GoPro Quik: Abo jetzt mit unbegrenztem Cloud-Backup

Fotos und Videos ohne Qualitätsverlust sichern

Mit der GoPro Quik-App (App Store-Link) gibt es seit einiger Zeit einen eigenen Foto- und Video-Editor für alle User der GoPro-Actioncam-Reihe. Falls auch ihr damit unterwegs seid und Videos aufzeichnet und bearbeiten wollt, ist Quik eine gute Wahl. Dem Nutzer stehen zahlreiche Videostile mit sorgfältig gestalteten Übergängen und Grafiken zur Verfügung, zudem gibt es Sticker und Bearbeitungsoptionen für Farben und Belichtung, ebenso wie die klassischen Funktionen wie Videos schneiden oder verschieben. Ein Speed-Tool passt Teile des Videos manuell an, und auch Fotos lassen sich aus 360-Grad-Videos extrahieren.

Ebenso gibt es Zugriff auf kostenlose Lieder und auf die iTunes-Mediathek, über die auch eigene Songs importiert werden können. Musik lässt sich auch schnell aus der iCloud, Dropbox, Google Drive oder Box laden. Fertige Videos können nicht nur lokal abgespeichert werden, sondern auch direkt auf Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. geteilt werden.


Bisher profitierten Quik-Abonnenten, die das Jahresabo in Höhe von 9,99 Euro abgeschlossen haben, von weiteren Zusatz-Features, beispielsweise einer automatischen Videoerstellung, Premium-Designs, GoPro-Originalmusik, exklusiven Filtern und Premium-Bearbeitungs-Tools, um noch mehr aus ihren Foto- und Videoinhalten herausholen zu können.

Feature kommt in den nächsten Wochen zu iOS

Seit heute werden diese zusätzlich auch in Originalqualität als Backup in der Cloud gespeichert. Diese Änderung betrifft zunächst Anwender und Anwenderinnen der Android App, auf iOS Geräten soll das Feature in den kommenden Wochen eingeführt werden.

Die sogenannte „Mural-Pinnwand“ innerhalb von Quik ist der zentrale Ort für die schönsten Erinnerungen und hebt die besten Aufnahmen aus der oft unübersichtlichen Sammlung aller Schnappschüsse auf dem Smartphone hervor. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Inhalte mit einer GoPro, einem Smartphone oder einem anderen Gerät aufgenommen wurden. Man kann die Aufnahmen sogar direkt aus der Foto-App, einer Nachricht oder von einem beliebigen Ort auf dem eigenen Telefon in Quik speichern. Sobald sie der Mural-Pinnwand hinzugefügt wurden, werden alle diese Lieblingsaufnahmen automatisch und in voller Auflösung in der Cloud gespeichert, und sind jederzeit über die App abrufbar.

‎GoPro
‎GoPro
Entwickler: GoPro, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Der größte Krampf bei GoPro Quik wie auch die App von Insta360 ist, dass sie auf dem iPad nicht horizontal verwendet werden können. Das wird mit iOS 15 etwas besser, weil es dann vom OS möglich ist, aber im Moment ist das echt grausam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de