Google Chrome wird 10: Neues Design, neue Funktionen

Der Chrome-Browser feiert Geburtstag und wird besser. Das sind die Änderungen.

Als iOS- und Mac-Nutzer setze ich auf den Safari-Browser. Doch Googles Browser Chrome (App Store-Link) zählt definitiv zu den besten und am häufigsten Browsern, sowohl mobil als auch auf dem Desktop. Und jetzt wird Geburtstag gefreit. Chrome wird 10 Jahre alt und liefert zum runden Geburtstag zahlreiche Neuerungen aus.

Weiterlesen

Chrome für iOS bietet neue Leseliste mit Offline-Zugriff

Der mobile Browser Chrome verfügt jetzt über eine neue Leseliste. Dazu müsst ihr das neuste Update auf Version 57 installieren.

Auf dem Mac nutze ich immer noch Firefox, obwohl ich schon länger mit dem Gedanken spiele auf Chrome oder Safari umzusteigen. Auf dem iPhone und iPad setze ich auf Safari, doch auch hier ist Chrome (App Store-Link) eine richtig gute Alternative, die ab sofort in Version 57 zum Download bereitliegt. Der Download ist 94,3 MB groß und funktioniert mit iOS 9.0 und neuer.

Weiterlesen

Google Chrome neu mit QR- und Barcode-Scanner

Der Browser vonGoogle hat ein paar neue Funktionen erhalten. Folgende Neurungen gibt es in Version 56.

Auf dem Mac nutze ich Firefox – sicherlich heutzutage nicht mehr die beste Wahl, allerdings bin ich für einen Umstieg auf Safari oder Chrome zu faul. Auf iPhone und iPad nutze ich nur Safari. Wer unter iOS Chrome (App Store-Link) einsetzt, profitiert jetzt von neuen Funktionen, die mit dem neusten Update auf Version 56.0.2924.79 ausgeliefert wurden.

Weiterlesen

Linkpack mit Chrome-Extension: Kostenlose Alternative für die Safari-Leseliste

Nutzer von Google Chrome dürfen sich über eine neue App freuen, die perfekt zum bekannten Desktop-Browser passt: Linkpack.

Wenn ich mir Links merken möchte, um die entsprechenden Webseiten später noch einmal aufzurufen, setze ich in den meisten Fällen nicht gleich ein Lesezeichen, sondern nutze die Safari-Leseliste. Wenn man wie ich in der Apple-Welt zuhause ist, ist das auch überaus praktisch: In Sekundenschnelle werden die abgelegten Links auf alle Geräte synchronisiert und sind danach ohne große Umwege zu finden. Aber da längst nicht jeder Nutzer ausschließlich mit Safari unterwegs ist, stellen wir in diesem Artikel die neue und kostenlose iPhone-App Linkpack (App Store-Link) vor.

Weiterlesen

Chrome: Googles Browser bekommt Widget & 1Password-Integration

Der Google-Browser Chrome hat per Update neue Funktionen nachgereicht. Wir haben alle Infos für euch.

Safari genügt meinen Ansprüchen für einen mobilen Browser auf iPhone und iPad. Wer hingegen lieber auf Dienste von Google zurückgreift, kann sich jetzt über neue Funktionen beim Chrome-Browser (App Store-Link) freuen. Der 71,1 MB große Download für iPhone und iPad liegt ab sofort in neuer Version zur Nutzung bereit.

Ab sofort könnt ihr in der Mitteilungszentrale von iPhone und iPad das Heute-Widget von Chrome aktivieren, das euch per Klick direkt weiterleitet und einen neuen Tab öffnen kann oder die Sprachsuche aktiviert. Des Weiteren haben die Entwickler eine längst bekannte Funktion hinzugefügt: Pull down to refresh. Mit einem einfachen Fingerwisch nach unten können Webseiten neu geladen werden.

Weiterlesen

Google-Browser „Chrome“ jetzt mit Material-Design, Handoff und iPhone 6-Support

Der mobile Webbrowser Chrome liegt ab sofort in Version 40 zum Download bereit.

Wer zum Surfen mit iPhone und iPad auf Chrome (App Store-Link) setzt, darf sich jetzt über das neue Material-Design mit neuen Grafiken, fließenden Bewegungen und einer haptischen Oberfläche freuen. Optisch macht Chrome auf den ersten Blick eine gute Figur, auch wenn die ersten Bewertungen beispielsweise eine zu großen URL-Eingabeleiste bemängeln.

Weiterlesen

Update-Mix: Facebook ignoriert Beiträge, Chrome mit Übersetzungen & Castro in Deutsch

In der Nacht hat Apple nicht nur die ersten Quartalzahlen bekannt gegeben, sondern auch einige Updates freigeschaltet.

Starten wir mit dem sozialen Netzwerk Facebook (App Store-Link). Das Update auf Version 6.9 bringt kleine Verbesserungen mit, so dass man ab sofort in den Neuigkeiten auswählen kann, welche Beiträge angezeigt werden sollen. Im Umkehrschluss: Ihr könnt ab sofort Beiträge von anderen Nutzern aus eurer Timeline verbannen, wenn diese zum Beispiel mit diversen Statusnachrichten nerven, ihr aber nicht direkt die Freundschaft kündigen wollt.

Außerdem haben die Entwickler ein neues Album angelegt, in dem alle hochgeladenen Videos gebündelt angezeigt werden, so wie man es auch aus der Foto-App von Apple kennt. Diese Funktionalität ist bisher nur in der iPhone-Version verfügbar. Facebook ist natürlich weiterhin als Gratis-Download im App Store verfügbar.

Auch die Entwickler bei Google sind wirklich fleißig. Chrome (App Store-Link), der mobile Browser von Google, liegt ab sofort in Version 32.0.1700.20 vor und kann Webseiten in fremden Sprachen mit nur einen Klick in die gewählte Sprache übersetzen. Ebenfalls praktisch: In den Einstellungen lässt sich die Datennutzung um 50 Prozent reduzieren. Diese Option ist in den Einstellungen unter Bandbreite zu finden.

Weiterlesen

Google Play Movies spielt nur Filme & Chrome komprimiert Daten

Heute wollen wir euch gleich mit zwei Neuigkeiten aus dem Google-Lager versorgen – es geht um Play Movies und den Chrome-Browser.

Die neue Universal-App Google Play Movies & TV (App Store-Link) kann kostenlos geladen werden, lohnt sich aber wenn überhaupt für Nutzer, die ein Android-Gerät im Haushalt haben und den Google Play Store bereits häufiger frequentiert haben. Der Gegenspieler zum iTunes Store bietet jetzt auch eine App für iPhone und iPad an, mit der sich gekaufte Inhalte konsumieren lassen.

Filme oder TV-Serien kann man in der App allerdings nicht kaufen. Wenn man sich nach der Installation mit seinem Google-Konto verbindet, zeigt Google Play Movies & TV lediglich die Inhalte an, die man bereits gekauft oder geliehen hat. Verständlich, denn immerhin verlangt Apple eine Abrechnungsmöglichkeit über ihr eigenes System, wenn man Inhalte direkt in einer App verkauft.

Weiterlesen

Update Mix: Google-Apps, Live TV, WordPress und mehr

Die Entwickler waren wieder fleißig und haben schon bestehende Apps mit Updates versorgt.

Chrome: Der Google-Browser verfügt ab sofort über ein verbesserte Sprachsuche. So können einfache Suchanfragen einfach eingesprochen werden, ganz ohne Tippen. Ebenfalls neu sind gesprochene Antworten mit Webergebnissen, die zu den gestellten Fragen passen. (Universal, kostenlos)

Google Drive: Mit der Applikation kann man auf seinen Online-Speicher zugreifen. Nun kann man mit einem einfachen Fingerwisch durch die in Drive gespeicherten Bilder navigieren. Des Weiteren können jetzt auch Kommentare zu Docs-Dateien eingesehen, erstellt oder beantwortet werden. (Universal, kostenlos)

Weiterlesen

Google Chrome: Warum ist das kein Standard-Browser?

Google zeigt Apple, wie es geht. Obwohl der Chrome-Browser auf der gleichen Engine basiert, macht er mehr Freude.

Gestern Abend hat Google eine neue Version des Browsers Chrome (App Store-Link) für iPhone und iPad zur Verfügung gestellt. Neben der Option, Webseiten jetzt auch mit Google Cloud Print oder AirPrint drucken zu können oder sie als PDF im Google Drive zu speichern, dürfen sich vor allem iPhone-Nutzer über einen neuen Vollbild-Modus freuen.

Sobald man auf einer Webseite nach unten scrollt, blendet sich die Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand automatisch aus und bietet dem angezeigten Inhalt so noch mehr Platz. Um an die Navigation zu gelangen genügt es, ein paar Millimeter nach oben zu scrollen. Die Leiste bleibt nur solange ausgeblendet, wie man den Inhalt der Webseite weiter nach unten verfolgt.

Insgesamt macht Chrome eine immer bessere Figur. Die Wahl zwischen Safari und dem Google-Browser fällt sicher nicht leicht. Alleine die Tatsache, dass man für einen Tab-Wechsel nicht mehrere Klicks benötigt, sondern einfach mit einem Finger horizontal über den Bildschirm streichen kann, ist Gold wert. Schade, dass Apple in den iOS-Einstellungen keine Definition des Standard-Browsers bietet, ähnlich wie man es vom Computer kennt. Es würde iOS auf jeden Fall aufwerten…

Weiterlesen

Aufgepasst: Chrome-Update sorgt für Probleme

Das gestern Abend veröffentlichte Update für den Chrome-Browser habt ihr euch hoffentlich noch nicht auf euer iPhone oder iPad geladen.

Ein eigentlich kleines Update mit großen Folgen: Schaut man sich die derzeitigen Bewertungen von Chrome (App Store-Link) an, gibt es nach der Aktualisierung auf die neue Version erhebliche Probleme. Zwei Sterne von den Nutzern, hier muss etwas faul sein. Bei vielen Nutzern stürzt der alternative Browser nun direkt nach dem Start ab. Falls ihr Chrome nutzt, solltet ihr vorerst auf ein Update verzichten. Update: Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, sind vor allem iOS-Hack-Nutzer betroffen.

„Egal wie oft ich den Browser öffne, er beendet seinen Dienst nach 5 Sekunden – bitte nachbessern“, heißt es so oder so ähnlich in zahlreichen Rezensionen. Auf unseren iPhone 5 mit aktuellster iOS-Version gibt es überraschenderweise keine Probleme. Auch auf dem iPad mini konnte ich persönlich keine Abstürze reproduzieren.

Weiterlesen

Aktualisierungen für Facebook und Chrome

Bevor wir uns um Apples Apps des Jahres und unseren Adventskalender kümmern, wollen wir auf zwei kleinere Updates hinweisen.

Richtig fleißig sind derzeit die Entwickler von Facebook (App Store-Link). Innerhalb von wenigen Wochen ist bereits die nächste Aktualisierung erschienen, wieder einmal hat man sich um mehrere Kleinigkeiten gekümmert. In Version 5.3 kann man beim Hochladen von Fotos ein bestimmtes Album auswählen. Außerdem werden die Neuigkeiten jetzt schneller geladen und die neue Chronik auf dem iPhone schneller geöffnet.

Ebenfalls aktualisiert wurde Googles Browser Chrome (App Store-Link), der jetzt völlig unspektakulär in Version 23.0.1271.96 vorliegt. Neben einem behobenen Fehler, der einige Zeichen falsch codierte, ist es jetzt endlich möglich, Töne auch im Hintergrund abzuspielen. Das ist besonders praktisch, wenn man ein Video ansieht und nur mal eben kurz in eine andere App wechselt – die Aufnahme wird dann nicht extra angehalten.

Weiterlesen

Wichtige Updates: Google Chrome und simfy

Derzeit werden sehr viele Apps für das iPhone 5 aktualisiert. Wir wollen heute beispielhaft zwei bekannte Apps vorstellen, die ihr vielleicht ja schon selbst nutzt.

Den Anfang macht Chrome (App Store-Link), die Safari-Alternative von Google. Erst gestern hat das Unternehmen seine YouTube-App auch in Deutschland veröffentlicht, nun ist die Universal-App Chrome in einer neuen Version verfügbar. Ganz unkompliziert haben die Entwickler eine Unterstützung für das iPhone 5 und iOS 6 hinzugefügt, hier wird nun unter anderem die volle Auflösung genutzt. Außerdem hat man die Stabilität und Sicherheit verbessert.

Weiterlesen

Chrome: Erstes Update für Googles Safari-Alternative

Als Google seinen Browser Chrome im Juni auf iPhone und iPad gebracht hat, war die Aufregung groß. Nun gibt es das erste Update.

Bereits gestern Abend habe ich das Update (App Store-Link) von Chrome auf meinem iPhone entdeckt. Die kostenlose Universal-App liegt ab sofort in Version 21.0.1180.77 vor. Viele neue Funktionen gibt es nicht, stattdessen haben sich die Entwickler auf Fehlerbehebungen und eine erhöhte Sicherheit konzentriert. Nun gut, ein neues Mini-Feature gibt es dann doch, denn man kann nun Webseiten per Mail oder auf Google+, Facebook und Twitter teilen.

Bei mir selbst ist Chrome, obwohl er mindestens genau so schnell wie Safari ist, schon in irgendeinem Ordner verschwunden. Eigentlich fand ich die Aufmachung sehr gelungen, von Safari lösen konnte ich mich bisher aber nicht – es wird wohl die Macht der Gewohnheit sein. Daher abschließend zwei Fragen an euch: Habt ihr Chrome als Browser auf eurem iPhone oder iPad im Einsatz? Wie fällt euer Fazit nach der mehrwöchigen Nutzung aus?

Weiterlesen

Gmail bekommt Update, Chrome jetzt mit Retina-Support

Auch Google arbeitet stetig an seinen Programmen und Apps, jetzt gibt es gleich zwei Updates.

Zum einen wurde die Gmail-Applikation (App Store-Link) für iPhone und iPad überarbeitet, so dass man nun Bildanhänge auch endlich durch Berühren und Halten in der eigenen Fotobibliothek ablegen kann, außerdem wurden Änderungen an der Oberfläche vorgenommen, so dass sie nun schneller reagiert.

Außerdem hat Google den eigenen Browser Chrome überarbeitet, der nun in der Version 21.0.1180.57 vorliegt. Wer ein MacBook Pro mit Retina-Display sein Eigen nennt, bekommt mit Chrome jetzt Retina-Support. Außerdem gibt es nun eine Schnittstelle für Gamepads und eine Vielzahl an Sicherheitslücken wurden geschlossen. Das Update kann automatisch geladen werden – wer Chrome ausprobieren möchte, folgt einfach diesem Download-Link.

Zum Schluss noch eine Frage in die Runde: Was ist euer Lieblingsbrowser? Seid ihr dem Safari treu geblieben oder ist es schon lange Chrome oder Firefox? Wie sieht es bei den Windows-Nutzern aus?

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de