GoPro Hero4 Session: Neue Action-Cam als Starter-Set in den Blitzangeboten

In den Blitzangeboten gibt es heute die neue GoPro Hero4 Session günstiger zu kaufen.

GoPro Hero4 SessionErst Mitte Juli hatten wir euch die neue GoPro Hero4 Session vorgestellt. Die neue GoPro Hero4 Session sieht nicht nur spitze aus, sondern ist auch 50 Prozent kleiner und 40 Prozent leichter als die herkömmliche Hero4. Zudem wird bei diesem neuen Modell kein weiteres Gehäuse benötigt, denn der kleine schwarze Würfel ist bereits wasserfest gestaltet. Auch kleinere Stöße sollten kein Problem sein: Der Hersteller verspricht Strapazierfähigkeit.


Heute gibt es die besonders kleine Action-Kamera erstmals in den Blitzangeboten. Anders als beim Cyberport-Angebot vor einigen Wochen gibt es heute bei Amazon ein Starter-Set, in dem eine schnelle Micro-SD-Karte von SanDisk im Lieferumfang enthalten ist. Mit den 64 GB könnt ihr direkt eure erste Aufnahme starten. Im Preisvergleich zahlt man aktuell rund 375 Euro für Kamera und Speicherkarte.

  • ab 17:00 Uhr GoPro Hero4 Session Starter-Set im Angebot (Amazon-Link)
  • ohne Prime-Konto erst 30 Minuten später

Allerdings bietet die neue GoPro Hero4 Session noch keine 4K-Aufnahmen, sondern nur eine maximale Auflösung von 1440p bei 30 Bildern pro Sekunde oder 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde. Das reicht für HD-Aufnahmen, mehr aber eben nicht. Ansonsten sind die Funktionen mit separaten Bild-Aufnahmen, SuperView, ProTune und Auto Low Light aber identisch mit den großen Geschwistern.

Selbstverständlich verfügt die Hero4 Session über ein integriertes WLAN-Modul, mit der man die Kamera über das iPhone oder iPad steuern sowie Aufnahmen ansehen und übertragen kann – wie immer über die offizielle App. Das ist auch dringend notwendig, denn der kleine Zwerg verfügt nur über ein rudimentäres LCD-Display zur Anzeige grundlegender Informationen. Gerne binden wir noch einmal das Promo-Video zur Action-Cam ein.

GoPro Hero4 Session im Video


(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

    1. Hä? Wo hast du das denn her?
      Bis 1080p sind HD Aufnahmen. Daher Text soweit korrekt. Manchmal schreibt man zusätzlich HD ready für 720p und wenn die vollständigen HD Spezifikationen erreicht werden, spricht man von Full HD.
      Dennoch beides im High Definition Video Standard.

    1. Leider hat der Cube nachteile. Wlan langsamer, nur bis 32GB, und die Wasserdichte Hülle geht nur bis 10m. Und Halterungen wird es auch nicht viele alternativen geben…

  1. Schade, kann ich mir nicht kaufen, weil ich dann mit der Kamera so SACHEN machen müsste, bei denen ich mir bestimmt das Genick brechen würde…

    (Hat jemand zufällig die Aufnahmen gesehen, wo jemand mit ’nem Mountainbike und ’ner – anderen – GoPro eine STAUMAUER runterfährt – und zwar NICHT auf der Wasserseite?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de