Exploding Kittens: Kartenspiel im Angebot & Online-Multiplayer im Video

In diesem Artikel gibt es besonders viele Katzen. Denn neben einem Angebot für das echte Kartenspiel zeigen wir euch den Online-Multiplayer aus der digitalen Fassung von Exploding Kittens.

Exploding Kittens Kartenspiel

Freddy und meine Wenigkeit haben in den vergangenen Tagen besonders oft Exploding Kittens (App Store-Link) gespielt, denn am Donnerstag wurde endlich der Online-Multiplayer für das unberechenbare Kartenspiel nachgereicht. Ein Knopfdruck genügt und schon kann man sich mit Spielern aus der ganzen Welt verbinden. Und daran besteht für uns mittlerweile kein Zweifel mehr: Mit fünf Personen macht Exploding Kittens, das für 1,99 Euro auf das iPhone geladen werden kann, noch mehr Spaß.


Das Spielprinzip ist schnell beschrieben: In einem Stapel mit dutzenden Karten sind explodierende Katzen versteckt, die man auf keinen Fall ziehen darf. Zu Abschluss eines jeden Zugs muss man allerdings eine Karte vom Stapel ziehen und hoffen, dass sich darunter nicht die explodierende Katze versteckt. Was bis dahin passiert, ist aber absolut verrückt. Alle anderen Karten sind nämlich Aktionskarten, mit denen Exploding Kittens erst richtig witzig wird. So kann man seine Mitspieler beispielsweise zu mehreren Zügen hintereinander verdonnern, sich die nächsten drei Karten im Deck anschauen oder sich mit einem Entschärfer gegen die explodierende Katze schützen. Mit anderen Aktionskarten darf man eine Karte vom Gegenspieler stehlen oder seine Karten unkenntlich machen.

Falls ihr wissen wohl, wie genau eine runde in dem englischsprachigen Spiel abläuft, könnt ihr einen Blick auf das Video am Ende des Artikels werfen. Dort habe ich eine runde im Online-Multiplayer mit vier anderen Mitspielern aufgezeichnet. Ich kann jetzt schon vorwegnehmen: Leider hatte ich nicht den gewünschten Erfolg, aber am Ende ging es wie gewohnt heiß zur Sache.

Exploding Kittens 2

Exploding Kittens als klassisches Kartenspiel heute Angebot des Tages

Wenn ihr jetzt sagt: Kartenspiel schön und gut, aber doch bitte nicht auf dem iPhone, haben wir ebenfalls eine gute Nachricht: Falls ihr lieber mit Freunden gemeinsam am Tisch sitzt und Auge in Auge gegeneinander antretet, könnt ihr heute das originale Kartenspiel zum Sparpreis kaufen. Bei Amazon gibt es die schwarze Edition von Exploding Kittens für 17,50 Euro statt 25 Euro im Angebot, für Prime-Kunden wie immer versandkostenfrei.

  • Exploding Kittens für 17,50 statt 25 Euro (Amazon-Link)

Im schwarzen Karton versteckt sich die unzensierte Ausgabe mit teilweise sehr pikant gestalteten Karten. Da stößt man schon mal auf eine Katze, die sich einen Tiger-Porno im Fernsehen anschaut. Oder eine entsprechend gemalte und vor allem nackte Figur mit einer Trompete zwischen den Backen, die erklärt, dass „a butt tuba“ rückwärts gesprochen immer noch „a butt tuba“ bleibt. Die Karten aus dem schwarzen Deck sind teilweise wirklich sehr pikant gestaltet, aber gerade das macht Exploding Kittens aus.

Die grundlegenden Regeln zwischen App und Kartenspiel unterscheiden sich nicht: Wer die explodierende Karte vom Stapel zieht, ist raus. Im Gegensatz zur App gibt es im Kartenspiel einige Aktionskarten weniger, stattdessen gibt es Karten ohne Regeln, von denen man Pärchen oder Drillinge sammeln kann, um eine oder sogar eine bestimmte Karte von den Mitspielern zu stehlen. Und wer es ganz verrückt mag, kann sogar zwei Kartendecks miteinander kombinieren und so mit bis zu neun Personen gleichzeitig spielen…

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Aber wieso Universal? Wenn ich das Spiel auf dem iPad starten will kommt nur der Bildschirm, wo man es vergrößern kann. Ist also nicht für das iPad optimiert. Das ist blöd.

    1. Die News hat die Kategorie Universal, da wir den Artikel iPad-Nutzern aufgrund des Kartenspiels nicht vorenthalten wollten. Dass die App nur für das iPhone ist, steht im Text.

  2. Läuft nicht immer ganz rund – hat aber – so finde ich – sehr viel Potential und gehe von weiteren Updates für ein sehr feines Spiel aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de