Elago Charging Hub: Neues Ladedock für iPhone, Apple Watch und AirPods

Ihr wollt iPhone, Apple Watch und AirPods gleichzeitig aufladen? Mit dem Elago Charging Hub ist das kein Problem.

Elago Charging Hub

Kennt ihr die Produkte von Elago? Eventuell habt ihr ja schon die AirPods-Ladestation für knapp 12 Euro gesehen oder den Apple Watch Stand im iMac-Look für 17 Euro? Jetzt gibt es ein neues Produkt aus dem Hause Elago, nämlich eine kombinierte Ladestation für das iPhone, die Apple Watch und die AirPods.

Das Elago Charging Hub ist dabei, wie alle anderen Produkte auch, aus Silikon gefertigt und muss mit den eigenen Kabeln bestückt werden. So muss ein Lightning-Kabel für das iPhone als auch für das AirPods-Case durch die Station geführt werden, ebenso muss der magnetische Ladepuck für die Apple Watch manuell eingeführt werden.

[adrotate banner=“160″]

Die Idee, alle drei Produkte auflasen zu können, ist sicherlich nicht neu. Mit der Ladematte AirPower wird Apple in Kürze eine Qi-Matte zum Aufladen dieser 3er-Kombination anbieten. Mit mehr als 200 Euro wird das aber ziemlich teuer. Mit dem Ladedock von Elago kann man alle iPhones mit Lightning-Anschluss, jedes Apple Watch-Modell als auch die „alten“ AirPods aufladen.

Elago Charging Hub kabel

Silikon ist sicherlich nicht das hochwertigste Material, dafür liegt der Preis mit 25 US-Dollar aber relativ weit unten. Solch eine Ladestation aus Aluminium und integrierten Kabeln wäre natürlich ein Traum, würde preislich aber auch den Rahmen sprengen.

Das neue Elago Charging Hub ist noch nicht in Deutschland verfügbar, wird aber sicherlich bald den Weg auf Amazon finden. Wie ist eure Meinung? Wie findet ihr das Ladedock?

Kommentare 8 Antworten

  1. Für 30$ bekommt man aber auch schon Modelle aus Aluminium, welche das gleiche können und sich wohl besser auf jeden Schreibtisch eines Apple Jüngers integrieren. Schade ist echt der Umweg über die drei Ladekabel – aber da trägt wohl auch Apple sein Teil zu bei.

    1. Also ich denke auch von den Abbildungen, dass das Ding net schlecht ist, aber die Bewertungen sind in der Masse gefaked. So viel schlechtes Deutsch oder die Art der Formulierung hab ich selten gelesen.
      Uns so was mag ich einfach net! Schade drum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de