IKEA STYRBAR: Neue Smart Home Fernbedienung startet in Deutschland

Für nur 10 Euro

Die neue IKEA STYRBAR Fernbedienung löst die alte, runde TRÅDFRI Fernbedienung ab. Für 10 Euro wird STYRBAR ab sofort in ausgewählten Märkten verkauft, online ist die neue Remote in Deutschland noch nicht gelistet (aber auf Ikea.nl).

Die Fernbedienung ist deutlich hochwertiger, aber weiterhin aus Kunststoff gefertigt. Statt eine Knopfzelle kommen zwei AAA-Batterien zum Einsatz, die die Akkulaufzeit auf bis zu 2 Jahre erhöhen. Der Schalter bietet ingesamt vier Tasten. Oben und unten könnt ihr Lampen an- und ausschalten sowie die Helligkeit ändern, mit den Pfeiltasten den Weißbereich und Farben ändern. Die Fernbedienung kann einfach geklebt oder mit zwei Schrauben fixiert werden. Optional könnt ihr sie natürlich auch auf den Tisch legen.


Eine Fernbedienung kann dabei mit bis zu 10 Lichtquellen verbunden werden. Ob die neue STYRBAR Fernbedienung auch in HomeKit angezeigt wird, muss der Praxistest zeigen. Vermutlich muss dafür noch ein zusätzliches Update her.

‎IKEA Home smart
‎IKEA Home smart
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

      1. Wenn ich das Ding nicht festschraube, kann ich es auf den Tisch legen. Mein Kumpel wollte nur wissen, ob ich auch einen anderen Platz dafür wählen kann, als den Tisch. 🙂

  1. Danke für den Hinweis, schade das die neue Fernbedienung noch nicht in Deutschland verfügbar ist.
    Hier wäre ein erneuter Hinweis stark.
    Besonders gut finde ich das neue Design und den Wechsel von Knopfzelle zu AAA-Batterien.
    Langlebigkeit ist wichtig!

  2. Fand die Knopfzelle bei der alten Fernsteuerung echt schrecklich.

    Nur wenn ich jetzt umsteigen würde, würde ich sogesehen sicherlich mehr Müll verursachen, als dass ich die Lebenszeit der alten Fernbedienung ausnutzen würde. Ökologischer Fußabdruck und so… muss net sein, auch wenn ich gerne Akkus in der Fernbedienung nutzen würde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de