die Orte „Zuhause“ und „Arbeit“ neue Sticker als Icon zu wählen. In der Liste findet ihr zum Beispiel ein Baumhaus, ein Schloss, ein Segelboot, eine Couch, weitere Häuser und mehr. Zudem gibt es noch ein gelbes Uboot, in dem wir laut Google „ja angeblich alle wohnen“.

google maps sticker arbeit

Wer das Symbol wechseln will, muss dazu in den Einstellungen zu „Meine Orte“ navigieren und kann dort für Arbeit und Zuhause über das Menü das „Symbol wechseln“.

Das Update auf Version 4.45 ist 143,7 MB groß. Zur Installation wird iOS 9.0 oder neuer benötigt, zudem funktioniert Google Maps auch auf der Apple Watch. Durchschnittlich gibt es gute 4,6 von 5 Sterne.

Und ihr? Welche App nutzt ihr zur Navigation? Google Maps? Apples Karten? Oder eine andere?

‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. … nicht Google sagt das wir im gelben U-Boot „ja angeblich alle wohnen“, sondern die Beatles.
    Aber das war wohl noch nicht eure Zeit. 🙂

    1. Das bezog sich auch eher auf die App-Update-Beschreibung, in der Google schreibt „ja angeblich alle wohnen“, und sich damit auf die Beatles bezogen hat.
      🙂

      1. Dann ist die Formulierung im Bericht schlecht. Man hätte schreiben müssen:
        Zudem gibt es noch ein gelbes Uboot, in welchem „wir ja angeblich alle wohnen“, wie Google es in der Update-Beschreibung in Anspielung an ein Lied der Beatles formuliert.

    1. Im Vergleich zu Karten funktioniert Google Maps. Da dürfen sie gerne auch mal ein paar Gimmicks einbauen. Bei Apple wäre das gleich wieder ne neue Versionsnummer vor dem Komma.

  2. Habe sie den Button „Fähren vermeiden“ wegrationalisiert?
    Hatte das standardmäßig eingeschaltet und gestern stand ich plötzlich vor der Fähre an der ich sonst vorbeinavigiert wurde.
    Finde den Button nicht wieder?

  3. Da ich offline Funktionen schätze,nutze ich Navigon.
    Insbesondere da man es auch für Fussgänger nutzen kann, und sehr gute Zusammenarbeit mit meiner AW.
    Sonst liebe ich OSM offline Karten mit Navigation und Sprachführung,Trackfunktion,auch bestens geeignet für Fussgänger und Wanderer oder Gaia Pro.
    Das sind meine Favoriten.
    Google Map und Apple Map ( da sehr gut mit AW)kommen erst danach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de