iOS 15: Apple Karten integriert Wetterwarnungen in geplante Routen

Verbesserte Navigation

Auch wenn die Karten-App von Apple nach wie vor hinter der Konkurrenz von Google hinterher hinkt, arbeitet der kalifornische Konzern kontinuierlich daran, für Optimierungen und neue Features zu sorgen. Bei der Routenplanung stehen so unter anderem auch Warnungen vor Straßensperrungen, Staus und weiteres im Vordergrund.

Mit iOS 15 soll das Navigationserlebnis mit Apple Karten offenbar noch weiter verbessert werden. In der neuen Version von iOS 15 Beta 3 tauchten nun auch erstmals Wetterwarnungen für geplante Auto-Routen auf. Der Reddit-User ChrisSDreiling machte auf diese Option aufmerksam.


Apple Karten schlägt alternative Routen vor

In der Betaversion von iOS 15 gab es nach der Planung einer Route per Auto eine Warnung, wenn die Route durch ein vom Regen überschwemmtes Gebiet führen würde. Apple Karten schlägt dann offenbar auch alternative Routen vor, die die betroffenen Straßen vermeiden.

Aufgrund immer extremeren Wetterereignissen, die auch uns in Deutschland erst kürzlich in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz betroffen haben, sind diese Warnungen in Apple Karten sicherlich eine sehr gute Ergänzung. Die neuen Karten-Features werden mit der Veröffentlichung von iOS 15 Einzug halten, das für September oder Oktober dieses Jahres erwartet wird.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Grundsätzlich eine gute Idee, aber darf halt nicht so nerven wie die „Umweltzone-Voraus“-Warnungen. Hier im Ruhrgebiet ist diese Warnung einfach nur noch nervig.

    Dennoch, gute Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de