Find the Line im Test: Großartiges Puzzle-Spiel mit nerviger Werbung

Find the Line zählt definitiv zu den interessantes Neuerscheinungen diesen Donnerstags.

Find the Line

Warum? Warum wird ein solch grandioses Spiel mit Vollbild-Videos versetzt? Wir können euch vorweg sagen: Find the Line (App Store-Link) ist ein wunderbares Puzzle-Spiel für entspannte Momente, die vorhandene Werbung ist aber mehr als nervig. Find the Line kann kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden, ist 71,8 MB groß und hätte eine 5-Sterne-Wertung verdient.

Das Spielprinzip ist innovativ und perfekt für Touchscreen-Geräte umgesetzt. Ziel des Spiels ist es mit verschiedenen Linien ein Objekt zu formen. Dazu können die Linien mit einem einfachen Wisch nach rechts oder links bewegt werden, wobei diese einem festen Pfad folgen. Aus mehreren Linien muss dann ein Gesamtobjekt gebildet werden, wobei ihr auf dem Weg dorthin, immer wieder andere Objekte bildet, die allerdings nicht gesucht sind – ein tolles Extra.

Find the Line 1

Die Level sind dabei in zehn Kategorien wie Tiere, Spielzeug und mehr aufgeteilt. Je nach Spielfortschritt wird das Lösen der Level immer etwas kompliziert: So kommen nicht nur mehrere Linien hinzu, auch die gesuchten Objekte werden komplexer. Optional könnt ihr auf zwei Hilfe-Funktionen zugreifen. Zum einen lässt sich der Name des gesuchten Objekts einblenden, zum anderen kann eine Linie an ihrer richtige Position navigiert werden.

Nach dem erfolgreichen Kombinieren des Bildes gibt es eine kleine Animation passend zum Objekt. Mit dem wirklich entspannenden Soundtrack wird ein tolles Puzzle-Erlebnis geschaffen, das durch die (derzeit) nervende Werbung etwas getrübt wird. Gefühlt nach jedem Level wird ein Vollbild-Video angezeigt, das man zwar nach kurzer Zeit überspringen kann, das Gesamtbild dennoch gestört wird.

Find the Line kann gratis gespielt werden

Für die Puzzle-Freaks unter euch: Ihr könnt in den Einstellungen einen Experten-Modus aktivieren, der das Auffinden der gesuchten Objekte erschwert. Auch wenn das Free-to-Play-Prinzip eine gute Basis für viele Downloads ist, sollte man ein gutes Händchen für die Werbeinbeldungen haben, was bei Find the Line leider nicht gelungen ist – wir hoffen, dass Chillingo noch einmal nachbessert.

Find the Line 2

Unser Fazit ist gemischt: Das Spielprinzip gefällt mir außerordentlich gut. In den späteren Leveln wird man weitere Farben, neue Objekte und immer schwierig zu formende Figuren auffinden. Mit dem wirklich tollen Soundtrack wird das Gesamtbild abgerundet. Lediglich die penetrante Werbung lässt unsere Wertung nach unten kippen. Im Anschluss binden wir euch unser Gameplay-Video (YouTube-Link) ohne Kommentar ein, zudem gibt es den offiziellen Trailer von Chillingo.

Find the Line im Video

Kommentare 10 Antworten

  1. Hoffe ihr reicht ein Update nach, sobald die Werbung erträglicher ist. Bis dshin werde ich die Finger davon lassen und das Konzept nicht noch mit einem Download unterstützen.

  2. Das von Euch angesprochene Puzzle-Prinzip des Spiels erinnert doch sehr stark an „Blueprint 3D“- welches zwar nicht gratis ist, dafür jedoch ohne Werbung. Ich bin gar kein Gamer; wenn ich dann doch mal Zeit „totschlagen“ muss, dann mit „Blueprint 3D“

  3. Sehr gelungenes Spiel. Ich empfehle es sowieso auf dem iPad zu zocken und stellt es einfach auf Flugmodus und ihr seit die Werbung los.
    Wenn man mal in Ruhe zocken will, muss ja nicht ständig das Pad auf Empfang sein, oder??

  4. Und falls man doch online bleiben möchte, hilft „Weblock“ dabei, die nervigen Werbeserver zu blockieren. Solche Sachen laufen bei mir immer über den Webblocker, es sei denn, die Werbung bleibt erträglich. Aber Fullscreen geht gar nicht. Am besten dann immer noch so, dass man gerade irgendwohin „tappen“ wollte und dann die ins Bild fliegende Werbung trifft, und direkt dorthin geleitet wird. Das ist für mich schummeln auf höchstem Niveau, daher Schimmel ich hier mit (mit Weblock eben)

    Die Werber, die ein dezentes Banner einblenden, dort wo es nicht stört, Blöcke ich NICHT, damit die Entwickler auch Einnahmen generieren können.

  5. Also ich hab Pfand und Spiele locker 5 Levels ohne Werbung! Und bei entspanntem Spielen sind 5 Sekunden bewegtes Bild finde ich nicht schlimm! Dafür ist es ja kostenlos! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de