Google One: VPN-Dienst jetzt für iPhone und iPad verfügbar

Neues Update ist endlich da

Wer Google One mit mindestens 2 TB Online-Speicher nutzt, kann auch kostenlos auf den integrierten VPN-Service zugreifen. Dieser ist seit August 2021 auch in Deutschland verfügbar, zuerst durften aber nur Android-User darauf zugreifen. Und ab sofort ist der VPN-Dienst auch in die Google One-App (App Store-Link) für iPhone und iPad integriert.

Der damit verbundene VPN-Tunnel wird von Google selbst betrieben „und nutzt die sicheren globalen Server des Unternehmens“, so Google. „Es werden nur einige wenige Daten protokolliert, die für die Sicherstellung der Dienstqualität erforderlich sind. Dein Netzwerkverkehr wird jedoch unter keinen Umständen protokolliert und deine IP-Adresse wird nicht deinen Aktivitäten zugeordnet.“


Wer im Google-Kosmos verankert ist und Google-Dienste liebend gern nutzt, kann so bei entsprechendem Abo jetzt auch auf iPhone und iPad seinen Datenverkehr schützen. Der Google VPN ist zudem in weiteren Ländern gestartet, unter anderem in den Niederlanden und der Schweiz. Für weitere Details könnt ihr diese Webseite ansurfen.

Die Frage an euch: Vertraut ihr Google eure Daten an? Habt ihr Google One abonniert?

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Ich hätte gedacht, dass Google zumindest für solch einen Dienst eine separate Firma gründet um gerade das Datenkracken-Image etwas von sich zu weisen. Aber nee, sie meinen es ginge auch ohne. Schon irre wie Unternehmen wie Google einfach über ihren Käse stehen. Aber das läuft wie bei Mark und seine Jünger: Einfach schönreden und it läuft … was man ja sehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de