Gasketball: Verrücktes Basketball-Spiel mit Multiplayer-Modus

Basketball kennt vermutlich jeder von uns. Richtig verrückt geht es dagegen in Gasketball zur Sache.

Gasketball (App Store-Link) ist vermutlich die verrückteste Neuerscheinung des Tages. Die 46 MB große iPad-Applikation kann kostenlos geladen werden und beinhaltet insgesamt fünf Welten, von denen man die erste inklusive dem Tutorial und einem Multiplayer-Modus kostenlos spielen kann. Für die anderen vier Welten zahlt man entweder jeweils 79 Cent oder schaltet das komplette Spiel inklusive zukünftiger Updates für 2,39 Euro frei – das ist ein fairer Deal, denn Gasketball kann wirklich süchtig machen.

Das Spielprinzip ist schnell verinnerlicht: Man muss den Basketball mit möglichst wenigen Versuchen in den Korb bugsieren. Allerdings muss man dabei nicht nur Gefahren wie Sägeblättern aus dem Weg gehen, sondern auch bestimmten Aufgaben erfüllen. So ist es schon in den ersten Leveln zwingend erforderlich, ein bestimmtes Objekt als erstes zu treffen – so kann man nur selten den direkten Weg zum Korb wählen.

Erklärt wird das Spiel von einem kleinen Roboter, die Einführung in Gasketball fällt dank ihm nicht schwer. Um den Ball zu werfen wischt man einfach mit dem Finger über das Display – muss dabei aber genau auf Richtung und Schwung achten.

Besonders hervorheben wollen wir die beiden Multiplayer-Modi. Man kann entweder an einem iPad gegen einen Freund spielen und versuchen in 30 Sekunden die meisten Körbe zu werfen, oder sich in den asynchronen Multiplayer über das Game Center wagen. Hier erstellt ein Spieler zunächst ein Level – man kann sogar Objekte verwenden – und versucht es dann in möglichst wenigen würfen zu absolvieren. Der andere Spieler muss danach versuchen, es besser zu machen – und die Runde so zu gewinnen.

Gasketball ist auf jeden Fall einen Blick wert. Mir persönlich macht der Titel jede Menge Spaß und ich habe schon 2,39 Euro investiert. Bevor ihr es selbst ausprobiert, könnt ihr euch noch den Launch-Trailer (YouTube-Link) ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de