Holy Potatoes! We’re in Space?: Neues Weltraum-Abenteuer mit eigenem Crafting-System

Auch wenn der Titel von Holy Potatoes! We’re in Space? etwas merkwürdig klingt – Freunde von Aufbau- und Crafting-Games im Weltraum sollten sich das neue Spiel genauer ansehen.

Holy Potatoes 2

Holy Potatoes! We’re in Space? (App Store-Link), von uns ab sofort der Einfachheit halber „Holy Potatoes“ genannt, zählt zu den aktuellsten Neuerscheinungen im Spiele-Bereich des deutschen App Stores und kann dort zum Preis von 7,99 Euro auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Anwendung ist ein echter Premium-Titel und verzichtet auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung. Für die Einrichtung auf dem iDevice sollte man 2,1 GB an freiem Speicherplatz bereitstellen sowie über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits seit dem Start mit an Bord.

Das Entwicklerteam von Holy Potatoes, Daylight Studios, beschreibt das eigene neue Spiel als „ein Space Adventure Game mit Management-Elementen und rundenbasierten Kämpfen. Manage dein eigenes Raumschiff und erkunde ein prozedural generiertes Universum mit dutzenden Planeten, die für Ressourcen erkundet werden können, und Feinden, die du in intergalaktischen Weltraumkämpfen besiegst. Begegne einer Fülle an Weltraumrassen, wie beispielsweise kosmischen Karotten, seltsamen Zucchini, schrägen Schalotten und sogar Weltraum-Wale! Gewinne epische Bosskämpfe und rette deinen Großvater Jiji, der von der bösen Vereinigung, der Eklipse, gefangen genommen wurde.“

Gespielt werden kann Holy Potatoes in einem normalen oder einem Couch Potato-Modus – in letzterem geht es weitaus entspannter zu, da unbegrenzte Ressourcen zur Verfügung stehen. Egal, für welchen Modus man sich entscheidet, hilft auf jeden Fall ein einführendes Tutorial dem neuen Spieler in dieser umfangreichen Mischung aus Strategie-, Management-, Erkundungs-, Kampf- und Crafting-Game und bereitet neue Spieler auf ihre wichtigen Aufgaben auf dem Raumschiff und bei der Erkundung des unendlich weiten Weltraums vor.

Empfehlung: Am besten auf größerem Display spielen

Holy Potatoes 1

Neben der Unterhaltung des eigenen Raumschiffes, in deren Räume – darunter eine Werkstatt und die Brücke – passende Teammitglieder platziert und mit Aufgaben versehen werden müssen, heißt es auch, regelmäßig auf Erkundungstour zu gehen und fremde Galaxien zu bereisen. Unterwegs finden sich immer wieder Herausforderungen, die die Story beeinflussen, und auch jede Menge feindlich gesinnter Raumschiffe, die man in 1-gegen-1-Kämpfen in rundenbasierter Manier zu erledigen hat. Neben verschiedenen Waffen an Bord gibt es auch kleine Extras, die man im Notfall aktivieren kann, sowie Möglichkeiten der Schild-Aktivierung für den eigenen Raumgleiter.

Was bereits nach wenigen Minuten mit Holy Potatoes auffällt: Gerade auf einem kleineren Bildschirm wie meinem iPhone 8 wirken die vielen kleinen Buttons, Anzeigen und Tafeln doch sehr winzig. Bedenkt man, was für ein umfangreiches, komplexes Spiel Holy Potatoes ist, empfiehlt es sich eher, diesen Titel auf einem größeren Gerät zu spielen, beispielsweise einem iPhone +-Modell, dem iPhone X oder auch auf einem iPad. Bevorzugt man sowieso eher Gaming am Desktop-Rechner, findet sich außerdem noch eine Steam-Variante, die sich für macOS und Windows zum Preis von 14,99 Euro herunterladen lässt. Abschließend gibt es noch den Trailer zu Holy Potatoes bei YouTube.

 

Kommentare 5 Antworten

  1. Spiele seit 4 Wochen die Beta auf dem iPad, wirklich grandioses Spiel mit Mega-Spielspaß und Langzeit-Motivation. Das Game ist IMHO jeden Cent wert.

  2. In einem Test der PC-Version habe ich gelesen, dass man ein bestimmtes Zeitlimit, angegeben als „Sol“, hat, was sich angeblich negativ auf den Spielspass auswirkt. Ist das in diesem Spiel auch so?
    Wenn ja, warum lese ich in eurem Artikel nichts darüber?!?

    1. Die Sol’s (Anzahl der zur Verfügung stehenden Runden pro Galaxy) trüben nicht den Spielspaß, sondern sorgen dafür, dass man taktisch klug agieren muss. In der Steam-Version gibt es aber auch einen ‚Entspannt-Modus‘. Dadurch ist mit das Spiel allerdings zu einfach gewesen. Aber jeder so, wie er mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de