Gerichtsprozess: Apple verliert gegen Start-Up Corellium

Keine Urheberrechte von Apple verletzt

Ein Gericht im US-Bundesstaat Florida hat dem Start-Up Corellium beigepflichtet und Apple so eine Niederlage in einem Urheberrechts-Streit beigefügt. Corellium ist ein Anbieter von Sicherheits-Software und erlaubt es Partnern, virtuelle iPhones auf einem PC zu simulieren, um Schwachstellen identifizieren zu können und bei der Behebung von Bugs und Sicherheitsrisiken unterstützend zu wirken.

Apple hatte das Start-Up verklagt, weil man in der Software die eigenen Urheberrechte verletzt sah. Das Gericht in Florida gab aber nun Corellium recht und schmetterte die Klage von Apple ab, da man mit der Software keine Urheberrechte von Apple verletzen würde. Als wichtig erachtete das Gericht vor allem das Argument, dass die Software zu Sicherheitszwecken diene und Corellium diese nur an ausgewählte und zuvor auf Seriosität geprüfte Partner herausgebe. Apple hingegen argumentierte, dass die Software enormen Schaden anrichten könne, wenn sie in die falschen Hände geraten würde. Zudem warf der Konzern aus Cupertino Corellium vor, die Software wahllos zu verteilen. Dies stritt das Start-Up jederzeit ab, und auch die Richter bewerteten Apples Argument als „unehrlich“.


Apple versuchte, Corellium im Jahr 2018 zu übernehmen

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Apple bereits im Jahr 2018 versucht hat, Corellium zu übernehmen, um deren Software für eigene interne Zwecke zu verwenden. Zu einer Einigung kam es allerdings nicht, und in Folge verklagte Apple Corellium. Große Chancen wurden Apple von vorneherein nicht eingeräumt, da die virtuellen iPhones der Software nur über grundlegende Features verfügten, die für die Sicherheitsprüfungen notwendig waren. Der Streit ist aber trotzdem noch längst nicht beendet, da Apple Corellium zudem vorwirft, den Digital Millenium Copyright Act verletzt zu haben, da das Start-Up Sicherheitsmechanismen Apples umgangen haben soll.

Das bereits gefällte Urteil allerdings sorgte unter Sicherheitsforschern bereits für gute Stimmung, da es ein Sieg für die Forscher-Community sei, wie die Washington Post berichtet. In diesem Jahr wurde Corellium von Forbes sogar als Cybersecurity-Produkt des Jahres ausgezeichnet.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de