Gunpowder: Explosionen satt in neuem Wildwest-Puzzle

Ein wenig Action am Oster-Wochenende gefällig? Dann lohnt ein Blick auf das tolle neue Puzzle-Spiel Gunpowder.

Gunpowder 1 Gunpowder 2 Gunpowder 3 Gunpowder 4

Der Wilde Westen ist gespickt mit allerhand Bösewichtern und den guten Rächern, die für Ordnung sorgen. Als letzterer betätigt man sich in Gunpowder (App Store-Link), einem vor wenigen Tagen frisch im deutschen App Store erschienenen Puzzle-Game für das iPad. Für die Installation werden neben einem Kaufpreis von 4,99 Euro auch mindestens 385 MB auf dem Apple-Tablet sowie iOS 6.0 oder neuer benötigt. Eine deutsche Lokalisierung besteht seitens der Entwickler von Rogue Rocket Games bereits seit der Veröffentlichung.


In Gunpowder betätigt man sich in derzeit 125 Leveln als einsamer Rächer Incendio, einem Fuchs, der im Wilden Westen auf den Spuren von Robin Hood wandelt. Sein Ziel ist es, Bösewicht Grimshaw all seines Geldes zu entledigen, das in den Leveln in Form von zu zerstörenden Tresoren aufzufinden ist.

Zur Hilfe kommt dem guten Incendio dabei ein probates Mittel des Wilden Westens: Schießpulver. Ausgestattet mit einer bestimmten Menge pro Level, sowie kleinen Helferlein, beispielsweise in Form von Bombenfässern oder Kanonen, muss der Spieler mit diesen Mitteln versuchen, die Tresore mit Geld zum Explodieren zu bringen. Dabei sollte so wenig Schießpulver und Zeit wie möglich vergeudet werden – und ganz nebenbei noch kleine, rosafarbene Sparschweine ebenfalls zum Explodieren gebracht werden.

Leicht zu verstehendes Gameplay und tolle Grafiken in Gunpowder

Gunpowder wird aus der Vogelperspektive in derzeit fünf verschiedenen Umgebungen à 25 Level mit Wildwest-Charakter absolviert, zudem steht ein Bonus-Pack mit weiteren 25 Welten zur Verfügung. Das Verteilen des Schießpulvers geschieht einfach über ein Einzeichnen einer Linie auf dem Screen, die zusätzlichen Hilfsobjekte können aus einer Seitenleiste ins Geschehen hineingezogen werden. Hat man sich doch einmal versehen, hilft ein Besen-Symbol, um die letzten Schritte rückgängig zu machen.

Das witzige und schnell sehr knifflige Puzzle-Game kommt mit gewaltigen Explosionen und ansprechenden Grafiken daher, so dass es auch nach einigen Leveln immer noch Spaß macht, die Tresore und Fassbomben zum lautstarken Zerbersten zu bringen. Ebenfalls in Gunpowder vorhanden ist eine Anbindung an das Game Center von Apple, über das Highscores und Erfolge geteilt werden können. Zwar gibt es auch ein paar In-App-Käufe im Spiel – diese sind aber nur für Ungeduldige gedacht und schalten zu Preisen von 99 Cent und 3,99 Euro ein oder alle Levelpacks auch ohne erforderliche Sparschweine frei.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de