Aufgepasst: Chrome-Update sorgt für Probleme

Das gestern Abend veröffentlichte Update für den Chrome-Browser habt ihr euch hoffentlich noch nicht auf euer iPhone oder iPad geladen.

Ein eigentlich kleines Update mit großen Folgen: Schaut man sich die derzeitigen Bewertungen von Chrome (App Store-Link) an, gibt es nach der Aktualisierung auf die neue Version erhebliche Probleme. Zwei Sterne von den Nutzern, hier muss etwas faul sein. Bei vielen Nutzern stürzt der alternative Browser nun direkt nach dem Start ab. Falls ihr Chrome nutzt, solltet ihr vorerst auf ein Update verzichten. Update: Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, sind vor allem iOS-Hack-Nutzer betroffen.

„Egal wie oft ich den Browser öffne, er beendet seinen Dienst nach 5 Sekunden – bitte nachbessern“, heißt es so oder so ähnlich in zahlreichen Rezensionen. Auf unseren iPhone 5 mit aktuellster iOS-Version gibt es überraschenderweise keine Probleme. Auch auf dem iPad mini konnte ich persönlich keine Abstürze reproduzieren.

Weiterlesen


Aktualisierungen für Facebook und Chrome

Bevor wir uns um Apples Apps des Jahres und unseren Adventskalender kümmern, wollen wir auf zwei kleinere Updates hinweisen.

Richtig fleißig sind derzeit die Entwickler von Facebook (App Store-Link). Innerhalb von wenigen Wochen ist bereits die nächste Aktualisierung erschienen, wieder einmal hat man sich um mehrere Kleinigkeiten gekümmert. In Version 5.3 kann man beim Hochladen von Fotos ein bestimmtes Album auswählen. Außerdem werden die Neuigkeiten jetzt schneller geladen und die neue Chronik auf dem iPhone schneller geöffnet.

Ebenfalls aktualisiert wurde Googles Browser Chrome (App Store-Link), der jetzt völlig unspektakulär in Version 23.0.1271.96 vorliegt. Neben einem behobenen Fehler, der einige Zeichen falsch codierte, ist es jetzt endlich möglich, Töne auch im Hintergrund abzuspielen. Das ist besonders praktisch, wenn man ein Video ansieht und nur mal eben kurz in eine andere App wechselt – die Aufnahme wird dann nicht extra angehalten.

Weiterlesen

Wichtige Updates: Google Chrome und simfy

Derzeit werden sehr viele Apps für das iPhone 5 aktualisiert. Wir wollen heute beispielhaft zwei bekannte Apps vorstellen, die ihr vielleicht ja schon selbst nutzt.

Den Anfang macht Chrome (App Store-Link), die Safari-Alternative von Google. Erst gestern hat das Unternehmen seine YouTube-App auch in Deutschland veröffentlicht, nun ist die Universal-App Chrome in einer neuen Version verfügbar. Ganz unkompliziert haben die Entwickler eine Unterstützung für das iPhone 5 und iOS 6 hinzugefügt, hier wird nun unter anderem die volle Auflösung genutzt. Außerdem hat man die Stabilität und Sicherheit verbessert.

Weiterlesen


Chrome: Erstes Update für Googles Safari-Alternative

Als Google seinen Browser Chrome im Juni auf iPhone und iPad gebracht hat, war die Aufregung groß. Nun gibt es das erste Update.

Bereits gestern Abend habe ich das Update (App Store-Link) von Chrome auf meinem iPhone entdeckt. Die kostenlose Universal-App liegt ab sofort in Version 21.0.1180.77 vor. Viele neue Funktionen gibt es nicht, stattdessen haben sich die Entwickler auf Fehlerbehebungen und eine erhöhte Sicherheit konzentriert. Nun gut, ein neues Mini-Feature gibt es dann doch, denn man kann nun Webseiten per Mail oder auf Google+, Facebook und Twitter teilen.

Bei mir selbst ist Chrome, obwohl er mindestens genau so schnell wie Safari ist, schon in irgendeinem Ordner verschwunden. Eigentlich fand ich die Aufmachung sehr gelungen, von Safari lösen konnte ich mich bisher aber nicht – es wird wohl die Macht der Gewohnheit sein. Daher abschließend zwei Fragen an euch: Habt ihr Chrome als Browser auf eurem iPhone oder iPad im Einsatz? Wie fällt euer Fazit nach der mehrwöchigen Nutzung aus?

Weiterlesen

Gmail bekommt Update, Chrome jetzt mit Retina-Support

Auch Google arbeitet stetig an seinen Programmen und Apps, jetzt gibt es gleich zwei Updates.

Zum einen wurde die Gmail-Applikation (App Store-Link) für iPhone und iPad überarbeitet, so dass man nun Bildanhänge auch endlich durch Berühren und Halten in der eigenen Fotobibliothek ablegen kann, außerdem wurden Änderungen an der Oberfläche vorgenommen, so dass sie nun schneller reagiert.

Außerdem hat Google den eigenen Browser Chrome überarbeitet, der nun in der Version 21.0.1180.57 vorliegt. Wer ein MacBook Pro mit Retina-Display sein Eigen nennt, bekommt mit Chrome jetzt Retina-Support. Außerdem gibt es nun eine Schnittstelle für Gamepads und eine Vielzahl an Sicherheitslücken wurden geschlossen. Das Update kann automatisch geladen werden – wer Chrome ausprobieren möchte, folgt einfach diesem Download-Link.

Zum Schluss noch eine Frage in die Runde: Was ist euer Lieblingsbrowser? Seid ihr dem Safari treu geblieben oder ist es schon lange Chrome oder Firefox? Wie sieht es bei den Windows-Nutzern aus?

Weiterlesen

Überraschung: Google veröffentlicht Chrome-Browser

Mit dem Google Chrome Browser hat Apple eine ernsthafte Safari-Alternative zugelassen.

Auf dem Fußballplatz blieb die große Überraschung in der zweiten Halbzeit aus – im App Store ging es dafür noch einmal richtig zur Sache. Google hat mit Chrome (App Store-Link) einen eigenen Browser für iPhone und iPad veröffentlicht. Unser erstes Fazit: Den kostenlosen Download sollte man auf jeden Fall ausprobieren.

In der Kürze der Zeit habe ich Chrome nur auf meinem iPhone getestet, fand ihn dort aber schlank und intuitiv. Klar, an einige Finessen des Browser muss man sich erst gewöhnen, klasse finde ich aber den schnellen Wechsel zwischen den einzelnen Tabs und die Wort-Vervollständigung beim Eingeben neuer Webadressen.

Glaubt man den Rezensionen im App Store, arbeitet Chrome sogar etwas schneller als der Safari. Ob dem wirklich so ist und wie groß der Unterschied ist, muss aber erst durch Benchmarks und Tests herausgefunden werden – letztlich kann der erste Eindruck auch sehr täuschend sein.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de