iOS 10 kommt ohne Slide-to-Unlock: Der neue Lockscreen im Detail

Mit iOS 10 hat Apple den Lockscreen von iPhone und iPad überarbeitet. Dem ist unter anderem eine der berühmtesten Gesten überhaupt zum Opfer gefallen: Slide-to-Unlock.

iOS 10 iPad Pro Lockscreen Widgets ohne Slide-to-Unlock

Neben der bekannten Zoom-Geste hat vor allem der Slide-to-Unlock, die Wischbewegung zum Entsperren des iPhones oder iPads, für Aufsehen in der Netzwelt gesorgt. Immerhin hat Apple sich diese Geste patentieren lassen und sogar erfolgreich gegen andere Hersteller geklagt. Im neuen iOS 10 ist diese bekannte Geste aber nicht mehr zu finden – stattdessen werden iPhone und iPad ausschließlich über den Homebutton entsperrt.


Für Nutzer eines iOS-Geräts mit Fingerabdrucksensor wird diese Neuerung keine große Umstellung bedeuten: Immerhin entsperren sie iPhone oder iPad schon jetzt mit einem leichten Druck mit einem registrierten Finger auf den Homebutton und nicht mehr mit Slide-to-Unlock. Ohne Touch ID ist bei bereits aktiviertem Bildschirm ein weiterer Fingerdruck auf den Homebutton erforderlich.

Drei neue Wischgesten statt Slide-to-Unlock in iOS 10

Neu sind statdessen drei Wischgesten. Fährt man mit dem Finger von rechts nach links über den Bildschirm, öffnet man die Kamera. Mit einem Fingerwisch von oben nach unten öffnet man verpasste Mitteilungen. Und wer wie gewohnt mit dem Finger von links nach rechts wischt, öffnet die Widget-Ansicht. Dort sieht es mit iOS 10 zwar noch etwas leer und schlecht optimiert aus, aber Apple und App-Entwickler haben ja noch bis zum Herbst Zeit.

Diese kleinen, aber durchaus bedeutenden Neuerungen haben wir in einem kleinen Video für euch zusammengefasst, das ihr im Anschluss an diesen Artikel findet. Dort ist auch das überarbeitete Control Center zu sehen, das in drei Bereiche unterteilt ist: System, Musik und Heimautomatisierung.

Weitere Hands-On-Videos und Eindrücke der von Apple auf der WWDC vorgestellten Betriebssysteme findet ihr in diesem Artikel. Abschließend aber noch eine Frage an euch: Werdet ihr Slide-to-Unlock in iOS 10 vermissen oder habt ihr die Wischgeste ohnehin schon nicht mehr genutzt?

Anzeige

Kommentare 43 Antworten

  1. Der Lockscreen wird bei Touch-ID-Geräten nicht durch Auflegen eines registrierten Fingers entsperrt, man muss den Homebutton drücken!

      1. Es steht im Beitrag, es wird keine große Umstellung bedeuten. Jedoch muss man um an den Homescreen zu kommen, den Homebutton drücken, ein Auflegen entsperrt zwar das iPhone, der Homescreen öffnet sich aber nicht, egal, ob der Bildschirm schon an ist oder nicht. gerade nochmals mehrfach getestet.
        Somit muss man nun wieder öfter den Homebutton drücken als zuvor und man muss sich total umgewöhnen.

        1. Da das iPhone ja aber beim anheben den Screen selber öffnet, fällt das „drücken “ des Homebutton weg. Zumindest wenn das iPhone bewegt wird.

        2. @Geheimratsecki
          Nein! Der Bildschirm geht zwar beim Bewegen an, dann musst du das iPhone entsperren (durch Auflegen eines registrierten Fingers), um aber an den Homescreen zu kommen, musst du den Homebutton drücken. Auflegen und Drücken geht natürlich sozusagen gleichzeitig, aber um das Drücken des Homebuttons kommst du nicht herum.

    1. Das ist so nicht richtig.

      Wenn der Bildschirm aktiv ist, reicht es den Finger auf den Touch ID- HomeButton zu legen und das iDevice wird entsperrt.

        1. Das stimmt nicht. Wenn der lockscreen zu sehen ist, kommt beim auflegen des Fingers automatisch der homescreen. Drücken muss man nur, wenn der Bildschirm aus ist.

        2. moniduse, das stimmt einfach nicht, was du da schreibst. Man muss drücken, steht sogar selbst im Lockscreen so drin und ist im Übrigen auch überall im Netz nachlesbar.

  2. Gerät im Standby (Bildschirm aus): Home-Button mit TouchID drücken
    Ist der Bildschirm schon an reicht ein leichtes auflegen auf den Button/TouchID.

  3. Ja Apple hat wieder in der JB Szene gestöbert und sich die Crew von Intelliscreen eingekauft wuuuu…aber ! Warum auch nicht ?! ? aber was sich die Leute auch so alles in das Nachrichten Center ballern…und Meter lang scrollen um was zu erreichen .. Da fragt man sich warum gibt es kein iPhone mit one screen UI ??wenn man eh alles in einer Leiste macht … ?

  4. Ich hoffe dann mal nur das die Funktion „AssistiveTouch“ nicht wegfällt. Ansonsten ist es mir egal wie das iPhone entsperrt wird.
    Muss man sicher erst mal in der Praxis erleben.

  5. Kurze Frage: wie wird das ganze mit dem SmartCover bei dem iPad synergieren?
    Theoretisch müsste man direkt den Code eingeben können, weil es aktuell den Homebutton Knopfdruck ersetzt, aber wahrscheinlich wird es dann einfach nur angehen, als würde man es anheben?
    Und was wenn man keinen Code hat, und keine Mitteilung, landet man dann automatisch beim anheben im Home Menü bzw. sonst wo..

  6. Und ich finde beim iPad hätten sie, wenn das Kontrollzentrum schon den halben Bildschirm einnimmt, nicht Riesen Button machen sollen, sondern die Musikabteilung mit der Systemabteilung vereinen können..

  7. Wenn ich kein Gerät mit Touch-ID habe und in der Tasche dann (aus versehen) 2x der Home-Button gedrückt wurde ist es entsperrt!? Sollte das „Slide to unlock“ nicht genau sowas verhindern!?

  8. Hab IOS10 vorhin gerade auf mein iPad Air2 geladen. Läuft sehr schön und ruhig für die 1.Beta, aber leider läuft die Appgefahren App nicht, noch nicht. Sehr gelungen das ganze, noch ungewohnt aber schön.

  9. Die Home oder auf Deutsch, die Haus-App find ich besonders gelungen. So stelle ich mir HomeKit vor und nicht nur als unter Menü irgend wo im Menü. Auch gut gelungen sind die Fotos und die Karten App.

  10. Slide to unlock ist bei mir schon lange Geschichte…
    Nachdem alle meine Geräte TouchID haben, und ich dies auch nutze, öffne ich die Geräte höchstens nach einem Neustart.
    Am Anfang bin ich allerdings immer der alten Gewohnheit gefolgt: slide (und TouchID)…was natürlich sehr albern ist…
    Es lebe der gepflegte Automatismus…

  11. Touch ID ist auf dem iPhone 5S langsamer als die Wischgeste – und unpraktischer. So muss ich immer das iPhone entsperren, wenn jemand anderes nur kurz was nachsehen möchte.
    Die Lösung mit 2x Homebutton ist dämlich. So kann sich das iPhone in der Hosentasche ohne Weiteres selbst entsperren.
    Für mich also eine gruselige Verschlimmbesserung.

  12. Also ich hab jetzt das Video mit den 75 neuen Funktionen gesehen und muss ehrlich zugeben: Ich freu mich drauf, wirklich. Das scheint wirklich ein durchdachtes neues System zu sein. Und allen Anschein nach läuft es jetzt schon ziemlich gut. Ich bin zum ersten Mal froh ein iPhone 6s zu besitzen.

  13. Der neue Widget Screen im Sperrbildschirm wird durch einen Wisch nach rechts erreicht und das würde mit dem „Slide to Unlock“ kollidieren, das ist mir klar. Nur kann ich ebenfalls das Control Center mit einem Wisch nach unten aufklappen und habe somit den selben Zuguriff auf die Widgets. Also: Zwei Wege mit ein und dem selben Ziel.

    Mich als Nutzer eines älteren iPhones (5) nervt das jetzt nach 3 Tagen Beta schon total. Da der Home Button physisch ist, ist dieser schon immer eine Schwachstelle der iPhones. Und nun muss man mit Gewalt einen eventuell vorzeitigen Defekt dieses Buttons forcieren?

    Warum entscheidet man sich einfach, diese Funktion komplett zu entfernen, anstatt dem User die Wahl zu lassen? Bei Android kann man so viele Entsperrmöglichkeiten auswählen und Apple traut seinen Nutzern diese Entscheidung nicht zu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de