Google Chrome: Warum ist das kein Standard-Browser?

Google zeigt Apple, wie es geht. Obwohl der Chrome-Browser auf der gleichen Engine basiert, macht er mehr Freude.

Gestern Abend hat Google eine neue Version des Browsers Chrome (App Store-Link) für iPhone und iPad zur Verfügung gestellt. Neben der Option, Webseiten jetzt auch mit Google Cloud Print oder AirPrint drucken zu können oder sie als PDF im Google Drive zu speichern, dürfen sich vor allem iPhone-Nutzer über einen neuen Vollbild-Modus freuen.


Sobald man auf einer Webseite nach unten scrollt, blendet sich die Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand automatisch aus und bietet dem angezeigten Inhalt so noch mehr Platz. Um an die Navigation zu gelangen genügt es, ein paar Millimeter nach oben zu scrollen. Die Leiste bleibt nur solange ausgeblendet, wie man den Inhalt der Webseite weiter nach unten verfolgt.

Insgesamt macht Chrome eine immer bessere Figur. Die Wahl zwischen Safari und dem Google-Browser fällt sicher nicht leicht. Alleine die Tatsache, dass man für einen Tab-Wechsel nicht mehrere Klicks benötigt, sondern einfach mit einem Finger horizontal über den Bildschirm streichen kann, ist Gold wert. Schade, dass Apple in den iOS-Einstellungen keine Definition des Standard-Browsers bietet, ähnlich wie man es vom Computer kennt. Es würde iOS auf jeden Fall aufwerten…

Anzeige

Kommentare 51 Antworten

  1. Ich benutze Chrome bereits seit einiger Zeit als Standard Browser. Viele meiner Apps bieten die Möglichkeit Webseiten in Chrome zu öffnen.

  2. Grade das ausblenden der adresszeile finde ich sowas von nervig.
    Würde Chrome auch gerne nutzen aber am Rechner habe ich nach ein paar Monaten massive Probleme mit der Performance und bin jetzt wieder bei Firefox gelandet. Schade, der Sync war echt klasse.

    1. Firefox war lange zeit mein Favorit, aber inzwischen nervt mich die Extreme Speicherauslastung. Firefox frisch installiert und geöffnet 260mb, chrome nur 50mb. Ein paar Tabs geöffnet machen schnell n 1gb aus.

      Die Funktion für den std browser fehlt echt in den Einstellungen, aber vllt gibt es das bald wenn Apple wie Microsoft Monopol Gebühren zahlen muss 😉
      Solange gilt unteranderem pro jailbreak!

      1. Bei Chrome solltest du dir die Prozesse am Rechner mal genauer angucken. Chrome läuft in mehr als nur einem Prozess am Rechner. Du musst also die Auslastung alles Prozesse addieren.
        Im Normalfall ist firefox Ressourcensparender.

        1. Ok, danke für den Hinweis.
          Stürzt leider genauso oft ab wie safari, deswegen werd ich wohl eh bei ff bleiben. (Trotz neuem RAM, muss also an der software liegen)

      2. Was störts mich? Leeren RAM kann ich auch wegwerfen. Wenn dafür Seiten schnell Laden und der Browser nicht dauernd hakt ist mir mehr geholfen.

        1. Theoretisch hast du recht, aber ich habe mehr als ein Programm auf 😉 zb Ne Virtuelle Maschine oder n Musik Programm. Ausserdem kann es nicht sein das ein Browser mit 5 Tabs (ohne Flash) 1 Gb RAM braucht. Da läuft meiner nach was nicht rund. Nur weil die Ressourcen da sind muss man es nicht verschwenden.

  3. Hab Google Chrome auch eine Weile genutzt, aber irgendwie wurde ich nicht warm damit. Safari ist im Rahmen der Möglichkeiten die ich benötige vollkommen ok.
    Mir ist jedoch etwas aufgefallen:
    Höre ich Musik auf Youtube (über Safari), kehre zurück auf den Homescreen und tippe dann in der Multitaskingleiste auf Wiedergabe, funktioniert das nicht.
    Das war doch unter iOS 6.0 noch möglich. Oder mache ich irgendetwas falsch?!

  4. Verwechselt ihr evtl. „Nach oben“ und „nach unten“ beim scrollen? Also bei mir verschwindet die Leiste, wenn ich den Seiteninhalt nach oben verschiebe (=scrollen), und sie erscheint wieder, sobald ich nach unten scrollen.

      1. Seltsame Definition. Inhalte werden ge“scrollt“, nicht der Blick. Wenn du also die Seite nach oben scrollt, kannst du weiter unten lesen.
        Scroll ist englisch und kommt ursprünglich von der Schriftrolle. Das Verb „to scroll“ bedeutet ins Deutsche übersetzt „Bildlauf“. Beide Fälle bedingen, dass man nach oben scrolled, wenn man weiter unten lesen möchte.
        Schlags ruhig mal selber nach…

        1. Dann Drücke doch mal auf deiner Tastatur bildlauf nach unten. Und, wohin bewegst du den Blick? Weiter runter. Also im Text weiter nach unten.
          Das scroll, kommt meiner Meinung nach vom mausrad des PCs wenn man dies nach unten bewegt(scroll Down) dann wird ein bildlauf nach unten ausgeführt( also die „Rolle“ nach oben bewegt)

          1. Nachtrag:
            Das ist wahrscheinlich Ansichtssache.
            Stellt man sich vor der Text befindet sich auf einer beweglichen Rolle und der Standpunkt des Betrachters ist fest dann bedeutet hoch scrollen, dass sich die Rolle nach oben bewegt, also der Text weiter unten sichtbar wird.
            Ist jedoch die Rolle fest und der Standpunkt des Betrachters beweglich heißt hoch scrollen, dass sich der Standpunkt des Betrachters nach oben bewegt, so wird der Text weiter oben auf der Rolle sichtbar.
            Es gibt also keine generelle Lösung. Um scroll up/down zu definieren muss auch definiert sein ob Rolle fest und Standpunkt beweglich ist oder umgekehrt. Und wo oben und unten der Rolle und des Standpunktes ist.
            Man kann sich also einig sein, dass man sich nicht einig sein kann, solange nicht alles definiert ist.
            (;

          2. Scroll down heisst runter „rollen“,blättern. Scrollt man runter sieht man den Text weiter unten. „Scroll down ..(to the bottom)“

            Das ist keine Sache der Definition sondern des „Nachlesens“ in Wörterbüchern.

          3. Es wird so benutzt, das sehe ich ja auch so. Aber was rollt man runter? Den Standpunkt oder das betrachtete Objekt?^^

          4. Seit wann ist ein Standpunkt beweglich?

            Es sagt ja aus „Stand Punkt“, der Punkt an dem ich stehe bzw. den ich einnehme. Ist quasi ein Fixpunkt, sonst wäre es kein Standpunkt, welchen man verteidigt, sondern eine Meinung.

          5. Natürlich kann sich ein Standpunkt bewegen, der Bezugspunkt ist wichtig. Ich habe ja auch einen Standpunkt auf der Erde, dieser bewegt sich auch bezüglich der Sonne. Oder nicht? Bezüglich zur Erde bewegt sich natürlich der Standpunkt nicht.

            Scroll up Down ist ja auch ein Unterschied Windows/Mac. Man ist sich halt nicht einig. Aber ich sehe es wie du, scroll Down heißt ans Ende zu scrollen.

          1. Nicht kleinlich, präzise.

            „Wartet nicht hängen“

            Dein Komma entscheidet über Leben und Tod.

  5. Das ist kein Standardbrowser, weil die Datenschutzbedenken zu hoch sind. Mit jeder Nutzung von Chrome wird alles getrackt, was der User tut und wo. Das ist weniger bei Apple und noch weniger bei anderen Browserherstellern – somit ein guter Grund, von Chrome die Finger zu lassen.
    Doch uns ist bewusst dass es hier auch andere Ansichten dazu gibt.
    🙂

    1. Lässt sich abstellen! Und was die Suche angeht, schickt auch jeder andere Browser der über Google sucht die Daten an Google 😉

      Dafür zahlt Google schließlich!

    1. war früher auf jeden fall möglich… komisch
      hab ich auch nie verstanden… Bei windows muss microsoft ja auch eine „Browserwahl“ anbieten… gibts dass bei apple auch?

  6. Also die Entscheidung Safari nicht zu nutzen fällt mir sehr leicht, da es mittlerweile unzählige bessere Alternativen gibt, zb. den für mich besten und mit meisten Featuren ausgestatteten mobilen Browser: iCab

  7. Ich benutze chrome schon seit Monaten als standartbrowser. Ich habe mir aus cydia browserChanger heruntergeladen und habe Safari mit chrome ausgetauscht

  8. Mal ne Frage in die Runde: Was stört euch an Safari? Ich nutze immer Safari, hab die anderen Browser zwar ausprobiert, finde die aber nicht besser. Aber anscheinend nutzen viele andere Browser.

    1. 1. chrome läuft auf meinem iPod touch 4g schneller als Safari
      2. chrome ist benutzerfreundlicher als Safari , man kann zum Beispiel Tabs mit einfachen Gesten Wechseln
      3. chrome hat mehr Möglichkeiten als Safari zB kann man die Desktop Version einer Seite dank Chrom öffnen oder man kann mit chrome ganz einfach anonym Surfen( ich weis dass es auch bei Safari geht, dafür muss man aber umständlich in die Einstellungen gehen um es zu aktivieren)

      Es gibt noch bestimmt viel mehr Gründe zu chrome zu Wechseln die mir aber jetzt nicht einfallen. Ich würde jedem Raten auf chrome umzusteigen

      Ps: mir fiel noch ein Grund ein. Man kann die Tabs auf seinem iPhone mit denen auf seinem PC synchronisierten

    2. Safari kann sich nicht als Desktopbrowser ausgeben. Dadurch kann ich einige Seiten nicht öffnen bzw. werde umgeleitet was sich nicht unterbinden lässt

  9. Ich verbleibe beim Safari! Schon alleine wegen iCloud-Tabs, der Lesezeichensynchronisationen etc.

    Und am Mac ist Safari einfach weit aus besser in das System integriert! Chrome hat das bislang nur ein paar wenige Features recht lieblos umgesetzt. Beim Firefox fehlt diese völlig!

    1. Die Sachlage bei Microsoft war und ist eine andere. Daran ändert auch das ewige mimimi einiger User, die Zusammenhänge nicht verstehen (bzw. Verstehen wollen ) in Foren nichts

      1. Sorry, dass ich da deutlich widersprechen muss.
        Die Sachlage ist absolut identisch!
        In iOS ist Safari vom Betriebssystem-Hersteller vorinstalliert. Ein Entfernen des Browsers ist nicht möglich. Fremde Browser werden diskriminiert, da sie nicht gleichwertig genutzt werden können (Links werden immer in Safari geöffnet).
        Dieser vollkommen identische Sachverhalt ist halt nur noch nicht bei den richtigen Stellen der EU-Kommission angekommen. Falls diese Sachlage von den Verantwortlichen erkannt werden sollte, kann Apple sich schon einmal warm anziehen (und ich hoffe, das passiert bald)!

        1. Die Sachlage ist eben nicht identisch. MS hat mit Windows einen OS Marktanteil vom um die 90 %. Und somit eine andere Marktstellung und vor allem Marktmacht.

          Diese Marktmacht hat Microsoft ausgenutzt und wurde deshalb kartellrechtlich von der EU verurteilt.

          Apple benachteiligt zwar leistungstechnisch andere Browser, bietet allerdings viele Alternativen im eigenen AppStore an.

          Und mit welchem Browser ein Link geöffnet wird hängt u.a. vom Programm ab, aus dem man den Link öffnet. Wurde der Befehl „Öffnen mit“ implementiert, kann man auch einen anderen installierten Browser auswählen.

  10. Chrome ist auch seit langem mein Standardbrowser auf dem Mac.
    Nur als app auf iPhone oder iPad hat es mich nie überzeugt. Da benutze ich doch lieber Safari.

  11. Benutze Safari, Chrome, Atomic.

    Auf dem Mac nur Safari. Habe dort für Spezialfälle FF und Chrome.

    Primär Safari, iCloud-Tabs über 7 Geräte.

  12. So….seit neustem gibt’s ja den Chrome-Fullscreenmodus auch fürs iPad.
    Was soll ich sagen? Es gibt nichts nervigeres. Jedes mal muss wieder kurz nach oben geschmollt (bzw nach unten gewischt) werden, damit die Leiste wieder da ist.

    Mag dem einen egal sein, aber mich nervt das unglaublich bei der Nutzung von Chrome.

    Gibt es eine Möglichkeit, den Vollbildmodus irgendwie zu deaktivieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de