Im Video: Apples Lightning Dock jetzt in fünf Farben erhältlich

Einem Apple-Produkt, das in der vergangenen Woche das Licht der Welt entdeckt hat, haben wir uns bisher nicht gewidmet: Dem neue Lightning Dock.

Apple Lightning Dock

Ihr habt ein iPhone 6s in Roségold bestellt und wollt ein farblich exakt passendes Dock? Oder doch lieber Space Grau, Silber oder Gold? Dank Apple alles kein Problem. Nachdem das iPhone Lightning Dock im Mai neu aufgelegt wurde, gibt es jetzt ein neues Lightning Dock mit einem farblich passenden Metallic Finish zum neuen iPhone. Und nicht nur das: Das Dock ist auch für alle bisherigen iPhones und iPods mit Lightning-Anschluss und auch für iPads geeignet, auch wenn die Apple-Tablets ein wenig wackelig im Dock stehen.


  • iPhone Lightning Dock in weiß (45 Euro)
  • iPhone Lightning Dock mit Metallic Finish (59 Euro)

Die mit dem bisher verfügbaren Dock aus Plastik quasi baugleichen bunten Lightning Docks sind leider eine noch teurere Angelegenheit: Knapp 60 Euro sind schon ein stolzer Preis, zumal auch beim neuen Dock kein Lightning-Kabel im Lieferumfang enthalten ist. Dafür bekommt man aber ein perfekt verarbeitetes Produkt, bei dem Apple an einige Details gedacht hat.

Da wäre zum Beispiel der fest verbaute Lightning-Anschluss, der etwas erhöht aus dem Dock herausragt, so dass auch eine Nutzung in Verbindung mit einer Schutzhülle möglich ist. Ist das iPhone angedockt, bleiben nach unten noch 5 Millimeter Freiraum. Lediglich bei speziellen Schutzhüllen, die etwa wasserdichten Cases von Firmen wie LifeProof, gerät auch das Lightning Dock von Apple an seine Grenzen. Kleine Einschränkungen gibt es auch beim Audio-Anschluss auf der Rückseite, mit dem man das Dock mit einer HiFi-Anlage verbinden kann: Um ihn zu nutzen, muss das angeschlossene Gerät über iOS 8 verfügen.

Der Markt bietet günstigere Alternativen

Für viele Nutzer nicht unwichtig: Möchte man sein iPhone wieder vom neuen Lightning Dock lösen, muss man das Dock auf jeden Fall festhalten. Das ganze funktioniert auch mit einer Hand, allerdings müsst ihr das Dock, am besten mit dem kleinen Finger, nach unten drücken.

Auch wenn der Preis sehr happig ist und wir lieber günstige Alternativen wie das Twelve South HiRise empfehlen: Das Apple Lightning Dock dürfte bei einer Bestellung auf jeden Fall vor dem neuen iPhone bei euch eintreffen. In den USA wurde das Apple-Zubehör schon ausgeliefert, erste Eindrücke gibt es im folgenden Video.

Anzeige

Kommentare 26 Antworten

  1. Was sind denn „einige Details, an die Apple gedacht hat“?! Das ein Lightning-Stecker verbaut ist dürfte selbstverständlich sein. ? und sonst?

  2. Das ist doch mal eine günstige Alternative! Vielleicht sollte man sich für kleineres Geld gleich einen Sack Zement kaufen und sein Iphone einzementieren, das hält dann wirklich bombenfest!

  3. Hmm, wenigstens merken viele bei den Zubehörpreisen wie krass Apple da für die Preise ausholt – bei den Geräten selbst gibt es nie so viele „was ein stolzer Preis“ Meinungen…

  4. Unglaublich! Ich hatte mir vorgestellt, dass es das Dock nur in vier Farben gibt. Aber jetzt das: Fünf Farben! Das ist ja wirklich toll und „…dank Apple kein Problem.“ Echt appgefahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de