Facebook Messenger: Zuckerberg-Konzern plant Werbung einzubinden

Auf der Facebook-Plattform selbst ist Werbung schon seit langer Zeit gang und gäbe – nun soll auch der hauseigene Facebook Messenger für Werbeeinnahmen sorgen.

Facebook Messenger

Bisher ließ sich der Facebook Messenger (App Store-Link), der als Universal-App kostenlos im deutschen App Store erhältlich ist und sich ab iOS 8.0 installieren lässt, komplett werbefrei auf iPhone, iPad und der Apple Watch nutzen. Für die Nutzung des Messengers ist zwingend ein Facebook-Account notwendig, mit dem man sich nach dem Download der App anmelden muss.


Wie das Tech- und Business-Magazin t3n berichtet, sollen Nutzer des Facebook Messengers nun auch Werbung eingeblendet bekommen. Auf der Internet-Konferenz Web Summit im portugiesischen Lissabon teilte Messenger-Chef David Marcus am Dienstag mit, dass vor allem Unternehmen von dieser Möglichkeit profitieren können, indem sie „im Newsfeed der Facebook-Nutzer Anzeigen platzieren, die beim Anklicken eine Unterhaltung im Messenger starten“, so t3n. David Marcus betonte, „Die App bietet die passende Plattform für solche direkte Kommunikation mit den Kunden.“

Schon seit längerem plant der Konzern um Mark Zuckerberg, neue Mittel zu finden, um mit der Kommunikation zwischen Firmen und ihren Kunden Geld zu verdienen. Seit Frühjahr 2016 ist es Unternehmen bereits möglich, mit Hilfe von sogenannten Chatbots im Facebook Messenger mit Kunden zu interagieren. Das System, bei dem sich eine Software mit Usern unterhält, war zunächst qualitativ unterdurchschnittlich, soll aber nun laut Marcus deutlich verbessert sein.

Zukunft der Kommunikation liegt bei Messenger-Diensten

Gegenwärtig getestet wird laut Aussagen des Messenger-Chefs auch das neue Feature namens „Rooms“, „in der Gruppen für Mitteilungen zu einzelnen Themen organisiert werden können“. Die Zukunft der Kommunikation, auch zwischen Firmen und Kunden, sieht David Marcus ganz klar bei Messenger-Diensten, und nicht mehr beim telefonischen Kontakt. „Warum soll ich heute jemandem eine Abfolge von Zahlen geben, wenn er mich einfach über meinen Namen finden kann?“

In wie weit Nutzern des Facebook Messengers bald auch permanente und personalisierte Werbung wie in der Zeitleiste der Facebook-Plattform angezeigt wird, bleibt derweil noch offen. Über die oben erwähnten Neuerungen ist allerdings ein erster Schritt erfolgt, um den Messenger des größten sozialen Netzwerkes für Werbemaßnahmen zu öffnen.

‎Messenger
‎Messenger
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Ist eh Schwachsinn das man als Facebook nutzer per browser die nachrichten nutzen kann- während die app den messenger benötigt! Und das obwohl mittlerweile whatsapp unter facebook den messenger primus darstellt?!

  2. Haben die Kommentatoren den Artikel überhaupt gelesen?

    Die Werbung kommt nicht in eurem Messenger von alleine.
    Nur wenn der Nutzer die Aktion in Newsfeed auswählt, wird der Messenger gestartet!!

    Das ermöglicht eine interaktive und persönliche Werbung, die aber OPTIONAL ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de