Elgato Thunderbolt 2 Dock im Angebot: Praktischer Hub für MacBook-Besitzer

Ein Zubehör, das wir täglich bei uns im Büro einsetzen, gibt es heute bei Amazon günstiger: Das Elgato Thunderbolt 2 Dock.

Elgato Thunderbolt 2 Dock

Als wir vor knapp drei Jahren unser Büro bezogen haben, standen wir vor einer weitreichenden Frage: Sollen wir uns noch einen zusätzlichen iMac zulegen? Wir haben uns letztlich für das Apple Thunderbolt Displays entschieden, da wir ohnehin schon mit MacBooks gearbeitet haben. Vor etwas mehr als einem Jahr sind wir von den Apple-Displays auf größere 34 Zoll Monitore von LG gewechselt, was eine echte Wohltat war. Für die Verbindung zwischen Monitor und Bildschirm nutzen wir seitdem das Elgato Thunderbolt 2 Dock.


  • Elgato Thunderbolt 2 Dock für 160 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 180 Euro
  • Gravis verkauft auch auf eBay

Interessant ist das Dock für alle MacBook-Besitzer, die Zuhause oder auf der Arbeit einen komplett eingerichteten Schreibtisch haben, also bereits einen großen Monitor und weitere Peripherie einsetzen. Das Elgato Thunderbolt 2 Dock sorgt dafür, dass man nur noch ein Kabel mit dem MacBook verbinden muss, um bequem mit allen Geräten arbeiten zu können.

Als wir euch das Elgato Thunderbolt 2 Dock im Januar 2015 vorgestellt haben, hat es noch 228 Euro gekostet. Mittlerweile ist der Preis weiter gefallen und Gravis stellt heute eine neue Bestmarke auf: Das Elgato Thunderbolt 2 Dock wird für 160 Euro verkauft. Gerade wenn man bedenkt, wie alt Apples Thunderbolt Display ist und wie teuer es ist, stellt die Kombination Elgato-Dock und Display eines anderen Herstellers durchaus eine sehr interessante Alternative dar.

Elgato Thunderbolt 2 Dock unterstützt 4K-Displays

Das Elgato Thunderbolt 2 Dock arbeitet mit HDMI-Monitoren mit einer Auflösung von 4K und bietet zudem folgende Anschlüsse: Zwei Thunderbolt 2, drei USB 3.0, ein Netzwerkanschluss sowie jeweils einen Audioeingang und Audioausgang. Nur einen Stromanschluss für das MacBook gibt es nicht, hier muss weiterhin das normale Netzkabel verwendet werden.

Falls es etwas mehr sein darf, ist das übrigens auch kein Problem: Falls ein halbwegs aktuelles MacBook mit einem eigenen Grafik-Chip im Einsatz ist, kann man am Elgato Thunderbolt 2 Dock sogar zwei Monitore anschließen. Lässt man zusätzlich noch das Display des MacBooks aufgeklappt und aktiv, kann man gleichzeitig an drei Monitoren arbeiten. Da blüht das Herz eines jeden Technik-Fans auf.

Solltet ihr genauere Fragen rund um das Elgato Thunderbolt 2 Dock haben, schreibt einfach einen Kommentar. Wir haben das gleiche Modell jeden Tag im Einsatz und sollten hoffentlich hilfreiche Antworten liefern können.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Ich habe ein MacBook Pro von 2011. Könnte ich mithilfe des Docks USB 3.0 Festplatten anschließen und diese dann mit entsprechender Geschwindigkeit nutzen?

    1. Wenn du ein Thunderbolt-Anschluss hast, läuft es über das Dock auf jeden Fall schneller, als über die USB 2.0 Ports am MacBook selbst.

  2. „Nur einen Stromanschluss für das MacBook gibt es nicht, hier muss weiterhin das normale Netzkabel verwendet werden.“

    Also haben MacBook (ohne Pro bzw. Air) ein Problem, wenn der Akku mit zunehmendem Alter schwächer wird, da sie ja nur einen einzigen USB-C-Anschluss haben.

    1. Bei dem MacBook funktioniert das Dock sowieso nicht. Es benötigt einen Thunderbolt-Anschluss.
      Für das MacBook bekommt man bei Apple ja direkt diesen einen Adapter für stolze 89€ mit dem man alles mit einem Kabel anschließen kann (inkl. einem weiteren USB-C Anschluss für Strom) (zugegeben mit sehr wenigen Anschlüssen).

  3. Bezüglich der Monitore kann man auch direkt an das MacBook pro zwei Monitore anschließen
    zu mindestens bei den aktuellen Modellen

  4. Hallo Fabian. Ich selbst ärgere mich jeden Tag bei meinem Einsatz des alten sondern uns ist es mit meinem MacBook Pro. Daher würde ich mir auch gerne den 34 Zoll Bildschirm von LG kaufen. Welches habt ihr im Einsatz und wie sind eure Erfahrungen damit. Vielen Dank für die Beantwortung.

  5. Jetzt wird es speziell ? ich zocke auf meinem MacBook Pro gelegentlich unter Verwendung von Windows und Bootcamp. Jetzt kommt mein Problem. Win7 erkennt nicht den gemeinsamen Audioausgang – Miceingang (der TRRS Buchse), sodass ich Teamspeak immer über das interne Mic benutzen muss. Ob mir das Elgato da mit seinem Audioeingang helfen kann?

  6. Kann ich das Dock auch vollwertig am iMac Mid 2011 nutzen, der ja nur einen „Thunderbolt 1“-Anschluss hat? (Mal abgesehen von „nur“ 10 Gbps.)

  7. ich hatte mir das testweise bestellt und zurückgegeben.
    ich habe einen macbookpro late 2011 und einen 28″ 4k monitor von iiyama.
    da man strom und dock und drucker direkt anschliessen muß, erkannte ich keinen nenenswerten vorteil.
    ich hatte ohnehin alles andere über einen 4-port-hub in den zweiten usb-anschluss angeschlossen.

    macbook pro und der iiyama funktioniert gut. hatte eine zeit lang probleme mit streifen u. flackern sowie bildausfall. dafür bietet apple für die ältere generation einen kostenlosen test und austausch der komponenten an. da ich den mac in der firma täglich brauche, habe ich alle erweiterungen, etc. de-installiert, was nicht benötig wird. gleichzeitig habe ich das betriebssystem geupdated.
    seitdem läuft es wieder problemlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de